Filmschoolfest Munich 2020: Kino-Highlights im Stream

Szene aus dem Film "Feminine Hip-Hop", Foto: Filmschoolfest Munich
Foto: Filmschoolfest Munich Szene aus dem Film "Feminine Hip-Hop"

Kurzfilme von jungen Regisseuren auf dem digitalen Festival

Erlebt die Kinomacher von morgen: Vom 12. bis 21.11.2020 steigt das Filmschoolfest Munich 39 1/2 ausschließlich digital im weltweit zugänglichen Stream. Im Programm stehen diesmal 50 Filme von 33 Filmschulen aus 21 Ländern. Was Ihr zum Festival wissen müsst.

Filmschoolfest Munich: Tipps und Highlights

Szene aus dem Film "Frog Catcher", Foto: Filmschoolfest Munich
Foto: Filmschoolfest Munich Szene aus dem Film "Frog Catcher"

Wie immer sind alle Genres vertreten: Spielfilme, Animationen, Dokus und Experimentalfilme. Eine fünköpfige Jury unter der Leitung von Julia von Heinz kürt aus den 50 teilnehmenden Filmen die Gewinner von Preisen im Wert von 35.000 Euro. Der Internationale Wettbewerb lässt sich in diesem Jahr in drei Kategorien unterteilen, wir geben Euch ein paar Tipps:

Sexualität und queeres Selbstbewusstsein

  • Frog Catcher: Hier wird die Geschichte des transsexuellen Froschfängers Jeanne Bonnet nachgezeichnet, der sich im San Francisco des 19. Jahrhunderts durchschlagen muss.
  • Feminine Hip-Hop: Der Dokumentarfilm bietet Euch spannende Einblicke in die queere HipHop-Szene im kanadischen Montreal.

Gesellschaftspolitische Realitäten

  • Neither Forgive Nor Forget: Der Bruder einer Studentin wird von Faschisten ermordet. Auch zehn Jahre danach kann sie den Vorfall nicht vergessen.
  • Silver Firefly: Der Streifen porträtiert Menschen, die in Buenos Aires ein hartes Leben in Holzverschlägen an einer Flussmündung fristen.

Die Herkunft im Fokus

  • Gone Home: Mutter und Tochter machen sich in diesem bewegenden Werk auf die Suche nach Spuren der Großmutter im Iran.
  • Heading South: In dieser Studie prallen die Gegensätze der mongolischen Steppe und der hochmodernen chinesischen Großstadt aufeinander.

 

Was kosten die Tickets für das Filmschoolfest?

Tickets für die Filme oder das gesamte Festival könnt Ihr vom 12. bis 22.11.2020 online kaufen.

Einzelticket: 0,99 € (48 Stunden gültig)
Programmblock: 3,99 €
Festival-Pass: 12,99 €

 

Online Only: Trailer zum Filmschoolfest 39 1/2

Worum es beim Filmschoolfest geht

Das Filmschoolfest zählt zu den renommiertesten Nachwuchsfestivals weltweit. Gegründet wurde das Filmschoolfest 1981 von Wolfgang Längsfeld, der es auch bis 2002 leitete. Seit 2011 ist Diana Iljine Festivalleiterin. Studenten und Professoren aller Kontinente kommen in München zusammen, um ihre Kurzfilme vorzustellen, zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln. Wegen Corona findet das Festival heuer ausschließlich digital statt.

Über 2.000 Werke liefen in den über 30 Jahren und einige Teilnehmer sind heute bekannte Regisseure wie Lars von Trier und Sönke Wortmann oder gar Oscar-Preisträger wie Caroline Link und Florian Henckel von Donnersmarck.

Das könnte Euch auch interessieren

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top