Stadtrundfahrten mit der Dampflok: Tickets, Termine, Abfahrt

Historische Lok der Baureihe 52 aus dem Jahr 1943, Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann

Noch keine Fahrten 2021 wegen Corona – Termine noch offen

Wegen Corona konnten die historischen Dampflokfahrten 2021 bisher nicht stattfinden, ob und wann sie in diesem Jahr durchgeführt werden, steht noch nicht fest. Weitere Infos

Die wichtigsten Infos zu den historischen Dampflokfahrten

  • Wann: Die historischen Dampflokfahrten finden normalerweise an Ostern, Pfingsten und im Advent statt
  • Ausrichter: Zu Ostern und Pfingsten übernimmt der Bayerische Localbahnverein die Fahrten, im Advent das Bayerische Eisenbahnmuseum
  • Adventsfahrten: Vor allem in der Adventszeit sind sie besonders beliebt, da dann auch der Nikolaus die Kinder überrascht
  • Strecke: Die Fahrten starten täglich drei Mal am Ostbahnhof und führen über eine Runde durch die Stadt oder Richtung Deisenhofen
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Tickets: Es empfiehlt sich, rechtzeitig da zu sein, da man zuletzt keine Tickets mehr vorbestellen konnte und sie direkt beim Schaffner kaufen musste
  • Essen und Trinken: Proviant gibt’s im Speisewagen

Einstündige Rundstrecke mit der Lok ab Ostbahnhof

Dampflok des Eisenbahnmuseums, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Nostalgie kommt auf, wenn die Dampfloks mit ihren Plattformwagen über den Münchner Eisenbahn-Ring fahren. Dabei wird auch auf den Isar-Brücken angehalten, um die Aussicht zu genießen.

Bei den Sonderfahrten im Advent, die vom Bayerischen Eisenbahnmuseum organisiert werden, geht es meist mit einer historischen Lok der 52er Baureihe aus dem Jahr 1943 auf eine etwa einstündige Rundfahrt. Auch die noch ältere Dampflok "01 066" aus dem Jahr 1928 kommt zum Einsatz.

 

Dampflokfahrten mit dem Localbahnverein

Historische Dampflok, Foto: Bayerischer Localbahn Verein e. V.
Foto: Bayerischer Localbahn Verein e. V. Die Dampflok des Localbahnvereins

Auch an Ostern und Pfingsten ist Dampf unterm Kessel: Der Sonderzug des Bayerischen Localbahnvereins ist normalerweise bespannt mit der kohlegefeuerten Dampflok 70 083 aus dem Jahr 1913. Die Dampflokomotive wurde von der Firma Krauss für die Königlich Bayerische Staatseisenbahnen hergestellt und ist die letzte Lok dieser Baureihe. Nach ihrer Ausmusterung 1963 wurde sie nach München überführt und stand anschließend fast 40 Jahre als technisches Denkmal in Mühldorf. Der Bayerische Localbahnverein nahm sie 2005 wieder in Betrieb und setzt sie seitdem wieder für Dampfzugfahrten ein.

Falls eines der alten Dampfrösser ausfällt, werden historische Elektro-Loks eingesetzt.

Weitere Veranstaltungstipps

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top