Chilene Garin gewinnt Tennisturnier in München

Cristian Garin, Foto: Gettyimages
Foto: Gettyimages

Tennis der Spitzenklasse in München

Erstklassiges Tennis bei den BMW Open: Vom 27.4. bis 5.5.2019 fand die 104. Internationalen Bayerischen Meisterschaften in München auf der Anlage des MTTC Iphitos statt.

Nach Coup über Zverev: Garin siegt bei den BMW Open

(5.5.2019) Erst Zverev und dann der Titel: Der Chilene Garin gewinnt das Tennisturnier von München. In einem spannenden Finale schlägt er einen Italiener, der eine Doppelschicht zu absolvieren hatte.

Cristian Garin hat sich nach seinem Überraschungssieg über Alexander Zverev nicht mehr stoppen lassen und das Tennisturnier von München gewonnen. Der Chilene bezwang am Sonntag im Finale des Sandplatzevents Matteo Berrettini aus Italien 6:1, 3:6, 7:6 (7:1). Bei feucht-kühlen Bedingungen bejubelte er seinen zweiten ATP-Erfolg.

In dem Finale, in dem sich erstmals seit 2001 bei den BMW Open zwei ungesetzte Spieler um den Titel duellierten, wirkte Garin zunächst konzentrierter und spritziger. Das war aber kein Wunder, hatte er nach seinem Halbfinale gegen den Italiener Marco Cecchinato (6:2, 6:4) doch immerhin eine Nacht Zeit, um sich auf das Endspiel vorzubereiten. Berrettini dagegen musste sein Halbfinale gegen Roberto Bautista Agut aus Spanien am Sonntagmorgen austragen, weil es am Vorabend auf der Anlage am Aumeisterweg zu sehr regnete.

Mit einem 6:4, 6:2 warf der Römer den an Nummer vier gesetzten Bautista Agut aus dem Wettbewerb und baute seine Siegesserie auf neun Partien aus. Zuletzt hatte er das ATP-Turnier in Budapest gewonnen.

In dem Youngster-Finale fand der 23-Jährige gegen seinen ein Jahr jüngeren Rivalen aus Südamerika im zweiten Satz viel besser in die Partie und agierte als bester Aufschläger des Turniers auch bei den Services souveräner. Garin begann mit Fehlern zu hadern und der Durchgang ging an Berrettini. Im spannenden Entscheidungssatz musste der Tiebreak entscheiden - und da jubelte schließlich der Chilene.

(muenchen.de/dpa)

Knapp 600.000 Euro Preisgeld, internationale Top-Spieler

BMW Open: Zverev gewinnt ATP-Turnier gegen Kohlschreiber, Foto: Gettyimages for BMW
Foto: Gettyimages for BMW

Mit knapp 600.000 Euro Rekordpreisgeld ist das Sandplatzturnier dotiert. Neben dem amtierenden ATP-Weltmeister und Titelverteidiger Alexander Zverev (Foto) sowie Rekordchampion Philipp Kohlschreiber waren in diesem Jahr zahlreiche internationale Weltklassespieler dabei.

Mit Marco Cecchinato (ATP-Weltrangliste 16), Kyle Edmund (22), Diego Schwartzmann (24) und FWU-Botschafter Roberto Bautista Agut (25) schlugen insgesamt sechs aktuelle oder ehemalige Top-20 Spieler auf der Anlage des MTTC Iphitos auf.

Als Youngster machte der Franzose Ugo Humbert (63) auf sich aufmerksam. Der 20-jährige war, wie auch der Brite Kyle Edmund, zum ersten Mal in München dabei sein. Mit Jan-Lennard Struff (45) stand ein weiterer Deutscher im Hauptfeld.

FWU-Night mit Popstar Ronan Keating, Ehrung für Michael Stich

Philipp Kohlschreiber bei den BWM Open, Foto: Getty/MMP
Foto: Getty/MMP

Nicht nur Tennisstars waren vor Ort: Stargast der legendären FWU-Night war der irische Popsänger Ronan Keating, der vor knapp 200 Zuschauern spielen wird. Die Besucher des Turniers hatten bei einem Gewinnspiel die Chance auf Karten für die FWU Night.

Zudem wurde  Wimbledonsieger Michael Stich für seine Lebensleistung und die Verdienste um den Tennissport bei der Players Night auf der Turnieranlage mit dem Iphitos-Award ausgezeichnet.

Das könnte Euch auch interessieren

Top