Faschingsumzug der Damischen Ritter 2021 abgesagt

Faschingsumzug der Damischen Ritter am 19.2.2017, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Faschingwagen ziehen erst 2022 wieder durch die Münchner Innenstadt

(4.11.2020) Der Münchner Faschingsumzug der "Damischen Ritter" fällt 2021 wegen der Corona-Pandemie aus. Der Veranstalter, die gesellige Vereinigung der Turmfalken, gab dies offiziell bekannt. Wie die Ritter ihre Absage begründen, wie der Faschingsumzug 2020 verlief und mehr zur Geschichte erfahrt Ihr hier.

Absage des Faschingsumzugs: Die Begründung der Damischen Ritter

Die offizielle Mitteilung der Damischen Ritter zur Absage vom 4.11.2020:

"Die Gesellige Vereinigung „Die Turmfalken e.V. – Die Damischen Ritter“ organisiert seit 16 Jahren den Faschingszug durch die Münchener Innenstadt und greift damit eine jahrzehntelange Tradition auf.

Ein freudiges Spektakel, durch das es uns gelungen ist den Münchner Fasching wieder mehr an die Öffentlichkeit zu bringen. Ein Erlebnis für zigtausende Bürgerinnen und Bürger, für Jung und Alt. Die momentane Pandemie bedingte Situation lässt für uns als Veranstalter keine andere Entscheidung zu, als den Faschingszug für das kommende Jahr abzusagen.

Die jüngst getroffenen Entscheidungen der LH München durch OB Dieter Reiter, den Münchner Fasching 2021 betreffend, finden wir richtig und unerlässlich. Sie lassen auch keinen anderen Spielraum zu. Wir fühlen uns für die Gesundheit der Teilnehmer und Zuschauer verantwortlich.

Ein Faschingszug soll ein unbeschwertes, fröhliches Erlebnis sein. Dies ist aktuell schwer vorstellbar.  Ziel unseres Vereins ist die Förderung der Bayerischen Kultur und des Bayerischen Brauchtums – und dazu gehört auch der Fasching in Bayern und seiner LH München. Wollen wir gemeinsam hoffen, dass die aktuelle Situation bald beherrschbar wird, und wir die Tradition mit einem Faschingszug 2022 weiterführen dürfen."

So verlief der Faschingsumzug 2020

Faschingsumzug der Damischen Ritter, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Beim Faschingsumzug der "Damischen Ritter" war München am 16.2.2020 fest in Narrenhänden: Bunt geschmückte Wagen und kostümierte Tanzgruppen zogen mit Musik und Faschingslaune durch die Innenstadt.

Wo ging es lang?
Startpunkt des Faschingsumzugs war in der Kreuzstraße (Nähe Sendlinger Tor). Pünktlich um 13:13 Uhr.

Und dann wurde die Fußgängerzone zur Narrenzone: Die Route verlief über Damenstiftstraße, Eisenmannstraße, Neuhauserstraße, Kaufingerstraße zum Marienplatz.

Welche Teilnehmer waren dabei? Über 1000 Teilnehmer in 53 Gruppen. Musikkapellen, Historische Vereine, politische Parteien und natürlich Faschingsgesellschaften aus München und dem Umland - darunter die Narrhalla mit dem offiziellen Prinzenpaar der Landeshauptstadt.

Wer führte den Zug an?
Wie der Name des Umzugs schon verrät, schritten die Damischen Ritter und ihr Herzog Kasimir mit Holzpferd und mächtigem Schwert voran - samt ihren holden Begleiterinnen.

Wie ging es nach dem Umzug weiter? Traditionell stieg im Anschluss eine große After-Zug-Party im Hofbräuhaus - 2020 nur für Zugteilnehmer. Dort sangen und tanzten die Mitwirkenden des Faschingszugs.

Die Geschichte des Faschingszugs

Faschingsumzug der Damischen Ritter, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Seit wann steigt das Spektakel? In der Neuauflage noch gar nicht so lange: Der Verein "Die Turmfalken e.V." organisiert seit 2006 den offiziellen "Faschingsumzug der Damischen Ritter" der Stadt München. Um die Faschingstradition zu bewahren, die jedes Jahr tausende Zuschauer begeistert, fördert die Landeshauptstadt das Event. Bereits beim ersten Umzug war die Stimmung kaum zu übertreffen.

Seitdem ist der Faschingsumzug zu einem festen Bestandteil des Münchner Faschingskalenders geworden - der nicht zuletzt von den Mitgliedern der Damischen Ritter mit großem ehrenamtlichen Engagement am Leben erhalten, gepflegt und gefördert wird. Nachdem die Münchner über 35 Jahre lang ohne Faschingsumzug leben mussten, konnte die Tradition dank der "Damischen Ritter" wieder aufleben und bereichert das närrische Stadtleben.

Mehr zum Fasching in München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top