Balkantage in München 2021: Balkanconnection 2.0

Stray Colors, Foto: Monaco Sessions
Foto: Monaco Sessions Die Stray Colors treten am 16. Juli auf

Die Kultur und Menschen Südosteuropas erleben

Die Balkantage verbinden noch bis 17.7.2021 die Kulturen unter dem Motto „Balkanconnection 2.0“ mit Ausstellungen, Musik, Folklore und Online-Veranstaltungen. Aufgrund der aktuellen Situation findet das Festival dieses Jahr im Hybrid-Format statt, sowohl mit Online- als auch mit Präsenzveranstaltungen.

Das Programm der Balkantage im Juli

Künstlerische Impulse bei dem mehrmonatigen Festival gaben unter anderem Sänger Damir Imamović, eine Ausstellung von Student*innen aus Sarajevo und ein Theaterstück von jungen Tänzer*innen aus Belgrad.

Am 10.7. steht in der Montessori Schule im Olympiapark der Balkanbasar an. Bereits ab 12 Uhr läuft ein Kinderprogramm, ab 14 öffnet der Basar. Dort ist für jeden etwas dabei: von Kunst, Bücher und Handarbeit, bis zur köstlichen balkanesischen Kulinarik.

Am 16.7. zündet dann die Band Stray Colors ab 19 Uhr im Gasteig ein Leuchtfeuer aus Balkan, Folk und Indie. Mit ihrem Stilmix und der Erfahrung aus mehreren hundert Konzerten im In– und Ausland haben sich Stray Colors längst einen Namen als Top-Live–Band gemacht. (Tickets)

Am 17.7. gibt es um 15 Uhr eine Performance der Folkloregruppe Jelek im Haus St. Maria in Ramersdorf. Der serbische Tanzverein wurde 2004 gegründet und besteht mittlerweile aus insgesamt 70 Tänzer*innen in sechs Gruppen.

Das gesamte Programm der Balkantage

„Balkanconnection 2.0“: Plattform zum Austausch über die Zukunft

Warum das Motto "Balkanconnection 2.0"?: Es geht ums Zukunftspläne schmieden, sich überlegen, wo man in fünf Jahren stehen könnte, neugierig auf Kommendes sein – für junge Menschen ist das in Zeiten der Corona-Pandemie alles andere als leicht. Austausch und Zusammenhalt seien gerade jetzt besonders wichtig.

Die Balkantage 2021 bieten für die junge Generation des Balkans eine Plattform, um gemeinsam über die Zukunft der Region nachzudenken, sich international zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen. Social-Media-Aktionen ermöglichen den Jugendlichen direkt miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und Ideen für eine aktive Gestaltung der Zukunft des Balkans zu sammeln.

Mit einem Online-Wettbewerb für Folklore-Tanzgruppen haben die Balkantage schon vor Veranstaltungsbeginn am 26.2.2021 über 50.000 Menschen erreicht. Gewonnen hat das Tanzensemble des rumänischen Vereins Ciuleandra Bavaria aus Karlsfeld.

Weitere Veranstaltungstipps

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top