Kocherlball 2019

Kocherlball 2019, Foto: muenchen.de/Rico Güttich, 2019
Foto: muenchen.de/Rico Güttich, 2019 Kocherlball am 21.7.2019

So war der Kocherlball 2019

(21.7.2019) Trotz strömenden Regens haben rund 8.000 Menschen im Morgengrauen beim traditionellen Kocherlball im Englischen Garten in München durchgehalten. Sie tanzten am Sonntag ab sechs Uhr mit Regenschirmen auf der Tanzfläche. Mehr Informationen, Video und Bilder

Re-Live: Der Kocherlball 2019 - so schön war's trotz Regen

Bayerische Tänze und Musik - Tanzmeister tanzen vor

Kocherlball 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Im Jahr 2019 stand ein Jubiläums-Kocherlball an: 30 Jahre sind seit der Wiedereinführung im Jahr 1989 vergangen.

Von 6 bis 10 Uhr konntet Ihr Euch um den Chinesischen Turm auf bayerische Tänze freuen: Landler, Zwiefachem, Polka, Walzer und Münchner Francaise. Musik kommt vom Niederbayrischen Musikantenstammtisch und von den Köschinger Saitentratzer. Tanzmeisterin Katharina Mayer und Tanzmeister Magnus Kaindl geben den Takt an. Sie erklären die Schritte und tanzen auch vor. 

Stärken könnt Ihr Euch im Biergarten: Freut Euch unter anderem auf frische Maß und Brezn und eine große Auswahl an kalten und warmen Biergartenschmankerln.

Die Geschichte des Kocherlballs

Kocherlball am Chinesischen Turm, Foto: Exithamster
Foto: Exithamster

Um 1880 hatte man als Hausangestellter nicht viel Freizeit – darum trafen sich die Bediensteten schon im Morgengrauen um vor Beginn der täglichen Arbeit zu tanzen und zu feiern. Bis zu 8000 Dienstmädchen, Hausdiener, Soldaten, Köchinnen und Köche schwangen damals ihr Tanzbein beim Kocherlball. Wegen angeblicher "mangelnder Sittlichkeit" wurde der Ball 1904 verboten.

Jährliche Tradition im Juli

Kocherlball 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Erst 1989 wurde die Tradition wieder aufgenommen, zur 200-Jahr-Feier des Englischen Gartens. Seitdem gibt es den Kocherlball einmal jährlich an einem Juli-Sonntag.

Der Vorteil heute: Kaum einer muss am Sonntagmorgen um 10 Uhr noch nach Hause zur Herrschaft, sondern kann das Fest in der Vormittagssonne am Chinesischen Turm ausklingen lassen.

Das könnte Euch auch interessieren

Top