Das Festival für den langen Dokumentarfilm

Auf dem DOK.fest vom 8. bis 19.5.2019 laufen packende und kritische internationale Dokus an mehreren Spielorten in München. Das größte Festival Deutschlands für den langen Dokumentarfilm zeigt über 150 Filme aus aller Welt. Wir stellen Euch das Programm vor...

Was Ihr zum Festival wissen müsst

Was ist das Konzept des Filmfestivals?
International, politisch, skurril, aufschlussreich - so zeigt sich das Festival in seiner ganzen Breite. Die 159 Filme aus 51 Ländern sind aufgeteilt nach Reihen, in denen teilweise Preise verliehen werden. Den künstlerischen Dokumentarfilm zu fördern, ist das erklärte Ziel beim DOK.fest: Zwei Drittel der Filme sind Welt- oder Deutschlandpremieren.

Was sind die Highlights?
Das Filmmuseum widmet der peruanisch-niederländischen Filmemacherin Heddy Honigmann eine Retrospektive. In der Reihe DOK.international konkurrieren 13 Filme um den Hauptpreis Viktor Main Competition, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Dok.fest Open Air, Foto: Dok.fest/Maren Willkomm
Foto: Dok.fest/Maren Willkomm

Wo findet das Dok.fest statt?
Das Dok.fest läuft an 20 Spielorten, in etlichen Kinos, in der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF), wo auch das Festivalzentrum ist, im Deutschen Theater und in einigen Münchner Museen.

Das gibt es noch zu sehen - weitere Reihen
Der Innenhof der HFF dient als Open Air Kino für die Reihe Dok.music (13.-17.5.), die musikalische Dokumentarfilme unter freiem Himmel bietet. In der Reihe Dok.guest Russland sind sechs Filme zu sehen, die das Land jenseits der Nachrichten vorstellen. Die Reihe Dok.horizonte (11 Filme) beschäftigt sich mit Ländern im Umbruch wie Venezuela oder Libyen. 12 Filme konkurrieren in Dok.deutsch um die beste Geschichte aus der Heimat. Außerdem gibt es Reihen zu Teens, der Natur, Afrika und Specials zu München und Premieren.

Das Programm zum Dok.fest 2019

Kinopublikum vor dem Rio., Foto: DOK.fest München
Foto: DOK.fest München

Was bringt das Festival für die Szene?
Im DOK.forum trifft sich die Filmbranche und diskutiert über die Zukunft des Genres. Workshops, Panels und Networking-Events entwickeln neue Ideen und bringen die Szene näher zusammen. In seiner mehr als 30-jährigen Geschichte waren fast alle großen Regisseure des Dokumentarfilms bereits auf dem Festival zu Gast und etablierten das DOK.fest als einen bedeutenden Treffpunkt. Auf dem DOK.fest gibt es insgesamt 15 Preise bei denen insgesamt 55.000 Euro ausgeschüttet werden.

Weitere Filmfestivals und Kinoevents

Top