Deutschlands größtes Design-Event

Die Munich Creative Business Week (MCBW) ist das größte Designevent Deutschlands: Gestalter, Entscheider und Unternehmer treffen sich bis 11.3.2018 in München. Mit der klaren Trennung in die Bereiche "Create Business!" für Fachleute und der "Design Schau!" für die Öffentlichkeit setzt die MCBW neue Impulse. „Design transforms“ ist dabei der übergreifende Leitgedanke. Wir geben Euch Tipps für beide Themenbereiche.

Die MCBW auf einen Blick

Munich Creative Business Week, Foto: bayern design GmbH
Foto: bayern design GmbH

Mit der Design Schau! wendet sich die MCBW direkt an die designinteressierte Öffentlichkeit. Ausstellungen, Aktionen und Podiumsdiskussionen machen München für neun Tage zur "Designhauptstadt" - mit mehr als 150 Veranstaltungen an über 120 Orten.
Zum Programm der "Design Schau!"

Die Create Business! spricht gezielt das Fachpublikum an und umfasst Konferenzen, Workshops und Vorträge - die Branche soll sich vernetzen, Gestalter und Auftraggeber kommen für die Akquise zusammen und neue Ideen werden präsentiert.
Programm der "Create Business!"

Zentraler Anlaufpunkt ist das Forum am Deutschen Museum. Partnerregion der MCBW ist dieses Jahr der Landkreis Miesbach, der Einblicke in das kreative Schaffen der Region gibt. Die MCBW-Eröffnungsparty steigt Samstagabend, 3.3. im The Lovelace.

Für Start-Up-Unternehmer gibt es unter dem Dach der Create Business! die Netzwerkplattform MCBW Start Up: Hier können sich Gründer über Produkte und Ideen austauschen und wichtige Kontakte knüpfen.

Tipps aus der "Design Schau!"

Besucherinnen bewundern Design im Isarforum, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
  • Habt Ihr Euch schonmal überlegt, wie wohl München in ferner Zukunft aussehen wird? Bei der Podiumsdiskussion in der Rathausgalerie am Marienplatz am Dienstag, 6.3. ab 19 Uhr könnt Ihr Zukunftsvisionen betrachten: Studierende der TU München habe in kurzen Animationsfilmen unterschiedliche Szenarien von Neuperlach im Jahr 2040 erschaffen.
  • Am Dienstag, 6.3. ab 17 Uhr geht es bei der "Creative Teatime" der Partnerregion Landkreis Miesbach im Forum im Deutschen Museum um Berufe und die Frage, wie sich Traditionsberufe neu interpretieren lassen. So kann beispielsweise aus einem Braumeister ein Fooddesigner werden. Unter anderem anderem spricht dazu Markus Hoppe – Geschäftsführer einer Brauerei.
  • Ob Star Wars, Thor oder Blade Runner – kaum ein Film wird heute ohne visuelle Effekte produziert. Um die „Zauberer der Filmproduktion“ geht es am Donnerstag, 8.3. ab 19 Uhr in der Bavaria Filmstadt. Hier könnt Ihr einen Blick in die Welt der VFX-Artisten werfen. Anmeldung: melanie.link@bavaria-film.de
  • „Muss München kreativer werden?“ Diese Frage stellen verschiedene Medienexperten am Freitag, 9.3., 16 Uhr im Forum im Deutschen Museum. Wie beispielsweise mehr Kreative in die Stadt gelockt werden können, diskutieren unter anderem Georg Dingler, Geschäftsführer von Radio Gong 96,3 und Art Director André Eckert.

Ein Highlight der MCBW: Verleihung des Münchner Modepreises

Münchner Modepreis, Foto: RAW
Foto: RAW

Alle zwei Jahre verleiht die Landeshauptstadt während der MCBW den Münchner Modepreis - am 9.3.2018 im Alten Rathausaal erhalten die besten Münchner Nachwuchsmodeschöpfer die Auszeichnung. Nominiert sind 9 Absolventen der Münchner Ausbildungsinstitute AMD Akademie Mode & Design, Deutsche Meisterschule für Mode/ Designschule München und Media Designhochschule. Die Kollektionen sind bis zum 3.3. in Geschäften in der Münchner Innenstadt ausgestellt, unter anderem in den Kaufhäusern Hirmer und Oberpollinger. Für den Publikumspreis könnt Ihr hier online bis zum 3.3. voten und habt dabei die Chance City-Gutscheine zu gewinnen.

5 Tipps für Fachbesucher der "Create Business!"

  • Bei der „MCBW Start up - Creative Demo Night“ am Dienstag 6.3. tauschen sich ab 17 Uhr in der Muffathalle Gründer mit Experten und Designinteressierten über ihre Produkte, Services und Geschäftsmodelle aus. Unter anderem spricht Ministerialdirigent Dr. Klaus-Peter Potthast, der die Abteilung Digitalisierung und Medien beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie leitet.
  • Bei dem Talk „Digitales Wasser“ am Mittwoch, 7.3. ab 19 Uhr bei der Firma Phoenix Design geht es darum, wie die "Strömungen" der Digitalisierung unsere Lebenswelt beeinflussen. Als Expertin ist unter anderem Informationsdesignerin Carolin Schmitt von Phoenix Design vor Ort.
  • Über 60 Sprecher in drei Tagen: Die EDCH-Konferenz in der Alten Kongresshalle richtet sich unter anderem an Art-Direktoren, Studenten, Journalisten und Verleger. Hier bekommt Ihr vom 8.3. bis 10.3. von Branchengrößen in Vorträgen, Workshops und Sessions unter dem Motto „Behind and beyond Portfolios“ Einblick in ihre Arbeiten. Unter den Speakern ist etwa Christoph Amend, Chefredakteur des ZEITmagazins oder die Medienforscherin Prof. Andine Müller. Diskussionen, Performances und eine Party stehen ebenfalls an.
  • Auf dem ganztägigen Symposium „Abgefahren“ am Donnerstag, 8.3. geht es ab 12 Uhr im Autohaus am Goetheplatz um ländliche und urbane Mobilität. Podiumsrunden, Vorträge und Workshops setzen sich unter anderem mit selbstfahrenden Autos, Carsharing und alternativen Mobilitätskonzepten auseinander. Einer der Sprecher ist Andreas Schuster von der Münchner Umweltschutzorganisation Green City e.V.
  • Auf der „iF design award night“ feiert am Freitag, 9.3., ab 18 Uhr die internationale Designszene. Rund 2.000 Gäste aus 40 Ländern kommen in die BMW Welt, um die diesjährigen Preisträger des Design-Awards zu ehren. Nach der feierlichen Zeremonie und anschließendem Get-together wird gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top