Kunde von muenchen.de

Herbert Achternbusch zum 80. Geburtstag

Herbert Achternbusch

Zu Herbert Achternbuschs 80. Geburtstag findet im Herbst 2018 in München eine Veranstaltungsreihe mit Fotoausstellungen, Theateraufführungen, Lesungen und einer Filmreihe statt.

Fotoausstellungen, Theateraufführungen, Lesungen und eine Filmreihe

Am 23. November dieses Jahres wird Herbert Achternbusch 80 Jahre alt. Er hat zahlreiche literarische Werke (Prosa, Lyrik, Theaterstücke, Filmbücher, Hörspiele, u.a.), viele Spulen Film, hunderte Bilder, Gemälde, Zeichnungen und Plastiken geschaffen. Seine Texte und Bilder haben sich ihre Kraft und Originalität, ihre „kunstvolle Unkünstlichkeit“ über die Jahrzehnte erhalten. Die Menschen lässt er so schräg, so komisch und so eigen sein, wie sie sind. Nichts wird weggeschnitten, nichts bekrittelt. Er nimmt sich die Freiheit, mit allem, was er tut, unkonventionell zu verfahren. Die Phantasie ist bei ihm subversiv, ist Widerstand gegen jede Art von Einengung. Achternbusch setzt sie ein mit größter Präzision. Wunderbare, genaue, scharfe Sätze hat er geschrieben, Sätze, die in unseren Sprachschatz eingegangen sind: „Ein Mensch, der lebt, will uferlos schauen…“

Herbert Achternbusch:

„Ich entziehe mich dem Anspruch der Zivilisation und glaube wieder, dass ich vom Westwind gezeugt wurde…“

Eine gemeinsame Hommage Münchner Kulturinstitutionen

Zur Würdigung des „Gesamtkunstwerks“ Herbert Achternbusch hat das Kulturreferat eine kleine Veranstaltungsreihe initiiert und koordiniert, die sich über einige Wochen erstreckt: Mehrere Münchner Kulturinstitutionen haben zu dieser Hommage beigetragen: das Filmmuseum, die Monacensia, die Münchner Kammerspiele, das Residenztheater, das Volkstheater, der Seerosenkreis und das Münchner Künstlerhaus.

Hier erfahrt Ihr mehr

Veranstaltungen zu Herbert Achternbusch

   Suche Veranstaltungen...

Top