Kunst im öffentlichen Raum: Frequenzen

Nature Unplugged aus der Reihe "Frequenzen", Foto: Franziska Agrawal
Foto: Franziska Agrawal

Temporäre akustische Kunstprojekte im Stadtraum

Wie hören sich Münchens Straßen und Plätze an? Wie klingt die Stadt? Welche Schwingungen sind wahrnehmbar? Münchner Künstlerinnen und Künstler haben sich den akustischen Räumen der Stadt in der Reihe "Frequenzen" gewidmet. Acht Kunstprojekte sind von Mai bis Oktober 2019 dem Sound der Stadt auf der Spur.

Dem Sound der Stadt auf der Spur

Neben dem sichtbaren öffentlichen Raum gibt es vielfältigste unsichtbare Räume des Hörbaren. Bei Installationen, Aktionen und Performances, mit Augmented Reality oder beim selber Ausprobieren: Alle sind eingeladen, München neu und unerwartet anders wahrzunehmen – sinnlich, musikalisch, verwirrend, ungewöhnlich, bombastisch – und sehr poetisch.

Weitere Informationen zur Reihe und das komplette Programm gibt es unter www.muenchen.de/frequenzen

Kunst im öffentlichen Raum ist ein Programm des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Aktuelle Veranstaltungen der Reihe

   Suche Veranstaltungen...

Weitere Veranstaltungstipps

Top