Sonnwendfeuer und Johannisfeuer 2018

Sonnwendfeuer

Feiert den Sommerbeginn!

Der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres! Am 21.6.2018 ist kalendarischer Sommeranfang – und auch in und um München feiern wir die Sommersonnenwende mit offenen Feuern. Ab Freitag könnt Ihr Flammen lodern sehen – wir sagen Euch, wo genau…

Sonnwendfeuer in München und Umland

  • Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Für den Freitag, 22.6. lohnt sich ein Trip ins Münchner Umland. Die Blaskapelle in der Gemeinde veranstaltet auf der Wiese an der Leonhardikirche ein Sonnwendfest. Los geht’s um 18 Uhr. 
  • Neuried: Am 22.6. brennt außerdem ein Johannisfeuer beim Alten Sportpark an der Zugspitzstraße (ca. 18:30 Uhr)
  • Freiham: Lernt den neuen Stadtteil beim Sommerfest am 23.6. ab 14 Uhr kennen. Tagsüber gibt's ein Bühnenprogramm mit Live-Musik und Tanz, abends schaut Ihr Fußball am Lagerfeuer (mehr)
  • Berg am Laim: Bei schönem Wetter gibt es am 23.6. ab ca. 21:30 Uhr am Festplatz der Stadtteilwoche in der St.Veit-Straße ein Johannifeuer
  • Heimstetten: Die Feuerwehr lädt am 23.6. zur Sonnwendfeier ab 17 Uhr in  die Hürdestraße ein. Es wird Fußball auf einer Großleinwand gezeigt und die Wiesn-Band Zipfi Zapfi Buam spielt.
  • Hallbergmoos: Am 23.6. beginnt ab 13 Uhr die Sonnwendfeier der Freiwilligen Feuerwehr mit einer Fahrzeugschau auf dem Volksfestplatz Hallbergmoos.
  • Trudering: Ab 15 Uhr lodert am 30.6. auf der Festwiese das 11. Truderinger Sonnwendfeuer. Musik kommt vom Jugendblasorchester des Truderinger Musikvereins und einer Big Band.
  • Perlach: Am Samstag (30.6., ab 17 Uhr) wird abends das Sonnwendfeuer entzündet – gefeiert wird auf der Wasmeierwiesn hinter dem Wertstoffhof in der Bayerwaldstraße. Eintritt: 2 Euro.

Wegen Trockenheit und Waldbrand-Gefahr können die Feuer kurzfristig verschoben oder abgesagt werden - Besucher sollten sich vorab informieren. In unserer Wetter-News geben wir auch Hinweise zur Warnstufe für Waldbrände.

 

Hinweise der Berufsfeuerwehr München zu offenen Feuern

Hintergrund des Brauchtums

  • Eigentlich ist der Tag der Sommersonnenwende der längste Tag, aber nur für wenige Sekunden. Zwischen dem 21. und 23.6.2018 geht die Sonne in München um 5:13 Uhr auf und um 21:17 Uhr unter - und steht somit 16 Stunden und 4 Minuten über dem Horizont.
  • Schon auf vorchristliche Zeit geht der Brauch zurück, den längsten Tag im Jahr mit einem Feuer zu feiern. Das Feuer vertreibt nach heidnischem Glauben böse Geister, schützt vor Krankheiten und fördert die Lebenskraft und Fruchtbarkeit.
  • Die Sommersonnenwende ist bereits am 21.6. – warum finden viele Feuer erst am Wochenende statt? Das liegt daran, dass sich in Bayern durch den Einfluss der christlichen Kirchen das Johannisfeuer am 23.6. begründet hat, am Vorabend des Geburtstags von Johannes dem Täufer. Daher heißen heute die Sonnwendfeuer auch häufig Johannisfeuer. Dieser christliche Brauch ist schon im 12. Jahrhundert belegt und gilt als Symbol für die Sonne und somit für Jesus Christus.

Bilder: So schön sind Münchner Sommernächte auch ohne Feuer

Weitere Themen rund um Sonne und Sommer

Top