Eure Checkliste für den Münchner Fasching: 7 närrische Tipps, die sich lohnen

Fasching auf dem Viktualienmarkt, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Wo gehen die Partys ab? Welchen Faschings-Geheimtipp dürft Ihr dieses Jahr nicht verpassen? Unsere Checkliste verrät Euch, wo in München die Narren los sind.

Was ist der absolute Höhepunkt im Münchner Fasching?

Tanz der Marktweiber 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Definitiv der Tanz der Marktweiber am Viktualienmarkt - traditionell am Faschingsdienstag, dem 5.3.2019! Die Standl-Damen zeigen auf der Bühne schöne Tänze, dazu gibt's natürlich Stimmungsmusik und jede Menge Gaudi. Hier erfahrt Ihr mehr zum Tanz der Marktweiber

Und danach ist am Faschingsdienstag natürlich noch lange nicht Schluss! 3 Tipps für den Faschings-Höhepunkt

Wo gibt es in München echten Straßenfasching?

München Narrisch 2017, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Im heißen Faschings-Endspurt natürlich! Bei München narrisch wird der Bereich zwischen Stachus und Viktualienmarkt zur Feiermeile mit mehreren Livebühnen. Und zwar bis 5.3.2019. Pappnase auf und los geht's!

Wo kann ich das Prinzenpaar treffen?

Das neue Faschingsprinzenpaar und das Kinderprinzenpaar, Foto: muenchen.de/Mónica Garduño 2018
Foto: muenchen.de/Mónica Garduño 2018

Gestatten, Sarah I. und Fabrician I.! Die Tollitäten regieren seit Januar die Stadt - zumindest inoffiziell. Und sie sind natürlich viel unterwegs in ihrem "Reich": Vor allem im Faschings-Endspurt könnt Ihr die beiden eigentlich kaum verfehlen. Zum Beispiel treten sie beim Tanz der Marktweiber auf. Hier erfahrt Ihr mehr über das Prinzenpaar

Wo steigen die besten Partys und Bälle?

Weisse Feste 2017, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Kommt drauf an, ob Ihr es laut und dreckig oder eher stilvoll-elegant mögt. Faschingspartys und -bälle gibt es in München mehr als genug - einige genießen aber besonderen Klassiker-Status, etwa die "Weißen Feste" im Max Emanuel. In unserem Faschingskalender erfahrt Ihr mehr

Wo bekomme ich ein schräges Kostüm her?

Unsinniger Donnerstag auf dem Viktualienmarkt, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Nur einen alten Cowboyhut zur Hand? Macht nichts - in München könnt Ihr Euch die perfekte Faschings-Ausstattung ganz leicht besorgen. Hier findet Ihr Kostümverleihe in München und Umgebung (Anzeige).

Welchen Geheimtipp darf ich nicht verpassen?

Schäfflertanz am Odeonsplatz 2019, Foto: muenchen.de/Gunnar Jans
Foto: muenchen.de/Gunnar Jans

Mit dem Fasching geht auch das Schäfflerjahr 2019 zu Ende. Unser Geheimtipp für Euch: Seid dabei, wenn die Schäffler am Faschingsdienstag ihren letzten Tanz zeigen, bevor sie sich in die siebenjährige Pause verabschieden. Wann? Um 21 Uhr vor der Neuhauser Straße 27. Schon davor seht Ihr den Schäfflertanz am 4.3. am Rotkreuzplatz (17 Uhr) und am Faschingsdienstag beim Tanz der Marktweiber. Was Ihr zum Schäfflertanz wissen müsst

Kehraus: Wo gibt's Fasching bis die Lichter ausgehen?

Junge Leute tanzen im Club

Bevor um Mitternacht alles vorbei ist und der Aschermittwoch mit Tanzverbot die Fastenzeit einläutet - gönnt Euch am Vorabend noch einmal die volle Party-Breitseite. Kehraus-Partys steigen unter anderem im Blitz oder im Muffatcafé. Im Sweet Club stehen beim Kölner Abend die Zeichen auf Kölsch statt Weißbier. Hier gibt's noch mehr Partys zum Kehraus

Mehr zum Münchner Fasching

Top