3 tolle Faschingsbälle am Wochenende, 1./2.3.

Faschingsparty im Biedersteiner Wohnheim, Foto: Immanuel Rahman/muenchen.de
Foto: Immanuel Rahman/muenchen.de

Biedersteiner Kellerfasching

Warum Ihr vorbeischauen solltet: Kellerpartys sind immer schon die besten Partys und Studenten wissen traditionell, wie man feiert: Der Fasching des Studentenwohnheims Biederstein ist einfach Kult! Und für die Musik gibt es ein großes Line Up mit XL1328, Mr Deaz, Dr. Getdown, Bloom, Freezler, Wilef, M.Punctum, Marinus Klinksik, Simon Dremon und Raphael Kutsch.

Welches Kostüm Ihr braucht: Zumindest schon mal irgendeines, denn ohne kommt Ihr gar nicht erst rein. Hier braucht Ihr aber schon mehr als Cowboy und Prinzessin um mitzuhalten - die Studenten überbieten sich mit bissigen, witzigen und kreativen Kostümierungen.

Wann das Fest steigt: Am Samstag, 2.3., ab 21 Uhr - Karten könnt Ihr für 10 Euro am Veranstaltungstag von 16 bis 17:30 Uhr in der Biedersteinerstr. 26 kaufen (pro Person werden maximal 2 Karten ausgegeben).
 

„Carneval in Rio“ im Bayerischen Hof

Carneval in Rio im Bayerischen Hof, Foto: Torsten de Souza Santos / Narrhalla
Foto: Torsten de Souza Santos / Narrhalla

Warum Ihr vorbeischauen solltet: Rio de Janeiro ist weltbekannt für seine heißen Faschingspartys. Ihr müsst aber nicht nach Brasilien reisen, denn heiße Samba-Rhythmen, farbige Kostüme und ausgelassene Stimmung erlebt Ihr auch in München. Beim „Carneval in Rio“ im Bayerischen Hof gibt‘s Capoeira-Einlagen von Profitänzern. Ihr könnt natürlich beim südamerikanischen Kostümball auch selbst tanzen. Und das gibt‘s im entfernten Rio bestimmt nicht: die Faschingsgesellschaft Narrhalla tritt auf!

Welches Kostüm Ihr braucht: Farbenfroh! Vom prächtigen Samba-Kostüm über Federschmuck bis zum knappen bunten Outfit ist alles drin. Wer nicht im auffälligen Kostüm antanzen will, kann sich auch einfach eine Brasilien-Sonnenbrille auf die Nase setzen und im Latino-Stil mittanzen.

Wann das Fest steigt: Am Samstag, 2.3., ab 21 Uhr steigt im Hotel Bayerischer Hof die brasilianische Faschingsnacht. 

Weisse Feste in der Max-Emanuel-Brauerei

Weisse Feste 2017, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Warum Ihr vorbeischauen solltet: Die Weissen Feste sind ein echter Klassiker! Seit über 50 Jahren steigt der ehemalige Schwabinger Künstlerfasching in der Max-Emanuel-Brauerei. Trotzdem ist die Party alles andere als angestaubt: Bei DJs, Schwarzlicht und Lichteffekten fühlt die Party sich hier an wie eine Clubnacht.

Welches Kostüm Ihr braucht: Der Name sagt es: Weiß, weiß, weiß sind alle meine Kleider. Also auf geht's, Ihr Krankenschwestern, Gespenster und Scheichs! Ob Ihr eine weiße Weste behaltet, steht natürlich auf einem anderen Blatt...

Wann das Fest steigt: Am Samstag, 2.3., Montag 4.3. und zum Abschluss am Faschingsdienstag, 5.3. - dann allerdings zum Saisonende in Schwarz. - Tickets

Das könnte Euch auch interessieren

Top