FC Bayern kassiert 40 Millionen Euro für Douglas Costa

Der Brasilianer Douglas Costa wechselt zum FC Bayern, Foto: picture alliance / dpa
Foto: picture alliance / dpa

Juventus Turin zieht Kaufoption

(8.6.2018) Der bislang ausgeliehene brasilianische Fußball-Nationalspieler Douglas Costa wechselt endgültig vom FC Bayern München zu Juventus Turin. Der 27-Jährige erhält bei den Bianconeri einen Vertrag bis 2022.

Costa spielte von 2015 bis 2017 beim FC Bayern

Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat wie erwartet seine Kaufoption gezogen und Douglas Costa für 40 Millionen Euro fest vom FC Bayern München verpflichtet. Wie der Serie-A-Club am Donnerstagabend mitteilte, erhält der brasilianische Nationalspieler bei den Bianconeri einen Vertrag bis zum 30.6.2022.

Douglas Costa, der auch im Kader des fünfmaligen Weltmeisters für die WM in Russland steht, spielte bereits in der vergangenen Saison leihweise bei Juve. In 31 Partien erzielte der 27 Jahre alte Angreifer vier Tore und bereitete 14 Treffer vor. Er hatte zuletzt wegen einer Oberschenkelverletzung nur eingeschränkt mit dem WM-Team trainieren können.

Die Brasilianer werden noch bis Freitag in London trainieren. Am 10.6. steht ein Freundschaftsspiel in Wien gegen Österreich an. Eine Woche später trifft die Selecao in ihrem ersten WM-Spiel in der Gruppe E auf die Schweiz.

Costa war im Sommer 2015 von Shakhtar Donetsk für 30 Millionen Euro nach München gewechselt, wo er einen Vertrag bis 2020 unterschrieben hatte. Im Juli 2017 wechselte Costa dann auf zunächst leihweise nach Italien.

(dpa/muenchen.de)

Mehr zum Thema

Top