Bastian Schweinsteiger beendet seine Karriere

Bastian Schweinsteiger
Schweinsteiger im Trikot seines letzten Vereins Chicago Fire (Archivbild)

Fußball-Legende und Weltmeister: Schweini sagt "Servus"

(8.10.2019) Der "Fußballgott" tritt ab: Weltmeister und Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger hat heute das Ende seiner aktiven Karriere verkündet. Zuletzt war er in den USA für Chicago Fire am Ball. Der FC Bayern hat bereits auf die Nachricht reagiert.

FC Bayern bedankt sich bei seinem "Fußballgott"

Schon seit einigen Wochen hielten sich die Gerüchte um ein bevorstehendes Karriereende von Bastian Schweinsteiger - heute hat der inzwischen 35-Jährige sie bei Twitter bestätigt.

"Liebe Fans, nun ist die Zeit gekommen: ich werde meine aktive Karriere zum Ende dieser Saison beenden", schrieb Schweinsteiger dort und bedankte sich beim FC Bayern und seinen späteren Vereinen Manchester United und Chicago Fire für eine "unglaubliche Zeit".

"Mein Abschied als aktiver Spieler stimmt mich ein bisschen wehmütig, aber ich freue mich auch auf die spannenden Aufgaben, die mich bald erwarten", kündigt der Ex-Nationalspieler zudem eine mögliche zweite Laufbahn im Fußball an.

Der FC Bayern reagierte umgehend bei Twitter auf die Nachricht und schrieb seinerseits: "Danke für alles, Fußballgott". Außerdem postete der Verein ein Video mit den schönsten Toren des Mittelfeldspielers und emotionalen Bildern aus seiner Zeit beim FCB.

Schweinsteiger trug zwischen 2002 und 2015 das Trikot der Münchner und ist eine absolute Fußball-Legende beim deutschen Rekordmeister. Er gewann unzählige deutsche Meisterschaften, 2013 das legendäre "Triple" und wurde mit der Nationalelf zudem 2014 Weltmeister in Brasilien. Ein Jahr später verabschiedete er sich in Richtung England zu Manchester United. Im vergangenen Jahr richtete der FC Bayern in der Allianz Arena ein Abschiedsspiel für Schweinsteiger aus.

Die schönsten Tore: So reagiert der FCB bei Twitter

Mehr zum Thema

Top