MSC München

, Foto: MSC München
Foto: MSC München

Der Münchner Sportclub e.V. (MSC) ist einer der ältesten Hockey- und Tennisclubs in Deutschland. Der Verein wurde 1896 gegründet, seit 1898 wird im MSC Hockey gespielt. Mit über 20 Abteilungen war der MSC zeitweise sogar Europas größter Sportclub. Herzstück des Vereins ist die Hockeyabteilung.

Die Herren- und Damenmannschaft spielt auf dem Feld und in der Halle. Größte Erfolge des MSC sind die gewonnenen Deutschen Meisterschaften der Herren in der Hallensaison 2003 und 2006, sowie 2004 der Gewinn  des Europapokals der Landesmeister im Hallenhockey in Portugal. Übrigens: Mehr als die Hälfte der über 1.000 Mitglieder spielt Hockey.

Das MSC-Sportgelände befand sich zuerst in Schwabing und zog dann 1963 in die Lerchenau. Treibende Kraft hinter der neuen Anlage war der damalige Clubpräsident Hans Fleitmann. Der Verein hatte in seiner langen Geschichte schon einige prominente Mitglieder - etwa den Schriftsteller Erich Kästner sowie Herzog Luitpold von Bayern.

13 Freiluftplätze für die Tennisabteilung

, Foto: MSC München
Foto: MSC München

Die Tennisabteilung des MSC spielt auf der vereinseigenen Anlage mit dreizehn Freiluftplätzen. Das Areal ist bestens geeignet für die intensive Jugendarbeit - eines der Steckenpferde der Tennisabteilung. Das Clubhaus hat eine herrliche Sonnenterrasse und einen gemütlichen Biergarten. Im Winter trainieren die MSCler auf zwei überdachten Sandplätzen. Außerdem gibt es einen gelenkschonenden Granulatplatz. Die erste Herrenmannschaft spielt in der Bezirksliga Super, das erste Damen-Team kämpft in der Bayernliga um Siege und Punkte.

Auch die Kleinsten werden beim MSC nicht vergessen. Der Verein bietet für Kinder eine von Diplom-Trainern und Sportlehrern geleitete Ballsportschule an. Dabei werden besonders die geistigen, emotionalen und motorischen Fähigkeiten der Kinder geschult.

Das könnte Sie auch interessieren

Top