Der Münchner Domchor

Münchner Dommusik, Foto: Münchner Dommusik
Foto: Münchner Dommusik

Kirchenchor begleitet die Liturgie in der Frauenkirche

Der Münchner Domchor besteht aus rund 70 erwachsenen Sängerinnen und Sängern und gestaltet die Domliturgie, also den feierlichen musikalischen Ablauf eines Gottesdienstes. Mit regelmäßigen Aufführungen großer Kirchenmusik ist er auch wichtiger Bestandteil des Münchner Konzertlebens.

Fast 200 Jahre Geschichte

Dabei betreiben die Kirchenmusiker mit den Münchner Domsingknaben und der Mädchenkantorei kräftig Nachwuchsarbeit. Die Kinder können dann später als Jugendliche in der Jungen Domkantorei ihr Können einem Publikum unter Beweis stellen. Der Münchner Domchor besteht wahrscheinlich seit 1820. In diesem Jahr ist erstmals ein nicht-höfischer Kathedralchor überliefert, nachdem im Jahr 1817 das neue Erzbistum München-Freising errichtet und die Frauenkirche zur Kathedrale wurde.

Leiterin der Domchors ist Domkapellmeisterin Lucia Hilz, die zusammen mit den Musikern Stücke aus jeder Epoche einprobt. Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst im Domchor mitzusingen, kann jederzeit einen Vorsingetermin mit der Domkapellmeisterin vereinbaren.

Mehr zum Thema

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top