Gay-Treffs in München: Hier feiert und flirtet die LGBT-Szene

So sieht es im Café Nil aus.

Gay Bars, Cafes und Clubs in München

Münchens Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender feiern in diesen Locations – die meisten davon im Glockenbachviertel.

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Bar Rendezvous: Kunterbunte Spaßhöhle

    Die Bar Rendezvous in der Müllerstraße im Glockenbachviertel ist die Spaßhöhle unter den Gay Bars, ideal zum schnellen Kennenlernen.

    Das Musikprogramm der kunterbunt-skurril eingerichtete Kneipe weckt wohlige Erinnerungen: Hier laufen Oldies von den Sixties bis in die 90er, dazu Schlager und alles, was sich auch mit mehr als einem Promille noch fehlerfrei mitsingen lässt.

    Mehr Infos zur Bar Rendezvous

    Café im SUB: Mottoabende für die LGBT-Szene

    Das Café im Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrum Sub in der Müllerstraße könnte man als den Bienenstock der LGBT-Szene bezeichnen. Das Motto: 365 Tage treffen, plauschen und lauschen. Denn im Sub mit seinen vielfältigen Beratungsangeboten für die Szene erfahrt ihr, was aktuell in der schwulen Szene München los ist.

    Betrieben wird es vollständig von Ehrenamtlern und die Einnahmen kommen den Angeboten des Sub zu Gute. An den Wänden haben zudem Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, ihre Arbeiten auszustellen.

    An den Mottoabenden mit amüsanten Namen wie Brühwarm, Fetisch am Cafétisch, Gerhards Waschtag, Girlified oder Poppen am Samstag brummt das Café.

    Mehr Infos zum Sub

    Café Nil: Perfekte Warm-up-Location

    So sieht es im Café Nil aus.

    Ein seit fast 30 Jahren bestehender Dauerbrenner unter den Regenbogen-Bars ist das Nil in der Hans-Sachs-Straße mit seinem charismatischen Wirt Manfred. Er begrüßt in seiner zweiten Heimat Gäste aller Altersgruppen und jeder Couleur.

    Das Nil ist die ideale Warm-up-Location für eine lange Nacht, zum Beispiel mit seinem berüchtigten Cornflakes-Schnitzel.

    Mehr Infos zum Nil

    Deutsche Eiche: Geheimtipp Dachterrasse

    Die Traditionsgaststätte Deutsche Eiche ist einer der ältesten Treffpunkte der schwul-lesbischen Szene in München. Kein Wunder, das gutbürgerliche Essen schmeckt wunderbar, die Longdrinks und Cocktails sind süffig und mit acht Euro vergleichsweise günstig.

    Besondere Highloghts: Das Badehaus ist eine Oase auf vier Etagen und die Dachterrasse mit ihrem Blick über die Altstadt immer noch ein Geheimtipp! Zudem sind in der Deutschen Eiche auch Hotel-Übernachtungen möglich.

    Mehr Infos zur Deutschen Eiche

    Edelheiss: Oldies but Goldies

    Spaßiger Name, lustige Gesellen. In der urigen Schwulen-Bar mit den Fachwerkwänden in der Pestalozzistraße fühlen sich insbesondere gestandene Mannsbilder und Schlager- oder Oldies-Fans pudelwohl.

    Sachdienlicher Hinweis für Bartträger: Kommt am Donnerstag, denn am „Bartabend“ geht für euch das zweite Bier aufs Haus!

    Mehr Infos zum Edelheiss

    NY.Club: Für die Gay Guys

    Der NY.Club ist inzwischen die einzige explizit schwule Diskothek der Stadt. Mit Longdrinks in der Hand lassen sich die Nächte in dem verwinkelten Club sowie auf der großzügigen Terrasse bestens durchfeiern.

    Freitags spricht die Party-Reihe "Luxuspop" mit ihrem bunten Mix aus Pop, Charts, Hip-Hop und Disco-Sound vor allem die jüngere Zelgruppe von 18 bis 25 an. Samstags kommen dann House-Freunde auf ihre Kosten.

    Mehr Infos zum NY.Club

    Ochsengarten: Leder, Gummi und Uniform

    Münchens erste Bar für Kerle, die gerne Jeans, Leder, Uniform oder Gummi auf der eigenen Haut spüren, feierte 2017 ihr 50-jähriges Jubiläum. „Men only“ lautet hier die Devise, nur beim SM-Stammtisch am Donnerstag machen die Jungs eine Ausnahme. Besonders prickelnd sind übrigens die Montage mit ihren überaus leichten Bekleidungsvorschriften.

    Kurios: Gepachtet wird die reine Männerkneipe in der Müllerstraße seit Ende 2020 eine Frau. Elke Seigert beerbte den legendären Friedl Steinhauser und kündigte direkt an, dass der Ochsengarten der Ochsengarten bleibt.

    Mehr Infos zum Ochsengarten

    Prosecco Bar: Party mit Schlagern

    Hoch die Tassen bzw. hoch die Sektflöten! In der legendären Prosecco Bar in der Theklastraße fließt das namensgebende Getränk in Strömen - genauso wie Pfeffi oder Berliner Luft.

    Das heizt die Partystimmung in den engen, liebevoll dekorierten Räumlichkeiten wunderbar an. Die DJs mit ihrem Mix aus Schlager, Schnulzen und Charts setzen der bunten Partx das Sahnehäubchen auf.

    Mehr Infos zur Prosecco Bar

    Weitere LGBT-Party-Tipps

    • Frau will feiern? Kein Problem! Im LeTRa-Zentrum finden Partys speziell für Lesben statt. Eine szenekundige Übersicht, welche Frauen- und Lesbenfeste in München sonst noch anstehen, gibt die Seite DJane's Delight.
    • Der Elektroclub Harry Klein wird regelmäßig für Lesben zur Marry Klein und für Schwule zum Garry Klein.
    • Guten Elektro in entspannterer Atmosphäre gibt's jeden Samstag von 20 bis 2 Uhr bei CR71 im Cafe Regenbogen von der Münchner Aidshilfe.
    • Feste Szene-Institutionen sind außerdem das Kraftwerk und das Jenny was a friend of mine, wo besonders bei der Reihe "Jenny tanzt" richtig gefeiert wird.
    • Rarer gesät sind die Partys vom Candy Club im Feierwerk, aber wenn sie denn stattfinden, lohnen sie sich: Schließlich sind die Veranstalter stolz auf "Europas älteste alternative queere Party".

    Text: Alex Wulkow
    Fotos: Lionman

    Noch nicht müde?

    Rock, Alternative, Indie

    Hier gibt's die volle Ladung auf die Ohren

    Bars in München

    Cocktails, Longdrinks, Fingerfood & Co

    Partykalender

    Hier wird heute gefeiert und getanzt

    Nightlife-Guide

    Tipps für das Münchner Nachtleben

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top