Oktoberfest München: Fahrgeschäfte, Achterbahnen und Attraktionen der Schausteller

Kettenkarussell auf dem Oktoberfest, Foto: Exithamster
Foto: Exithamster

Wiesn-Fahrgeschäfte und Karussells: Die Highlights

Die Wiesn bietet über 100 verschiedene Fahrgeschäfte für jeden Geschmack - und jedes Jahr kommen auch ein paar neue dazu. Wir zeigen euch einige Highlights.

Oktoberfest-Fahrgeschäfte: Das Angebot auf einen Blick

Unter den gut 100 Fahrgeschäften und Attraktionen der Schausteller auf dem Oktoberfest findet ihr:

  • Achterbahnen, Free Fall Tower und Breakdancer für Adrenalin-Junkies
  • Traditionelle Wiesn-Fahrgeschäfte mit Nostalgie-Faktor
  • Kinder-Karussells, Autoscooter und Rutschbahnen
  • Romantische Klassiker wie Riesenrad und Kettenkarussell
  • Zudem geben wir euch ein paar Spartipps für noch mehr Fahrspaß

Für Adrenalin-Junkies: Free Fall Tower, Loopings und Wilde Maus

Impressionen vom ersten Wiesnwochenende, Foto: muenchen.de/Katy Spichal 2018
Foto: muenchen.de/Katy Spichal 2018
  • Wer sich gerne schnell durch die Luft und im Kreis wirbeln lässt, ist zum Beispiel im Free Style oder Break-Dancer bestens auf- und abgehoben.
  • Wo oben und unten ist, kann man in den rotierenden Armen des High Energy (Foto) nicht mehr so genau sagen.
  • Ein ordentliches Kitzeln in der Magengegend gibt's in verschiedenen Achterbahnen wie dem Olympia-Looping oder der Wilden Maus.
  • Eine Fahrt zur Hölle oder ein Besuch im Geisterschloss sorgen für Gänsehaut.
  • Und besonders Mutige wagen sich in den Sky Fall, wo sie aus 80 Metern Höhe frei in die Tiefe fallen.

Traditionelle Fahrgeschäfte: Von Teufelsrad bis Geisterbahn

Kinder auf dem Teufelsrad auf dem Oktoberfest, Foto: Exithamster
Foto: Exithamster
  • Ein echter Gruselklassiker ist die Nostalgie-Geisterbahn, eine Institution für Mutige das Teufelsrad (Foto).
  • Auf der Oidn Wiesn hebt man im Kettenflieger ab oder dreht seine Runden in den bunten Gondeln des Calypso.
  • Und dann gibt es noch den Klassiker unter den Klassikern: Auf geht's beim Schichtl ist zwar kein Fahrgeschäft – dafür aber der einzige Ort auf der Wiesn, an dem man mehrmals täglich die "Enthauptung einer lebenden Person mittels Guillotine" erleben kann – und das seit 1869.

Für Romantiker: Oktoberfest-Riesenrad und Autoscooter

Riesenrad bei Nacht auf dem Oktoberfest, Foto: FooTToo / Shutterstock.com
Foto: FooTToo / Shutterstock.com
  • Ein echter Herzklopf-Garant für Verliebte ist eine Fahrt im Oktoberfest-Riesenrad – was könnte romantischer sein als die hell erleuchtete Wiesn und der Ausblick über ganz München?
  • Der Gentleman der alten Schule entführt sein Gspusi auf eine ebenso schöne Fahrt ins kleinere, traditionelle Russenrad.
  • Im Autoscooter kann man sein Date mit rasanten Manövern beeindrucken.
  • Dann noch eine Fahrt ins Paradies auf der Oidn Wiesn, und die Glücksgefühle sind perfekt.

Wiesn-Fahrgeschäfte und Karussells für Kinder

Fahrgeschäfte für Kinder auf der Wiesn, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal
  • Speziell für die Kleinen geht's im Jumbo-Flug oder der Schiffschaukel auf und nieder.
  • Rundum Spaß bringen die Bayern Rallye oder der Kinderautoscooter.
  • Die Münchner Rutschn verzichtet auf technischen Schnickschnack - 23 Meter geht's die welligen Bahnen hinunter.
  • Und auf der Oidn Wiesn gibt's Kindheitserinnerungen für die Eltern, wenn sich der Nachwuchs im Historischen Holzpferdekarussell vergnügt.

Familientage und weitere Spar-Tipps für die Wiesn

Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest, Foto: Exithamster
Foto: Exithamster

Der Fahrspaß auf der Wiesn muss nicht teuer sein, wenn man weiß, wo und wann man sparen kann:

  • An den Dienstagen, den "Familientagen", bieten die Fahrgeschäfte vergünstigte Preise an.
  • Generell kosten die großen High-Tech-Attraktionen oft mehr als die kleineren Karussells, die aber nicht weniger unterhaltsam sind.
  • Und auf der Oidn Wiesn kann man den Spaß von früher auch zu Preisen von damals erleben: Eine Fahrt im Traditionskarussell kostet hier nur einen Euro. Ab 21 Uhr ist der Eintritt auf die Oide Wiesn übrigens frei!

Video: Die „etwas anderen“ Anmachsprüche der Schausteller

Wer hat noch nicht? Wer will nochmal? Längst haben die Wiesn-Schausteller noch viel kreativere Sprüche gefunden, um die Oktoberfestbesucher in ihre Fahrgeschäfte und Attraktionen zu locken...

Mehr Wiesn gibt's hier

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top