Rund 1.100 begeisterte Vorschulkinder auf der Wiesn

Wiesn-Bummel für 1100 Münchner Vorschulkinder, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Viele der Kinder waren zum ersten Mal auf dem Oktoberfest

(25.9.2018) Karussell fahren, Brotzeit machen und vom Riesenrad aus die Theresienwiese mal von oben sehen – heute waren 1.100 Vorschulkinder aufs Oktoberfest eingeladen. Für viele war es der erste Wiesn-Besuch überhaupt und einige trauten sich sogar an ein Fahrgeschäft, das selbst Erwachsene fürchten.

So viel Spaß hatten die Vorschulkinder bei ihrem Wiesn-Besuch

Hoch hinaus oder den Fliehkräften trotzen?

Wiesn-Bummel für 1100 Münchner Vorschulkinder, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Das sehen die Wiesn-Besucher auch nicht jeden Tag – heute haben sich rund 1.100 Vorschulkinder auf den Stufen der Bavaria eingefunden, um dann das Oktoberfest ausgiebig zu erkunden. Eingekleidet in extra entworfenen T-Shirts zogen die Kleinen los, um sich das größte Volksfest der Welt mal anzusehen.

Insgesamt waren 48 Kindergruppen heute auf dem Gelände unterwegs, die natürlich von pädagogischen Fachkräften betreut wurden. Und dann ging es hoch hinaus im Riesenrad oder rasant im Kreis beim Karussellfahren. Die ganz Mutigen wagten sich sogar aufs Teufelsrad und ihre kleinen Freunde hatten sichtlich Spaß, wenn die Fliehkräfte am Ende doch die Oberhand gewannen.

Eine stärkende Brotzeit darf nicht fehlen

Wiesn-Bummel für 1100 Münchner Vorschulkinder, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Nach so viel abwechslungsreicher Aufregung durfte natürlich eine kleine Stärkung nicht fehlen und die Würstl und Brezen schmeckten den kleinen Wiesn-Besuchern mindestens ebenso gut wie den großen. Die Aktion für die Vorschulkinder gibt es seit 2002, wegen der großen Nachfrage ist der Besuch für die kleinen Wiesn-Gänger schon fast eine Tradition geworden.

Auch Wiesnstadtrat Manuel Pretzl, Dr. Susanne Hermann, Leiterin des Geschäftsbereich KITA, und Margit Braun, Leiterin des Städtischen Trägers beim Referat für Bildung und Sport, schauten vorbei.

Initiiert wurde die Veranstaltung von Erzieherin Vera Rattenhuber, die die Idee dazu hatte und 2017 in Ruhestand ging. Seit diesem Jahr zeichnet Heiko Claußnitzer für die Aktion verantwortlich.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top