Feierlicher Wiesngottesdienst im Marstall

Wiesngottesdienst 2018 im Marstall Festzelt, Foto: muenchen.de/Daniel Vauel 2018
Foto: muenchen.de/Daniel Vauel 2018

(27.9.2018) Die Messe für die Schausteller auf der Wiesn - am Donnerstag, 27.9., fand der traditionelle Wiesngottesdienst im Marstall Festzelt statt. Das Bläserquartett Kirchheimer Blech sorgte für einen festlichen musikalischen Rahmen.

Ein kurzes Innehalten im Oktoberfest-Alltag

Wiesngottesdienst 2018 im Marstall Festzelt, Foto: muenchen.de/Daniel Vauel 2018
Foto: muenchen.de/Daniel Vauel 2018

Zwar gab es diesmal keine Taufe eines Schaustellerkinds wie im letzten Jahr, dafür bot der traditionelle Gottesdienst im Marstall Festzelt Gelegenheit, einmal inne zu halten im Oktoberfest-Alltag.

Das Marstall Festzelt ist hierfür seit Jahren ein würdiger Rahmen. Denn das Gedenken an alle verstorbenen Schausteller, Marktkaufleute und Wiesn-Wirte spielt bei dieser Veranstaltung eine wichtige Rolle. Für die musikalische Gestaltung war das Bläserquartett Kirchheimer Blech unter der Leitung von Anton Thoma und ein Organist der Erzdiözese München und Freising verantwortlich.

Den Gottesdienst zelebrierte Nationalseelsorger Pfarrer Sascha Ellinghaus, der Leiter der katholischen Circus- und Schaustellerseelsorge (Bild oben). Neben mehreren Konzelebranten assistierte in der Heiligen Messe auch Diakon i.R. Marek Lange, der als Bruder eines Oktoberfestbeschickers Gottesdienst und Oktoberfest in gleicher Weise verbunden ist.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top