OB Dieter Reiter kürt den WiesnGentleman 2019

Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (l.), Stefan Murr (3.v.l.), WiesnGentleman Peter B., OB Dieter Reiter, Johanna Bittenbinder (2.v.r.), Foto: Condrobs e.V.
Foto: Condrobs e.V. Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (l.), Stefan Murr (3.v.l.), WiesnGentleman Peter B., OB Dieter Reiter, Johanna Bittenbinder (2.v.r.).

Prominente Jury entscheidet über die Auszeichnung

(4.10.2019) Zum dritten Mal suchte und fand der Hilfs-Verein Condrobs den "WiesnGentleman“: Die Auszeichnung ging an Peter B., der auf der Wiesn Zivilcourage bewiesen hat.

Münchens Oberbürgermeister und Aktions-Schirmherr Dieter Reiter kürte am Freitag Peter B. offiziell zum "WiesnGentleman“ 2019. Bei der Auszeichnung mit dabei: Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, Schauspieler Stefan Murr und seine Kollegin Johanna Bittenbinder, die gemeinsam mit Max von Thun und Hannes Ringlstetter in der Jury saßen.

Peter B. hatte sich mit seiner persönlichen Oktoberfest-Geschichte beworben: Mitten im Trubel der Wiesn 2018 fiel ihm eine ältere Dame auf, die die Orientierung verloren zu haben schien. Um sie herum viele Menschen, die sie neugierig musterten - doch keiner tat etwas. Nicht so Peter B.: Der 32-Jährige sprach die alte Dame an, die aber nur sagte: Sie wisse nicht mehr, wen sie suche. Peter B. zog nicht einfach weiter, sondern setzte sich mit der Dame in ein Festzelt. Schließlich fand er einen Zettel bei ihr, auf dem stand: „Ich bin Margarethe und dement.“ Zudem war die Telefonnummer ihres Sohnes zu lesen. Peter B. rief den Sohn an, der seine Mutter kurze Zeit später gerührt an der Seite ihres Gentleman im Wiesnzelt abholte.

Peter B. bekam von Münchner Herren-Kaufhaus Hirmer, das die Aktion unterstützt, ein nagelneues Wiesn-Outfit spendiert. Drei weitere Bewerber, die es nicht auf Platz 1 geschafft haben, erhielten Wiesn-Gutscheine.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top