Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Barrierefreie Wiesn

Überblick Wiesn, Foto: Exithamster
Foto: Exithamster

Gäste mit Handicap sind auf dem Oktoberfest herzlich willkommen. Einige Vorkehrungen sollen Euch den Besuch erleichtern:

Behindertenparkplätze

  • Ausreichend Behindertenparkplätze stehen auf dem Südteil der Theresienwiese für Personen mit blauem Sonderparkausweis zur Verfügung und berechtigen zum kostenfreien Parken. Einfahrt über HansFischer-Straße.

Mit U- und S-Bahn zur Wiesn

  • Alle U-Bahnhöfe um die Wiesn Goetheplatz, Theresienwiese, Schwanthalerhöhe, Poccistraße, Heimeranplatz und der S-Bahnhof Hackerbrücke haben Lifte und sind für Rollstuhlfahrer geeignet

Mit dem Rolli ins Bierzelt

  • Alle Bierzelte und Festbetriebe haben Zugänge, die entweder ebenerdig oder mit Rampen versehen sind. In jedem Festzelt und Biergarten sind mindestens 20 behindertengerechte Plätze eingerichtet. Diese Plätze werden unter der Woche bis 17 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und am Feiertag bis 14 Uhr ohne Reservierung für Rollstuhlfahrer und Begleitperson freigehalten. Danach können die Plätze für Rollstuhlfahrer und Begleitperson bei den Festwirten reserviert werden. Achtung: Wenn die Zelte wegen Überfüllung geschlossen sind, können nur noch Gäste mit Reservierungen eingelassen werden - das gilt auch für Rollstuhlfahrer

Rollis im Riesenrad

  • Eine besondere Attraktion für Menschen mit Handicap: Das große Riesenrad, Wahrzeichen der Münchner Wiesn, hat eine Rampe für Rollstühle. Rolli- und Rollatorfahrer können mit eigener Kraft bis zu den beiden für Rollstühle geeigneten Gondeln gelangen.

Oktoberfest - Die offizielle App der Stadt München

Mehr Infos und Tipps zur Wiesn als in jeder anderen App! Mit dem ersten vollständigen Festgeländeplan.

Jetzt entdecken »

Schausteller

  • Die Schausteller sind gerne bereit, Hilfestellung zu leisten und auf Wünsche von Behinderten einzugehen - egal, ob es um die geeignete Haltung für einen Treffer an der Schießbude geht oder die Rampe am Fahrgeschäft das Einsteigen erleichtert

Behindertengerechte und für Rollstuhlfahrer geeignete Toiletten

  • Toiletten für Behinderte und für Rollstuhlfahrer findet Ihr im Servicezentrum Theresienwiese, am U-Bahnhof Theresienwiese, am Wiesn-Eingang Esperantoplatz/Matthias-Pschorr-Straße (WC), auf der Oidn Wiesn, beim Riesenrad (Willenborg), in allen Festhallen und den Mittelbetrieben Zur Bratwurst (Matthias-Pschorr-Str. 59), Wildstuben (Matthias-Pschorr-Str. 56), Knödelei (Straße 5/Nr. 8), Bodos Cafézelt (Straße 2/Nr. 6), Hühnerbraterei Ammer (Wirtsbudenstraße 78), Goldener Hahn (Wirtsbudenstraße 77), Hühner- und Entenbraterei Poschner (Wirtsbudenstraße 57), Zum Stiftl (Wirtsbudenstraße 26) und neben dem Glöckle Wirt (Wirtsbudenstr. 27). Alle Behindertentoiletten in den Festzelten entsprechen DIN 18024 Teil 2. Auf dem Behindertenparkplatz gibt es zusätzlich eine "Toilette für Alle", die neben dem Behinderten-WC auch eine Liege und einen Lifter enthält. Die Toiletten sind auch in der offiziellen Oktoberfest-App zu finden.

Rollstuhlservice

  • Die Gepäckaufbewahrungen an den Eingängen Hans-Fischer-Straße am Südteil der Theresienwiese und neben dem U-Bahnhof Theresienwiese auf Höhe des Kinderspielplatzes stellen jeweils zwei Rollstühle für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zur Verfügung. Dieser Service ist kostenlos.

Wiesn-Führungen

  • Mit individuellen Führungen für Behindertengruppen wird auf dem Oktoberfest ein besonderer Service angeboten. Nach Anmeldung (www.universum-oktoberfest.de) können große und kleine Leute mit Handicap Wiesn-Spaß erleben.

 

Mehr Wiesn gibt's hier

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top