So emotional war das große Wiesn-Finale 2018

Wiesn-Finale 2018 im Hofbräu Festzelt, Foto: picture alliance/Felix Hörhager/dpa
Foto: picture alliance/Felix Hörhager/dpa

Die "fünfte Jahreszeit" ist zu Ende

(8.10.2018) Auch die schönste Zeit geht einmal zu Ende: Mit einem Meer aus Wunderkerzen endete das 185. Oktoberfest am Sonntag.

Vorfreude auf die Wiesn 2019

„Weilst a Herz host wia a Bergwerk, weilst da Wahnsinn bist für mi, steh i auf Di“ - schöner als mit den Worten aus Reinhard Fendrichs Kultlied kann man das Oktoberfest eigentlich nicht beschreiben. Und so schallte der Wiesn-Klassiker am Sonntagabend noch einmal aus tausenden Kehlen im Schützenzelt, ehe die 185. Auflage des größten Volksfests langsam ihrem Ende entgegen ging.

Im Hackerzelt war zum Abschluss ebenfalls Gänsehaut angesagt, als in einem Meer aus Wunderkerzen noch einmal „Sierra Madre“ angestimmt wurde. Im Hofbräu-Zelt bekamen die Bedienungen zum Abschluss ihre wohlverdiente Maß und tanzten auf den Tischen (Foto oben), auch im Winzerer Fähndl und im Schottenhamel sorgten die sprühenden Wunderkerzen für eine einmalige Atmosphäre.

Die Münchner Polizei twitterte: „Aus is und gor is und schod is, dass wohr is!“ Und tatsächlich, es ist wirklich schade, dass die Wiesn nun vorbei ist, aber die vorläufige Schlussbilanz mit rund 6,3 Millionen Besuchern kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Nun müssen wir uns aber erst einmal ein knappes Jahr gedulden, ehe es am 21.9.2019 wieder heißt „Ozapft is“ - und dann dürfen wir bis 6.10. auf der Theresienwiese das 186. Oktoberfest ausgelassen feiern.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top