Kufflers Weinzelt

Wiesn: Festzelte | Ludwigsvorstadt
Mi geöffnet 11:00 - 00:30

Auf dem größten Bierfest der Welt kommen auch Weintrinker voll und ganz auf ihre Kosten. Das Weinzelt hat als Besonderheit nicht nur beste Weine, Sekt und Champagner zu bieten. Innenarchitektonisch ist das Weinzelt ein wahres Schmuckstück: die rustikale Holzverkleidung erinnert stilistisch an einen fränkischen Weingarten. Statt auf Bierbänken sitzt man hier auf Eckbänken, die sich in abgetrennten Holzboxen befinden.

Impressionen aus Kufflers Weinzelt

Neu 2018

  • Die Bar auf der Galerie trägt einen neuen Namen: In der Hupfgoaß-Bar fließen etwa Crémant und Paulaner Weißbier und der Blick auf eine der fünf Bands ist ideal.
  • Die Blechblos’n feiert 2018 ihr 25. Wiesnjubiläum - schon seit 1994 rocken die Musiker das Zelt.
  • Zur Mittagswiesn erwartet die Gäste neben den Wiesnklassikern täglich ein besonderes Gericht zum Mittagspreis. Und für kleine Gäste gibt's sogar eine Kinderspeisekarte.
  • Neu auf der Karte ist etwa die „Gegrillte Leber vom Hirschkalb mit Aprikosen-Confit und Kartoffelpüree“. Neben köstlichen Mehlspeisen gibt es drei vegane und fünf vegetarische Gerichte.
  • Und auch ein paar ausgesuchte neue Weißweine bereichern heuer die Auswahl.

Wein, Champagner und ausgelassene Stimmung

Kufflers Weinzelt auf der Wiesn, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Wein auf der Wiesn - wer glaubt, dass es sich dabei um ein Novum aus der jüngsten Vergangenheit handelt, der irrt: der gute Tropfen hat nämlich seit fast zwei Jahrhunderten seinen festen Platz auf dem Oktoberfest. Ursprünglich waren es mehrere Weinstände und kleinere Bodegas. Seit 1984 gibt es das Weinzelt der Sektkellerei Nymphenburg und der Paulaner Brauerei, das von der bekannten Wirtsfamilie Kuffler betrieben wird.

Kufflers Weinzelt - auf einen Blick

Kufflers Weinzelt auf der Wiesn, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal
  • Festwirte: Roland, Doris und Stephan Kuffler
  • Auf der Wiesn seit: 1984
  • Sitzplätze innen: 1.920
  • Sitzplätze außen: 580
  • Brauerei: nur Paulaner Weißbier (bis 21 Uhr)
  • Musik: Högl Fun Band, Blechblos´n, Sumpfkröten und Pongau Power, Teufelsgeiger
  • Weitere Infos zur Musik im Festzelt
  • Sekt und Wein: Nymphenburg Sekt und Wein, Roederer Champagner
  • Kontaktdaten für Reservierungen

 

Video: Stimmung im Weinzelt

Essen und Trinken in Kufflers Weinzelt

An kulinarischer Vielfalt ist das Weinzelt kaum zu übertreffen. Die Speisekarte vereint die Highlights aus den verschiedenen Münchner Kuffler-Restaurants: ob Bayerisches aus dem Haxnbauer und dem Spatenhaus an der Oper, Fischgerichte aus dem Seehaus im Englischen Garten oder Exotisches aus den Mangostin Asia Restaurants. Übrigens: Auf Bier muss im Weinzelt nicht gänzlich verzichtet werden. Nach Maßkrügen wird man zwar vergeblich suchen, es gibt jedoch Paulaner Hefe-Weißbier vom Fass. Aber nur bis 21 Uhr, ab dann ist das Weinzelt ganz seinem Namen verpflichtet.

Stimmung im Zelt

Hier wird nicht nur tagsüber, sondern sogar bis 1 Uhr mit Live-Musik weitergefeiert, während die meisten anderen Zelte schon etwas früher schließen. Fünf Bands sorgen hier abwechselnd für Stimmung: Högl Fun Band, Blechblos´n, Sumpfkröten, Pongau Power und die Teufelsgeiger.

Barrierefreiheit

  • Barrierefreier Zugang
  • Anzahl der barrierefreien Sitzplätze: Mindestens 10 im Festzelt und 10 im Biergarten
  • Behinderten-WC

9 Bewertungen zu Kufflers Weinzelt

4
9 Bewertungen
  • von am

    Mareike (68) und Christin (66) waren sehr freundlich und wir wünschen uns im nächsten Jahr wieder die gleiche Bedienung!! Sensationeller Service!! Chapeau

  • von am

    Sehr schöne tent. Wirklich wunderschöne Dekoration! Guttes Essen,Wein und Bier. <3

  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am

    Gute Stimmung, gutes Essen, nette Menschen

  • von am
  • von am

    Ausgesprochen freundlicher Service, und hervorragende Küche. Das so etwas im Wiesnbetrieb überhaupt in der Form möglich ist, zeugt von echter Professionalität. Angenehm auch die Sitzmöglichkeiten mit Rückenlehne, obwohl auch diese (und das empfanden wir als einzigen Makel) nicht immer vor Champagnerspritzern schützt. Die Musik an "unserem Abend" hat richtig Spaß gemacht! Es wird wohl nicht unser letzter Abend im Weinzelt gewesen sein. Ach ja, uns wurde gesagt das man ohne Reservierung möglichst vor 22:00 Uhr ins Zelt gehen sollte, da der Platz begrenzt ist, und den freundlichen Türstehern danach die Hände meist "gebunden" sind.

Top