Augustiner Festhalle

Wiesn: Festzelte | Ludwigsvorstadt
Fr geöffnet 10:00 - 23:30 (Bitte Hinweise beachten)
Der Bierausschank endet um 22:30 Uhr.

Augustiner-Festhalle auf dem Oktoberfest: Infos zu Festhalle, Bier und Reservierung

Augustiner Oktoberfestbier im Münchner Wiesnzelt

In der Augustiner-Festhalle gibt es Oktoberfestbier aus traditionellen Holzfässern. Hier geht es besonders nett und familienfreundlich zu.

Augustiner-Festhalle: Alle Infos auf einen Blick

  • Festwirte: Manfred und Thomas Vollmer
  • Auf der Wiesn seit: 1898
  • Sitzplätze innen: 6.000
  • Sitzplätze außen: 2.500
  • Brauerei: Augustiner Bräu
  • Musik: Die Augustiner Festkapelle
  • Kontaktdaten für Reservierungen

Essen und Trinken in der Augustiner-Festhalle

Augustiner Festhalle auf der Wiesn, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Was das kulinarische Angebot betrifft, so achtet die Wirtefamilie Vollmer darauf, dass alle Gerichte aus regionalen Produkten in bester Qualität hergestellt werden.

Das Bier wird im ersten Stock des 30 Meter hohen Zeltturmes gelagert. Und zwar in den traditionellen 200 Liter Holzfässern, den sogenannten Hirschen. Um die schweren Fässer zu transportieren, wurde an der Außenfassade extra ein Holzfassaufzug aufgestellt.

Die Stimmung im Augustiner-Zelt

Nicht ohne Grund gilt das Augustiner als eines der freundlichsten Zelte auf dem Oktoberfest. Die Bedienungen haben für ihre Gäste auch in stressigsten Situationen immer ein Lächeln übrig. Kein Wunder, dass viele Stammgäste jedes Jahr wieder ins Augustiner-Zelt zurückkehren.

Die Augustiner Oktoberfestkapelle läßt es tagsüber gerne ruhiger angehen, erst am Abend wird es feuchtfröhlicher im Zelt. Die Atmosphäre kann man durchaus als urig bezeichnen. Doch auch hier wird am Abend auf den Bänken getanzt.

Familienfreundlich geht es im Zelt an den beiden Wiesn-Dienstagen zu: da gibt es für Familien besonders günstige Preise.

Video: Zelt-Stimmung in der Augustiner-Festhalle

Tradition: Augustiner-Oktoberfestbier aus Holzfässern

Das Augustiner-Zelt versammelt Stammtische aus den größten Münchner Biergärten und Wirtshäusern. Darüber freut sich besonders die Wirtefamilie Vollmer der Augustiner-Festhalle. Eine Besonderheit ist, dass das Augustiner Oktoberfestbier auch heute noch aus traditionellen Holzfässern und nicht, wie in den anderen Zelten, aus Stahlcontainern kommt.

Übersicht: Das gibt es sonst noch auf der Wiesn

Informationen zur Barrierefreiheit

22 Bewertungen zu Augustiner Festhalle

5
22 Bewertungen
  • von am

    Ich gehe mit meinen Spezls am liebsten ins Augustiner , weil hier das Klo am saubersten ist und es keine nettere Klofrau gibt , was nutzt das beste Bier und die tollste Stimmung wenn es mir vorm Klo graust , also ab ins Augustiner aber bitte lasst euch beim Trinkgeld nicht lumpen unsere Klofrau hat jeden Euro verdient

  • von am

    Hier wird noch Tradition gelebt. Genau deshalb ist es für mich die erste Adresse. Im Gegensatz zu manch anderen hier, finde ich die Kapelle hervorragend, denn Partymusik ala Ballermann braucht es am frühem Nachmittag wirklich nicht. In einem bayerischen Bierzelt muss es erlaubt sein, einen Marsch oder eine Polka zu spielen.

  • von am

    Ich war mit meiner Frau des Öfteren im Augustiner, weil uns hier das Bier am besten schmeckt, und wir jedesmal einen netten Münchner mit Dackel kennengelernt haben.

  • von am

    ist sehr schön.Ich war schon 14 malmit einem Bruder dort.

  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am

    I was there for the opening day and it was great. Marina was our server and she was the best!!! I want to wish her the best and thank her for making Oktoberfest a great experience.

  • von am
  • von am
  • von am

    ich war mit weiteren 8 Freunden von 11-16h im Festzelt. Sehr gutes Essen, eine gute Bedienung, die Kapelle eine Zumutung für alle Beteiligten. Ich erwarte als Gast, dass Stimmung auch ohne,, ein Prosit , ein Prosit........, von der Kapelle ausgeht. Hier aber für mich unterste Etage. Es wird keinen interessieren, ich sags trotzdem.

  • von am

    Das beste Bier..Gutes Essen..Tolles Ambiente. Alles Perfekt, wenn nur nicht die Katastrophen-Kapelle da gewesen wäre. Sehr schade...Aber wenn man so viele Pausen macht und keine Stimmungsmusik machen kann, braucht man sich nicht wundern, wenn die Besucher der Festhalle ohne Musik anfangen zu Singen...Bitte Bitte, ab nächstes Jahr eine andere Kapelle..

  • von am
  • von am

    Besonders negativ ist mir in Erinnerung geblieben, dass eine Angestellte belegte Sitzplätze einfach mit neuen Gästen zwanghaft belegen wollte während Mitglieder unserer Gruppe beim Rauchen waren. Ein "besetzt" wurde von den Wartenden akzeptiert, nicht jedoch von der Bedienung. Ziemlich frech und gierig für unser Empfinden. Essen war in Ordnung, die Musik jedoch lahm. Da gehen wir beim nächsten Mal lieber in ein anderes Zelt. Schade eigentlich.

  • von am
  • von am

    Die musikalische Leistung der Kapelle Haticke war am ersten Tag eine Frechheit. Sie spielte mehr Pausen als Einsätze. Was rauskam, war wie ein alter Hut. Die Gäste haben gesungen, damit mehr Stimmung aufkam. Zu Schunkelszehnen mit bekannten Wiesnschlagern war bis zum Abend kein Platz. Leider muß dies gesagt werden, obwohl wir über 30 Jahre dem Zelt treu sind.

  • von am
  • von am

    ich vermisse meinen Edelstoff !!!

  • von am

    Das beste Festzelt am Platz !!!!!! Die nettesten Bedienungen, das beste Bier und natürlich ist das Essen erste Wahl !!!

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top