"Tatort" München: Fälle mit Batic und Leitmayr in der Mediathek

Die "Tatort"-Ermittler Batic und Leitmayr mit dem Dortmunder Kommissar Faber, Foto: BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller
Foto: BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Szene aus "In der Familie" - die Münchner Ermittler Batic und Leitmayr ermittelten gemeinsam mit dem Dortmunder Kommissar Faber (r.)

Tatort München: Welche Münchner "Tatort"-Folgen online zu sehen sind

Sonntagabend den Tatort ansehen ist Kult! In den Mediatheken von ARD und BR sind alte Fälle des Münchner Ermittler-Teams Ivo Batic und Franz Leitmayr abrufbar.

Noch 2021 zu sehen: Die neue "Tatort"-Folge "Dreams"

Die Münchner "Tatort"-Kommissare im Gasteig beim Dreh der Folge "Dreams", Foto: BR/NEUESUPER GmbH/Hendrik Heiden
Foto: BR/NEUESUPER GmbH/Hendrik Heiden Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) ermitteln in "Dreams" in der Philharmonie im Gasteig

In über 30 Jahren haben Batic und Leitmayr schon an vielen bekannten und berühmten Münchner Orten ermittelt - im Kulturzentrum Gasteig aber noch nie. Die im März 2021 abgedrehte Folge "Dreams" holt das jetzt nach - wie das Beweisfoto aus der Philharmonie beweist.

Die Münchner Kommissare tauchen hier in die zuweilen knallharte Orchesterwelt ein. Eine aufstrebende Münchner Geigerin kommt zur Polizei und gesteht, dass sie ihre seit Tagen verschwundene Orchesterkollegin im Traum auf dem Dach des Gasteig ermordet hat - aber war es wirklich nur im Traum oder doch in der Realität?

In "Dreams" bekommen es Batic und Leitmayr auch mit der Technik des sogenannten Klarträumens zu tun - und mit der Vermischung von Traum und Realität. Die Ausstrahlung der neuen Folge ist für Spätherbst 2021 geplant - natürlich sonntags um 20:15 Uhr in der ARD.

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Johanna Thalmann, Moritz Binder
Bekannte Nebendarsteller: Ferdinand Hofer, Stefan Betz, Jara Bihler, Dorothée Neff, Theo Trebs, Lisa Marie Janke - und das Münchner Rundfunkorchester unter Leitung von Ivan Repusic

Alte und neue Folgen der Tatort-Krimis in der ARD und BR Mediathek

Ihr liebt den München-"Tatort" und seid auf der Spurensuche nach spannender Unterhaltung? Die ARD und der BR zeigen neue und ältere Folgen von Batic und Leitmayr online und natürlich kostenlos in ihren Mediatheken. Wir stellen euch einige Highlights vor - freut euch bei den älteren Folgen bis 2008 auch auf ein Wiedersehen mit Ex-Kollege Carlo Menzinger (Michael Fitz)!

Aus rechtlichen Gründen sind die Fernsehfilme nur für eine beschränkte Zeit nach der Erstveröffentlichung oder Wiederholung in den Mediatheken abrufbar. Wir geben jeweils an, wie lange ihr noch die Folgen schauen könnt. Viel Spaß!

Das macht den Münchner Tatort besonders

  • Bedeutung in der "Tatort"-Ära: Der Münchner Tatort hat die meisten Einzelfolgen und das Ermittler-Duo Batic/Leitmayr ist das zweitlängste im Einsatz.
  • Produktion: Der Münchner Tatort wird vom Bayerischen Rundfunk (BR) produziert.
  • Folgen: Seit 1991 wurden bisher 86 Folgen gedreht.
  • Ermittler: Die Münchner Hauptkomissare Franz Leitmayr und Ivo Batic, der Kriminalkommissar Kalli und Kriminaloberkommissar Carlo Menzinger.

Special zum 30-jährigen Jubiläum „Batic und Leitmayr – die Zwei vom Tatort“

Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec beim Dreh für den Münchner Tatort am Eisbach, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Foto: muenchen.de / Dan Vauelle Auch am Eisbach wurde bereits ein München-Tatort gedreht (Symbolbild)

Tatsächlich, seit 30 Jahren ermitteln Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl alias Ivo Batic und Franz Leitmayr nun als Münchner Tatort-Team. Höchste Zeit also, einen Rückblick auf diese 30-jährige Erfolgsgeschichte zu wagen. Der BR widmet den beiden unter dem Motto „Batic und Leitmayr – die Zwei vom Tatort“ ein knapp 45-minütiges Special, in dem die Schauspieler auf die letzten 30 Jahre zurückblicken und natürlich auch die besten Anekdoten aus dieser Zeit erzählen.

Hier findet ihr das Special in der ARD Mediathek (verfügbar bis 23.12.2021)

"In der Familie" – (2020)

Die Münchner Tatort-Ermittler, Foto: BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller
Foto: BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Das Drama um Familie Modica setzt sich in München fort: Batic und Leitmayr mit ihrem Assistenten Kalli Hammermann

Die Story: Der Fall mit den Tatort-Teams aus München und Dortmund erzählt von einer Familie im Ruhrgebiet, die sich mit der Mafia eingelassen hat - und einer Polizei auf verlorenem Posten. Für Luca Modica ist die Familie sein Ein und Alles. Mit seiner Ehefrau Juliane führt er eine kleine Pizzeria in Dortmund. Das Restaurant läuft nicht gut, aber regelmäßig kommen Lieferungen, die vor Ort umgeladen werden: Kokain, im Auftrag der ’Ndrangheta. Ihre 17-jährige Tochter Sofia weiß nicht, woher das Geld stammt, von dem die Familie lebt. Nachdem die junge Sofia die Geschehnisse in ihrer Familie begreift, wird sie nach München entführt und versteckt. Der Wettlauf um ihr Leben beginnt.

Warum schauen: 2020 feierte die ARD 50 Jahre "Tatort". In einer Doppelfolge am Jahresende ermittelten erstmals die Tatort-Teams aus München und Dortmund gemeinsam. In München wurde der zweiten Teil des Jubiläums-Tatort gehdreht, bei dem Pia Strietmann Regie führt. Die Dreharbeiten zum ersten Teil fanden unter der Regie von Dominik Graf in Dortmund und Köln statt. Die Bücher für die Tatort-Doppelfolge "In der Familie" stammen von Bernd Lange.

Bekannte Darsteller: u.a. Ferdinand Hofer, Jörg Hartmann, Aylin Tezel, Anna Schudt, Rick Okon, Emiliano de Martino
Regie: Dominik Graf (Teil 1), Pia Strietmann (Teil 2)
Online verfügbar: Noch bis 6.6.2021 – in der ARD-Mediathek: Teil 1 und Teil 2

"Die ewige Welle" - (2019)

Die Story: Nach einer nächtlichen Surfsession an der Welle im Eisbach wird Mikesch Opfer einer Messerattacke. Er überlebt schwer verletzt. Mikesch war Anfang der 80er Jahre ein enger Freund von Leitmayr. Gemeinsam mit der Holländerin Frida verbrachten sie einen aufregenden Sommer zu dritt am Strand des portugiesischen Fischerorts Nazaré. Kurz darauf brach Franz den Kontakt zu beiden wortlos ab. Als er jetzt, Jahrzehnte später, wieder auf Mikesch trifft, ist plötzlich die Vergangenheit wieder nah. Batic wundert sich über seinen Freund ebenso wie über den schrägen Vogel Mikesch, der statt mit der Polizei zu kooperieren aus dem Krankenhaus flüchtet.

Warum schauen: Die Welle im Münchner Eisbach ist Kult - das gleiche gilt natürlich für einen Tatort, der eben dort gedreht wurde. Auch die Musik hat Kultfaktor: Viel Pink Floyd, Joe Jocker dazu Tom Petty und Amy Winehouse. Und die Story ist so schon mit Leitmayr Vergangenheit verwoben, dass es eine wahre Krimi-Freude ist.

Bekannte Darsteller: u.a. Andreas Lust, Justus Johanssen, Ellen ten Damme, Michael Tregor, Maya Luise Aschenbrenner.
Regie: Andreas Kleinert
Online verfügbar: Noch bis 4.10.2021

„Der Tod ist unser ganzes Leben“ - (2017)

, Foto: BR/X Filme/Hagen Keller
Foto: BR/X Filme/Hagen Keller

Die Story: „Der Tod ist unser ganzes Leben“ führt die Geschichte rund um den Mörder aus der Episode „Die Wahrheit“ fort. Rund ein Jahr ist vergangen, seitdem die beiden Tatort-Ermittler Batic und Leitmayr die Suche nach dem Mörder von Ben Schröder offiziell eingestellt haben. Der Familienvater war auf offener Straße vor einer Bankfiliale erstochen worden. Vor allem Kommissar Batic berührte damals das tragische Schicksal der jungen Witwe Ayumi und ihres kleinen Jungen Taro sehr. Das Ermittlerduo fühlt sich in seinem Scheitern bestätigt, als sich ein weiterer Mord ereignet, der demselben Muster zu folgen scheint. Dieses Mal wollen Batic und Leitmayr den Mörder unbedingt schnappen, auch wenn sie dabei ihre Karriere und ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

Warum schauen: Für die Zuschauer ist vermutlich erstmal großes Rätseln angesagt. Batic liegt zu Beginn der Folge im Koma und Leitmayr geht an Krücken durchs Krankenhaus. Warum, das erfahren die Tatort-Fans erst im Laufe der Geschichte, die aus der Retrospektive erzählt wird. Übrigens: Ihr müsst „Die Wahrheit“ nicht zwingend gesehen haben, um den Zusammenhang in „Der Tod ist unser ganzes Leben“ zu verstehen.

Bekannte Darsteller: u.a. Ferdinand Hofer, Jürgen Tonkel, Lina Wendel, Götz Schulte
Regie: Philipp Koch
Online verfügbar: bis 6.6.2021 in der ARD Mediathek

"Die Wahrheit" (2016)

Szene aus dem Münchner Tatort "Die Wahrheit", Foto: Bayerischer Rundfunk / X Filme/Hagen Keller
Foto: Bayerischer Rundfunk / X Filme/Hagen Keller

Die Story: Ein Familienvater wird beim Spaziergang von einer vermeintlich betrunkenen Person erstochen. Der Täter entkommt, die Beobachtungen der Zeugen widersprechen sich. Ein zweiter Mord mit derselben Tatwaffe legt eine schreckliche Vermutung nahe: Haben es Batic und Leitmayr hier mit einem psychopathischen Serienkiller zu tun? Oder gestaltet sich der Fall am Ende doch ganz anders?

Warum schauen: „Die Wahrheit“ gehört ganz sicher zu den düstersten München-Tatorten, die in den letzten Jahren produziert worden sind. Batic und Leitmayr stoßen hier wortwörtlich an ihre Grenzen und die beiden Hauptdarsteller setzen diese psychischen Belastungen ihrer Figuren herausragend um. Die Folge, erstmals ausgestrahlt im Oktober 2016, wurde von der Kritik gefeiert und war unter anderem für den Grimme-Preis und den Hamburger Krimipreis nominiert.

Bekannte Darsteller: u.a. Lisa Wagner, Axel Neumann, Sebastian Schwarz
Regie: Sebastian Marka
Online verfügbar: bis 31.5.2021 in der ARD Mediathek

Die München-Tatorte in der BR-Mediathek

Folgende Batic-Leitmayr-Tatorte sind auch noch online beim BR:  
Sechs zum Essen (2004), Regie: Filippos Tsitos (bis 29.8.2021)
Wolf im Schafspelz (2002), Regie: Filippos Tsitos (bis 22.8.2021)
Ein Fuß kommt selten allein (2016), Regie: Thomas Jauch (bis 8.8.2021)
Doku zum Jubiläum: 30 Jahre Batic und Leitmayr (bis 23.12.2021)
Außer Gefecht (2006), Regie: Friedemann Fromm (bis 11.7.2021)
Um jeden Preis (2009), Regie: Peter Fratzscher (bis 13.6.2021)
Jagdzeit (2011), Regie: Peter Fratzscher (bis 27.6.2021)
Der Tod ist unser ganzes Leben (2017), Regie: Philip Koch (bis 6.6.2021)
Die Wahrheit (2016), Regie: Sebastian Marka (bis 30.5.2021)
Allmächtig (2013), Regie: Jochen Alexander Freydank (bis 23.5.2021)

Zur BR-Mediathek mit den Tatorten

Das Münchner Ermittlerduo "Franz Leitmayr" und "Ivo Batic"

, Foto: BR, Bernd Schuller
Foto: BR, Bernd Schuller

Udo Wachtveitl als Franz Leitmayr
Udo Wachtveitl wurde 1958 im Münchner Stadtteil Pasing geboren und begann bereits in den 1960er Jahren seine Karriere als Hörfunksprecher, unter anderem für "Meister Eder und sein Pumuckl". In der Münchner Kult-Serie "Zur Freiheit" wirkte der junge Udo Wachtveitl mit.

Auch Franz Leitmayr, den er im "Tatort" verkörpert, ist ein waschechter Münchner. Als Hauptkommissar ermittelt er ruhig und mit Köpfchen und ist weniger impulsiv als sein kroatischer Kollege Batic.

, Foto: BR, Bernd Schuller
Foto: BR, Bernd Schuller

Miroslav Nemec als Ivo Batic
Der 1954 in Kroatien geborene Miroslav Nemec studierte Klavier in Salzburg und Schauspiel in Zürich. Immer wieder war er auf den Münchner Bühnen des Volkstheaters, der Kammerspiele oder des Residenztheaters zu sehen. Neben seiner Schauspielkarriere tritt er als Sänger, Gitarrist und Keyboarder der Miro Nemec Band auf.

Sein Alter Ego Ivo Batic ist ebenfalls gebürtiger Kroate und hat ein besonderes Gespür für soziale Randgruppen - dabei geht schon mal sein südländisches Temperament mit ihm durch.

Für ihre Erfolge als Fernsehkriminalisten und für ihr soziales Engagement jenseits ihrer Rollen wurden die beiden Fernsehkriminalisten im Juni 2012 mit der Auszeichnung „München leuchtet – den Freunden Münchens“ in Gold geehrt.

Der "Tatort" - eine der beliebtesten Krimireihen

Seit 1970 gibt es den "Tatort" und ist damit eine der am längsten laufenden und auch beliebtesten Krimireihen im deutschsprachigen Fernsehen. Für die Reihe von ARD, ORF und SF produzieren die einzelnen Rundfunkanstalten eigene Tatort-Serien, deren Folgen abwechselnd landesweit ausgestrahlt werden - so bekommt man jeden Sonntag ein anderes Ermittlerteam und einen anderen Schauplatz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu sehen. Die Münchner Tatort-Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec), ermitteln seit 1991 gemeinsam für die vom BR produzierte Serie.

Alle "Tatort"-Folgen mit dem aktuellen Münchner Ermittlerteam bei der ARD
 

Demnächst wieder: "Tatort"- Public Viewing in Münchner Lokalen

Wegen Corona-Krise derzeit leider nicht möglich - aber hoffentlich bald wieder: 

Wer den beiden Münchner Hauptkommissaren Leitmayr und Batic anstatt auf dem heimischen Sofa lieber in Gemeinschaft beim Ermitteln zuschauen möchte, der besucht einfach eine der zahlreichen Kneipen, die den "Tatort" parallel zur Fernsehübertragung auf Leinwänden und Bildschirmen zeigen. Im Anschluss lässt es sich dort dann wunderbar mit den übrigen "Tatort"-Fans bei einem Bier über die letzte Folge diskutieren...

Um sich die besten Plätze vor dem Bildschirm zu sichern, lohnt es sich früh da zu sein oder bei den Lokalen telefonisch zu reservieren.

Tatort-Public-Viewing: In diesen Gaststätten (derzeit geschlossen) schaut ihr mit Fans

Das könnte euch auch interessieren

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top