TSV 1860 gründet erste reine Futsal-Mannschaft in München

Futsal-Spieler im Zweikampf, Foto: A_Lesik / Shutterstock.com
Foto: A_Lesik / Shutterstock.com Futsal ist eine schnelle Hallenfußball-Variante, die auf Handballtore gespielt wird

Futsal-Löwen treten ab September in der Bayernliga an

(26.2.2016) Futsal-Action bei den Löwen! Der "kleine Bruder" des Fußballs erfreut sich längst auch in München immer größerer Beliebtheit. Der TSV 1860 München gründet nun die erste Münchner Mannschaft, die sich das komplette Jahr allein auf die schnelle Hallenfußball-Variante spezialisiert. Ab September 2016 soll das Team der Löwen in der Futsal-Bayernliga starten.

Futsal ist die offizielle Hallenfußballvariante der FIFA: Statt auf grünem Rasen und einem großen Fußballfeld treten hier Mannschaften mit nur fünf Spielern auf Handballfeldern an. Gespielt wird ebenfalls auf Handballtore. Futsal lebt von der Schnelligkeit, Action und technisch versierten Tricks. Kein Wunder, dass der "kleine Bruder" des Fußballs immer beliebter wird. Der TSV 1860 München tritt ab September als erste reine Münchner Futsalmannschaft an, also mit ganzjährigem Trainingsbetrieb und Spielern, die sich rein auf Futsal spezialisieren. Das gab es bis dato in der Landeshauptstadt noch nicht. Als Leiter der neuen Sparte konnten die Löwen Edin Kulasic verpflichten - er gilt als Pionier des Futsalsports in Bayern und baute unter anderem mit dem TSV Neuried die erste offizielle Mannschaft im Freistaat auf. Die Futsal-Löwen werden zunächst in der Bayernliga antreten. Große Ambitionen verfolgt der Verein in den ersten Jahren noch nicht: Die Sparte soll behutsam aufgebaut werden, es gilt also das bekannte olympische Motto "Dabei sein ist alles".

Mehr zum Thema

München-Meldungen im Überblick

Top