1860 setzt Kooperation mit Investor Ismaik vorerst fort

Die Gschäftsstelle des TSV 1860 München in der Grünwalder Straße., Foto: picture alliance / Pressefoto Ulmer
Foto: picture alliance / Pressefoto Ulmer

Mitgliedervotum aus dem Juli wird vorerst nicht umgesetzt

(18.12.2017) Trotz eines Mitgliedervotums des TSV 1860 wird die Zusammenarbeit mit Investor Hasan Ismaik vorerst fortgesetzt. Die von den Vereinsmitgliedern im Juli formal geforderte Kündigung der Kooperation mit der Beteiligungsgesellschaft des Geldgebers innerhalb von sechs Monaten wird nicht ausgesprochen. Das teilte der Verein am heutigen Montag mit.

Handlungsmöglichkeiten des TSV wären zu stark eingeschränkt

Das Präsidium und der Verwaltungsrat der Löwen haben das nach Angaben in einer Sitzung am vergangenen Freitag gemeinsam beschlossen. Ein juristisches Gutachten habe ergeben, dass die Umsetzung des Mitgliederbeschlusses derzeit unter anderem die Handlungsmöglichkeiten einschränken würde.

Auf der Mitgliederversammlung im Juli 2017 wurde mehrheitlich beschlossen, dass der Kooperationsvertrag mit Ismaik binnen eines halben Jahres gekündigt werden soll. Doch bereits hier wurde der Zusatz „nach Zustimmung des Verwaltungsrats“ hinzugefügt.

(dpa/muenchen.de)

Mehr zum Thema

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top