1860 München sammelt Geld für erkrankten Bodden

Jubelnde Fans des TSV 1860 München im Grünwalder Stadion, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München (Archivbild)

Benefizaktion bringt 10.000 Euro

(21.4.2018) Der TSV 1860 München hat mit einer Benefizaktion 10.000 Euro für seinen schwer erkrankten früheren Spieler Olaf Bodden eingenommen. "Wir sind Olaf Bodden" hieß die nun abgeschlossene Trikot-Aktion.

Unterstützung für Olaf Bodden

Es sei Investor Hasan Ismaik "ein besonderes Anliegen, einen verdienten Löwenspieler wie Olaf Bodden mit dieser Summe zu unterstützen und zumindest so einen Teil zu seiner Genesung beizutragen", erklärte Geschäftsführer Anthony Power am Freitag. "Wir hoffen alle, dass wir Olaf irgendwann mal wieder im Stadion sehen werden und er mit seiner Liebe zu 1860 dem Verein helfen kann."

Die "Löwen" hatten ein Sondertrikot mit der Aufschrift "Wir sind Olaf Bodden" verkauft. Vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg II am Samstag soll Power symbolisch einen 10.000-Euro-Scheck für Bodden präsentieren. Die komplette Summe soll dem früheren Stürmer zugutekommen.

Bodden wechselte 1994 zum TSV 1860. 1997 wurde bei ihm das Chronische Erschöpfungssyndrom diagnostiziert. Für die bis in die vierte Liga abgestürzten Münchner erzielte der heute 49-Jährige, der ein Pflegefall ist, in 67 Erstligaspielen 25 Tore. "Ich habe Momente, in denen ich weine und verzweifelt bin, Wut habe, resigniere und manchmal wieder Hoffnung schöpfe", hatte Bodden vor Jahren anlässlich eines Benefizspiels über seine Krankheit gesagt.

(dpa / muenchen.de)

Mehr zum Thema

Top