1860 spielt Remis in Braunschweig

Trikot des TSV 1860 München mit Löwen-Wappen in der Regionalliga-Saison 2017/18, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

Löwen verspielen Führung

(30.3.2019) Beim „Duell der Löwen“ holten die Sechzger am Samstag gegen Eintracht Braunschweig einen Punkt. Erst kurz vor Schluss fiel der Ausgleichstreffer für Braunschweig. Das Traditionsduell im Braunschweiger Eintracht-Stadion war für Daniel Bierofka dennoch ein besonderes Spiel.

Phillipp Steinhardt erzielt Treffer für 1860

Löwen-Trainer Daniel Bierofka betreute sein Team bei der Partie gegen Eintracht Braunschweig erstmals als Fußball-Lehrer. Denn zwei Tage zuvor erhielt er in Köln im Rahmen einer Gala die Urkunde für die bestandene Prüfung.

Von der Seitenlinie musste Bierofka in der Anfangsphase starke Braunschweiger beobachten. Nach rund zehn Minuten endlich die ersten Ausrufezeichen der Sechzger! Und Mölders verpasste in der 11. Minute nur um Zentimeter den Kasten. In der 18. Minute ein kurzer Schock: der Ball lag im Tor der Münchner – der Treffer zählte aber nicht, aufgrund einer Abseitsposition. Da die Fahne erst spät hoch ging, jubelten die Braunschweiger Spieler und Fans zu früh. Es folgte wieder eine starke Braunschweiger Phase. Kurz vor der Halbzeit schoß Lorenz einen Freistoß für 1860 vorbei. Ohne Tore ging es in die Pause.

Es dauerte bis zur 69. Minute, bis der Gästeblock jubeln durfte: Phillipp Steinhardt verwandelte einen Freistoß zur 1:0 Führung für den TSV 1860 München. Nun hatten die Münchner Schwung, Kindsvater hatte in der 74. Minute das 2:0 auf dem Schlappen, schoss allerdings übers Tor. Braunschweig gab nicht auf, drängte auf den Ausgleich und belohnte sich in der 91. Minute: Döker köpfte für Braunschweig ein, 1:1. Kurz danach war Schluss.

Mehr zum Thema

Top