Löwen verlieren Derby gegen Würzburger Kickers

Trikot des TSV 1860 München mit Löwen-Wappen in der Regionalliga-Saison 2017/18, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

Stefan Lex trifft für die Löwen am Dallenberg

(16.3.2019) Beim bayerischen Derby gegen die Würzburger Kickers unterlagen die Löwen am Samstag 1:2. Im Kickers Stadion am Dallenberg traf Stefan Lex für 1860.

Temporeiches und umkämpftes Spiel

Zu Beginn der Partie spielte sich viel im Mittelfeld ab. In der 18. Minute gab es für die Löwen die erste gute Gelegenheit, doch Würzburg konnte zur Ecke klären. Kurz später erzielte Orhan Ademi die Führung für den FWK (20. Minute). In der 28. Minute legte Würzburg nach: Caniggia Ginola Elva erzielte das zweite Tor für die Kickers. Drei Minuten später dann der Anschlusstreffer für den TSV 1860 München: Prince Owusu bereitete vor, Stefan Lex schob zum 1:2 ein. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

Umkämpft war auch die zweite Hälfte. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff verhinderte Marco Hiller ein weiteres Tor für Würzburg. Temporeich und spannend verlief die zweite Halbzeit – aber torlos. In der 80. Minute war es erneut der Löwen-Keeper Hiller der mit großem Einsatz eine Würzburger Chance vereitelte. Zwar machten die Löwen in der Schlussphase noch Druck, konnten aber die Niederlage nicht mehr abwenden.

Mehr zum Thema

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top