TSV 1860 Meldungen: Archiv

TSV 1860 Meldungen vom Juni 2016

TSV 1860 Meldungen vom Mai 2016

TSV 1860 Meldungen vom April 2016

TSV 1860 Meldungen vom März 2016

TSV 1860 Meldungen vom Februar 2016

TSV 1860 Meldungen vom Januar 2016

TSV 1860 Meldungen vom Dezember 2015

TSV 1860 Meldungen vom November 2015

TSV 1860 Meldungen vom Oktober 2015

TSV 1860 Meldungen vom September 2015

TSV 1860 Meldungen vom November 2014

TSV 1860 Meldungen vom Oktober 2014

TSV 1860 Meldungen vom September 2014

TSV 1860 verliert in Sandhausen

Rubin Okotie vom TSV 1860 München., Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(24.9.2014) Bittere Pleite für den TSV 1860 München: Die Löwen fangen in der Nachspielzeit das 0:1 und müssen sich dem SV Sandhausen geschlagen geben. Besonders ärgerlich ist dieses Ergebnis, wenn man bedenkt, dass das Team von Ricardo Moniz seit der 72. Minute mit einem Mann mehr auf dem Feld stand. Der Sandhäuser Lukas Kübler hatte die Gelb-Rote Karte gesehen. Über die gesamte Partie fehlten den Sechzigern allerdings die Ideen in der Offensive, um die Sandhäuser Abwehr ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Und dennoch hätte es fast mit dem Auswärtssieg geklappt: Rubin Okotie erzielte kurz vor Schluss das Tor für die Löwen – das wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Eine Schiedsrichterentscheidung, die zumindest fragwürdig erscheint. Stattdessen setzte sich im unmittelbaren Gegenzug Andrew Wooten gegen die Löwen-Verteidiger durch und schiebt die Kugel zum 1:0-Siegtreffer für den SV Sandhausen ein.

TSV 1860 weiter ohne Heimsieg - 1:1 gegen Ingolstadt

(20.9.2014) Der TSV 1860 wartet weiter auf seinen ersten Heimsieg der laufenden Zweitliga-Saison. Zum Wiesn-Auftakt erreichten die "Löwen" im Oberbayern-Derby gegen Tabellenführer FC Ingolstadt aber immerhin ein 1:1. Beide Treffer fielen in der turbulenten Anfangsphase. Die Gäste aus Ingolstadt gaben von Beginn an Vollgas und kamen zu zahlreichen Chancen, von denen Pascal Groß eine zur Führung in der 16. Minute nutzte. Doch nur vier Minuten war Torjäger Rubin Okotie zur Stelle und traf aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Für den Stürmer des TSV 1860 war es bereits der fünfte Treffer im sechsten Saisonspiel. Die Weiß-Blauen bleiben mit sechs Punkten weiterhin im Mittelfeld der Tabelle

TSV 1860 München bestellt Notvorstand

(17.9.2014) Im schwelenden Streit um die Rechtmäßigkeit der Wahl des TSV-1860-Präsidiums hatte sich der Verein entschlossen, einen Notvorstand zu berufen. Das Registergericht München gab dem Antrag nun statt. „Der TSV 1860 München hat beim Registergericht München den Antrag gestellt, Präsident Gerhard Mayrhofer und Schatzmeister Heinz Schmidt zum sogenannten Notvorstand zu bestellen. Das Gericht hat diesem Antrag vollständig entsprochen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese Maßnahme war notwendig geworden, weil ein Vereinsmitglied gegen einen Ladungsfehler bei der Delegiertenversammlung 2013 geklagt hatte. Der Notvorstand hat nun das Recht, eine neue Delegiertenversammlung einzuberufen und die Wahl wiederholen zu lassen. Dies wird wohl in den nächsten Wochen oder Monaten der Fall sein.

Partie TSV 1860 gegen VfR Aalen auf 3.10. verlegt

(15.9.2014) Das Auswärtsspiel des TSV 1860 München beim VfR Aalen ist auf Freitag, den 3.10.2014 (18:30 Uhr) verlegt worden. Grund für die Verlegung ist der Wunsch der Sicherheitsbehörden an die DFL, die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC am Samstagnachmittag (4.10., 13:00 Uhr) stattfinden zu lassen. Für diesen Termin war ursprünglich die Partie der Löwen angesetzt. Die Partie gegen Aalen ist für die 1860-Anhänger ohnehin etwas Besonderes: Um sich für die phänomenale Unterstützung zu bedanken, hat sich die Mannschaft dazu entschieden, den Anhängern die Fahrt zum Spiel beim VfR Aalen aus der Teamkasse zu bezahlen. Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des TSV 1860.

TSV 1860 holt gegen St. Pauli ersten Sieg

Löwen-Trainer Ricardo Moniz, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

(14.9.2014) Der TSV 1860 München hat gegen den FC St. Pauli den ersten Sieg in der laufenden Zweitligasaison eingefahren. Mit 2:1 gewannen die Löwen gegen die Hamburger. Die Tore für die Mannschaft von Ricardo Moniz erzielten Leonardo per Foulelfmeter (18.) und Yannik Stark (45.+1.). John Verhoek sorgte vor 27.892 Zuschauern am Millerntor in der 31. Minute zwischenzeitlich für den Ausgleich. Moniz war nach der Partie vor allem mit dem mannschaftlichen Auftreten zufrieden: „Wir müssen eine Einheit kreieren, respektvoll miteinander umgehen und uns gegenseitig unterstützen. Genau das hat uns heute stark gemacht.“ Mit nun fünf Punkten aus fünf Spielen rangieren die Sechziger derzeit auf dem elften Platz in Liga Zwei.

Papst Franziskus neues Ehrenmitglied des TSV 1860

(4.9.2014) Der TSV 1860 München kann auf Beistand von ganz oben hoffen. Denn der Heilige Vater Papst Franziskus ist nun Ehrenmitglied bei den "Löwen". Am Mittwochmorgen besuchte eine 25-köpfige Delegation des Fußball-Zweitligisten die Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz in Rom und überreichte Franziskus die Urkunde mit der Ehrenmitgliedschaft. Außerdem erhielt der gebürtige Argentinier eine Vereinschronik sowie eine von der Mannschaft signierte Löwen-Fahne. Papst Franziskus nahm die Geschenke sowie die Ehrenmitgliedschaft mit Freude entgegen und bedankte sich auf Deutsch bei den Besuchern aus München. Außerdem wünschte der Heilige Vater dem Klub viel Erfolg für die Zukunft - Glückwünsche, die die "Löwen" nach dem holprigen Zweitliga-Saisonstart mit einem Punkt aus drei Spielen gut gebrauchen können.

TSV 1860 Meldungen vom August

Remis gegen Darmstadt und noch ein Neuzugang

Martin Angha bei seiner Verstellung bei den Löwen, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(31.8.2014) Leider wieder kein Sieg: Auch am vierten Spieltag in der 2. Liga kam der TSV 1860 München gegen Darmstadt nicht über ein 1:1 Unentscheiden hinaus. Nach der Führung der Gäste glich Rubin Okotie in der 54 Minute aus. Mehr war am Sonntagnachmittag in der Allianz Arena für die Löwen nicht drin. Noch vor der Partie hatte der TSV 1860 seinen dritten neuen Spieler innerhab von nur zwei Tagen präsentiert. Der Schweizer Außenverteidiger Martin Angha (Foto, M.) wechselte vom 1. FC Nürnberg nach München. Löwen-Geschäftführer Gerhard Poschner erklärte: "Wir halten sehr viel von ihm, denn er ist ein Defensivspieler, der flexibel einsetzbar ist und ein großes Potential mitbringt". Die Löwen hoffen nun, dass ihnen mit dem neuen Personal schon bald wieder Siege gelingen.

Noch ein neuer Löwe: 1860 verpflichtet Rodri

Gerhard Poschner begrüßt den neuen Löwen-Stürmer Rodri, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(30.8.2014) Nach Valdet Rama hat der TSV 1860 München einen weiteren Spieler verpflichtet. Im Sturm geht zukünftig der Spanier Rodri (Foto, r.) für die Löwen auf Torjagd. Der 24-jährige unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2017. „Ich bin hierher gekommen, weil Sechzig einerseits ein Klub mit einer großen Tradition ist. Andererseits weiß ich aber auch, was die Löwen in Zukunft vorhaben. Sie haben eine gute Mannschaft und ich will meinen Teil dazu beitragen, damit wir unser Ziel erreichen", sagte Rodri. Er hat Top-Referenzen: Rodri spielte bereits für den FC Sevilla, die B-Mannschaft von Barcelona, Sheffield Wednesday und Real Saragossa.

Neuzugang aus der Primera División: Valdet Rama

Valdet Rama, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(29.8.2014) Der TSV 1860 hat sich mit dem albanischen Nationalspieler Valdet Rama von Real Valladolid verstärkt. Der 26-jährige deutsch-kosovarische Offensivspieler erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. "Valdet kann auf beiden Außenpositionen in der Offensive spielen, ist sehr schnell und dribbelstark", so Sportdirektor Gerhard Poschner über den Neuzugang. Rama ist im Kosovo geboren, in Deutschland aufgewachsen und hat schon Erstliga-Luft geschnuppert. Seine Karriere begann bei Rot-Weiß Essen, weitere Stationen waren der VfL Wolfsburg, FC Ingolstadt und Hannover 96 sowie Örebro SK. Zuletzt spielte Rama 31 Mal für Valladolid in der Primera División.

Markus Schwabl wechselt nach Unterhaching

Schwabl, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(28.8.2014) Der TSV 1860 München und Markus Schwabl lösen ihren bis 2015 datierten Vertrag auf. Der 24-jährige Verteidiger kehrt zur SpVgg Unterhaching zurück, für die er schon zuvor aufgelaufen war. Geschäftsführer Gerhard Poschner sagte: „Markus ist ein klasse Typ und ein vorbildlicher Profi. Aber in der Abwehr ist die Konkurrenz bei uns groß und ich habe Verständnis dafür, dass er regelmäßig spielen möchte. Wir wünschen ihm auf seinem sportlichen Weg alles Gute und hoffen, dass er die Zeit bei den Löwen in bester Erinnerung behält.“ Bei den Löwen hatte Schwabl in der vergangenen Saison nur vier Spiele in der zweiten Liga bestritten.

Degradierte Löwen-Spieler zurück bei der ersten Mannschaft

(19.8.2014) Die vergangene Woche strafversetzten Spieler des TSV 1860 München sind wieder vollständig zurück bei der ersten Mannschaft. Nachdem Gabor Kiraly, Yannick Stark und Daniel Adlung bereits beim 2:1-Pokalsieg über Holstein Kiel im Kader standen, durften nun auch Ex-Kapitän Julian Weigl und Vitus Eicher wieder mit der ersten Mannschaft trainieren. Somit hat Coach Ricardo Moniz alle einsatzbereiten Spieler zur Verfügung. Und die wird er auch brauchen, schließlich steht bereits am Freitag (22.8.2014, 18:30 Uhr) ein schweres Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim an.

Löwen erreichen gegen Kiel die zweite Runde im DFB-Pokal

Der Profi-Kader des TSV 1860 München in Saison 2014/15, Foto: TSV 1860 München
Foto: TSV 1860 München

(17.8.2014) Der TSV 1860 München hat nach hartem Kampf die nächste Runde im DFB-Pokal erreicht. Die Löwen setzten sich mit 2:1 bei Holstein Kiel durch, taten sich aber lange Zeit schwer. Tim Siedschlag brachte die Norddeutschen bereits in der 8. Minute in Führung und die Sechziger hatten im Anschluss durchaus Probleme, die Partie gegen den Drittligsten unter Kontrolle zu bringen. Erst in der zweiten Hälfte entwickelte die Truppe von Ricardo Moniz mehr Zug nach vorne und in der 65. Minute gelang Rubin Okotie endlich der erlösende Ausgleich für den TSV. In der Folge drückten die Löwen auf die Entscheidung. Nach einem Foul im Sechzehner an Okotie trat dieser selbst zum Strafstoß an und verwandelte in der 81. Minute souverän.

Löwen unterliegen Leipzig

(10.8.2014) Die Heimpremiere in der neuen Saison ist misslungen: Der TSV 1860 München musste sich mit 0:3 (0:1) RB Leipzig geschlagen geben. Yussuf Poulsen brachte die Sachsen in der 39. Minute in Führung, ehe Matthias Morys in der 68. Minute auf 2:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Denis Thomalla (83.), sehr zum Unmut des Großteils der 32.000 Besucher in der Allianz Arena. Nach dem zweiten Spieltag warten die Löwen somit immer noch auf die ersten Punkte.

1860 verliert trotz Okotie-Gala in Kaiserslautern

(4.8.2014) Trotz eines starken Beginns musste sich der TSV 1860 dem 1. FC Kaiserlautern am ersten Spieltag der neuen Zweitligasaison geschlagen geben: Die Löwen verloren 2:3 (2:0) auf dem Betzenberg. Und das trotz einer 2:0-Führung und einer 70-minütigen Überzahl. Zunächst lief alles nach Plan für die Truppe von Ricardo Moniz. In der 20. Minute sah FCK-Schlussmann Tobias Sippel nach Handspiel außerhalb des Strafraums die rote Karte. Anschließend brachte Rubin Okotie die Löwen per Doppelschlag (26./33.) mit 2:0 in Front. Doch die roten Teufel ließen sich nicht unterkriegen und Srdjan Lakic (68./71.) und Philipp Hofmann drehten die Partie noch.

TSV 1860 Meldungen vom Juli

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top