Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Jubiläum im ÖPNV: Münchner Tram fährt seit 125 Jahren elektrisch

Elektrische Tram in München im Jahr 1895, Foto: Archiv FMTM
Foto: Archiv FMTM Bild aus dem Jahr 1895: Die Linie Färbergraben - Isartalbahnhof war die erste elektrisch betriebene Tramlinie Münchens

Tram als Vorreiter: MVG feiert 125 Jahre Elektromobilität in München

(26.6.2020) Besonderes Jubiläum im Münchner Nahvekehr: Seit 125 Jahren fährt unsere Tram elektrisch betrieben durch die Stadt. Sie ist noch heute Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Was nur wenige wissen: Vor einigen Jahrzehnten gab es in München auch schon einmal eine elektrische Buslinie.

Bis 1895 wurden Trams noch von Pferden gezogen

Tram vor dem Maximilianeum, Foto: SWM/MVG
Foto: SWM/MVG

Heutzutage ist es völlig normal, dass Straßenbahnen an elektrischen Leitungen durch die Stadt sausen, so wie auf dem Foto vor dem Maximilianeum. Aber das war nicht immer so: Die Züge der Münchner Tram wurden in den Anfangstagen noch von Pferden gezogen! Erst am 27.6.1895 wurde die erste Tramstrecke komplett auf elektrischen Betrieb umgestellt - also vor genau 125 Jahren.

Ein besonderes Jubiläum, das die MVG gerne feiert. "Die Trambahn ist Vorreiterin in Sachen Elektromobilität", freut sich MVG-Chef Ingo Wortmann und betont, dass inzwischen 80 Prozent der Verkehrsleistung völlig emissionsfrei erbracht werden - nämlich von Tram und U-Bahn.

Der O-Bus: Als in München Busse einst elektrisch fuhren

Ein Oberleitungsbus in München im Jahr 1958, Foto: Archiv FMTM
Foto: Archiv FMTM Der Münchner Oberleitungsbus im Jahr 1958

Bei den Buslinien in München ist es bis zur Umstellung auf Elektromobilität noch ein weiter Weg - dabei gab es in unserer Stadt schon einmal elektrisch betriebene Busse. Zwischen 1948 und 1966 fuhr der sogenannte Oberleitungsbus zwischen Romanplatz und Ratzingerplatz auf der Strecke, die künftig von der Tram-Westtangente genutzt werden soll. Wie der Name schon sagt, hingen die Busse an Oberleitungskabeln, so wie moderne Trams.

Diese und weitere spannende oder kuriose Episoden aus der Geschichte des Münchner Nahverkehrs könnt Ihr Euch im MVG Museum ansehen. Dort soll in Zukunft auch ein vor der Verschrottung geretteter O-Bus-Triebwagen ausgestellt werden, der aktuell noch restauriert wird.

Übrigens, wenn Ihr Euch für die Geschichte der Stadt interessiert: 

Hier findet Ihr viele historische Aufnahmen aus München.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top