Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Thomas-Wimmer-Ring: Neue Aufteilung der Fahrspuren

Bauarbeiten für die Tiefgarage Tom & Hilde am Thomas-Wimmer-Ring, Foto: Bernd Ducke
Foto: Bernd Ducke Archivbild: Die Bauarbeiten für die Tiefgarage am Thomas-Wimmer-Ring sind bald abgeschlossen

Breitere Radwege und mehr Grün entlang des Altstadtrings

(23.1.2020) Der Altstadt-Radlring nimmt mehr und mehr Gestalt an: Die Vollversammlung des Stadtrats hat nun beschlossen, wie der Abschnitt entlang des Thomas-Wimmer-Rings nach Fertigstellung der dortigen Tiefgarage aussehen soll: Mehr Grün, breitere Radwege - so wird der Platz künftig aufgeteilt.

Tiefgarage mit 520 Plätzen bekommt Ausfahrt am Ring

Aktuell baut die Firma Wöhr und Bauer am Thomas-Wimmer-Ring eine neue Tiefgarage mit 520 Stellplätzen. Die Bauarbeiten nähern sich allmählich der Fertigstellung, eine wichtige Frage ist nun die Gestaltung der künftigen Oberflächen. Auf einer Seite des Thomas-Wimmer-Rings soll eine Ausfahrtsrampe für die Tiefgarage entstehen, außerdem wird hier auch der geplante Altstadt-Radlring verlaufen. Nach den Forderungen des "Bündnis Radentscheid", die der Stadtrat letztes Jahr übernommen hatte, sollen Radwege eine Mindestbreite von 2,30 Meter haben. Der Platz an der Oberfläche des Rings muss also neu aufgeteilt werden.

Ihr habt noch kein Fahrrad?
Hier findet Ihr alle Fahrradläden in München und Umgebung
Hier entlang

Künftig vier statt sechs Auto-Fahrspuren am Thomas-Wimmer-Ring

Daher hat die Vollversammlung nun mehrheitlich beschlossen, dass von bislang drei Fahrspuren je Richtung künftig zwei erhalten bleiben. Gleichzeitig entsteht auf der Westseite des Rings, wo bislang Touristenbusse gehalten haben, eine neue Grünfläche mit Bäumen. Und die Radspuren können in ausreichender Breite so verlaufen, dass sie den ein- und ausfahrenden Autos aus der Tiefgarage an der Rampe nicht in die Quere kommen.

Touristenbusse sollen statt am Thomas-Wimmer-Ring künftig auf Höhe der Frauenstraße halten und ihre Fahrgäste ein- und aussteigen lassen. Dies ist allerdings nur als vorübergehende Lösung gedacht, bis ein Buskonzept erstellt ist.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top