Altstadt-Radlring und Radentscheid: München setzt Bürgerbegehren bis 2025 um

So soll die Frauenstraße laut ADFC-Studie nach dem Umbau aussehen, Foto: Illustration: Andreas Gregor
Foto: Illustration: Andreas Gregor Illustration: So könnte der Radlring um die Altstadt aussehen

Radverkehr in München: Neue Beschlüsse zum Altstadt-Radlring

München setzt die Forderungen des Bürgerbegehrens "Radentscheid" bis 2025 weitgehend in die Tat um. Auch die ersten Arbeiten für den Bau eines Radlrings um die Münchner Altstadt laufen. Was geplant ist und welche neuen Maßnahmen jetzt beschlossen wurden.

Für Altstadt-Radlring: Umbau am Platz der Opfer des Nationalsozialismus

Radweg in der Brienner Straße, Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher
Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher Radweg in der Brienner Straße

In der Blumenstraße und am Thomas-Wimmer-Ring sind bereits zirka 600 Meter des Altstadt-Radlrings in Bau bzw. fertiggestellt. Am 22. September 2021 hat der Mobilitätsausschuss des Stadtrats für den Abschnitt zwischen Lenbachplatz und Platz der Opfer des Nationalsozialismus die Entwurfsplanung genehmigt und dem Baureferat den Startschuss gegeben, die Ausführung vorzubereiten.

  • Auf dem Abschnitt entstehen durchgängige, im Regelfall 2,80 Meter breite und sichere Radwege. Über diese Strecke verläuft künftig nicht nur der Altstadt-Radlring, sondern auch das Pilotprojekt Radschnellweg Münchner Norden aus dem Zentrum nach Garching und Unterschleißheim.
  • Die derzeit 5-armige Kreuzung am Platz der Opfer des Nationalsozialismus wird auf vier Arme zurückgebaut. Durch die neue Gestaltung verbessern sich Fuß- und Radverkehr sowie die Aufenthaltsqualität und es entsteht ein neuer „Platanenplatz“
  • Die Bauarbeiten sollen im Sommer 2022 beginnen. Der Stadtrat stimmt am 29. September 2021 in der Vollversammlung über den Beschluss ab.

Was im Mobilitätsausschuss noch zum Radlring beschlossen wurde:

  • Die Durchführung eines Gestaltungswettbewerbes für den Abschnitt zwischen Feldherrnhalle und Von-der-Tann-Straße und ein Ideenwettbewerb für den darauffolgenden Abschnitt bis zum Geschwister-Scholl-Platz/Professor-Huber-Platz
  • Radentscheidkonforme Radwege in der Von-der-Tann-Straße und am Oskar-von-Miller-Ring
  • Das Mobilitätsreferat erarbeitet ein Konzept zur Reduktion des motorisierten Verkehrs auf der Ludwigstraße, um Rückstauungen zu minimieren

Die Referenten Georg Dunkel und Rosemarie Hingerl zu den neuen Beschlüssen

Georg Dunkel, Foto: Landeshauptstadt München
Foto: Landeshauptstadt München Mobilitätsreferent Georg Dunkel:

Mobilitätsreferent Georg Dunkel: „Wir kommen voran mit der Umsetzung der Bürgerbegehren Radentscheid und Altstadt-Radlring: Ein Teilstück ist bereits fertiggestellt, nun wurde die Realisierung eines weiteren Abschnitts beschlossen. Die hochwertige Radinfrastruktur, die hier entsteht, ist ein wichtiger Baustein für die Verkehrswende in München.“

Baureferentin Rosemarie Hingerl: „Die bauliche Umsetzung von Radverkehrsprojekten sowie der Ausbau der Fahrradabstellmöglichkeiten sind seit Jahren wichtige Aufgaben des Baureferats. Der Radentscheid hat für diese Aufgaben neue Herausforderungen gebracht. Die heute beschlossene Realisierung eines weiteren Abschnittes des Altstadt-Radlrings und damit gleichzeitig des ersten Abschnittes des Radschnellwegs in den Münchner Norden ist für das Baureferat das bisher umfangreichste Bauprojekt in der Umsetzung des Radentscheides.“

Die geplanten Radverkehrsprojekte entstanden nach Bürgerbegehren

Der Münchner Stadtrat hat sich am 24.7.2019 mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Forderungen der beiden erfolgreichen Bürgerbegehren "Altstadt-Radlring" und "Radentscheid" zu übernehmen. Zuvor hatte das Bündnis Radentscheid innerhalb von drei Monaten über 160.000 Stimmen sammeln können - mehr als doppelt so viele wie benötigt.

  • Bürgerbegehren "Altstadt-Radlring": Dieses Bürgerbegehren fordert den Bau eines durchgängigen und sicheren Altstadt-Radlrings.
  • Bürgerbegehren "Radentscheid": Hier geht es unter anderem um den Ausbau des Münchner Radwegenetzes, Radspuren mit einer Mindestbreite von 2,30 Metern, mehr Abstellanlagen für Fahrräder, optisch hervorgehobene Abschnitte mit Radvorrang sowie sicherere Kreuzungen für Radler.

Durchgängiger Altstadt-Radlring: Auf diesen Straßen wird gebaut

Nach einer Machbarkeitsstudie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) wurde der Altstadtring in zehn Abschnitte unterteilt. Im Regelfall sollen 2,80 Meter breite Radwege mit 50 Zentimeter Sicherheitsabstand gebaut werden.

  • Blumenstraße ab Corneliusstraße: Eine Fahrspur in Richtung Sendlinger Tor soll wegfallen. Beidseitige Radwege. Verschmälerung der Fahrspuren.
  • Sonnenstraße: Aus sechs Fahrspuren werden vier plus zwei Radlwege.
  • Maximiliansplatz: Auch hier fällt pro Richtung eine Fahrspur weg und wird durch einen Radweg ersetzt.
  • Brienner Straße, Odeonsplatz: Einbahnstraße für Autos, ein Radweg je Richtung, Radweg in den Hofgarten
  • Hofgarten: Trennung von Fuß- und Radweg
  • Thomas-Wimmer-Ring: Aus sechs Fahrspuren werden vier plus zwei Radlwege.
  • Frauenstraße zw. Isartor und Zwingerstraße: Einbahnstraße für Autos, zwei Radwege, breiterer Fußweg
  • Frauenstraße bis Viktualienmarkt: Einbahnstraße, zwei Radwege, Lieferzonen
  • Blumenstraße, Schrannenhalle: Einbahnstraße, zwei Radwege, Radabstellplätze statt Parkplätzen

Maßnahmen zum Radentscheid: Wo neue Radwege entstehen

Auch außerhalb der Altstadt wird die Rad-Infrastruktur gestärkt und somit die Verkehrswende vorangetrieben. Hierzu hat der Stadtrat zwischen Dezember 2019 und September 2020 bereits vier Maßnahmenpakete beschlossen. Ein weiteres Maßnahmenbündel soll noch 2021 folgen. In 38 Straßen sind auf beiden Seiten neue, breitere oder besser markierte Radwege geplant oder bereits in Arbeit. 

Auf der Projektseite des Mobilitätsreferats befindet sich eine detaillierte Übersicht mit Informationen zur Verkehrssituation und den Planungen für die einzelnen Straßenabschnitte.

Alle Infos zum Projekt Altstadt-Radlring und der Umsetzung des Radentscheids

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top