Anzeige Branchenbuch
Foto: SWM

Schyrenbad

Schwimmbäder: Freibäder | Giesing

Schyrenbad: Infos zum Schwimmen und zur Ausstattung

Münchens ältestes Bad: Das Schyrenbad in Untergiesing

Das älteste Freibad der Stadt München liegt nahe der Isar und verfügt über drei Schwimmerbecken.

Alles rund ums Schyrenbad

  • Das älteste Bad Münchens öffnete bereits 1847 seine Pforten als reine Männer-Badeanstalt. Zuletzt wurde das Schyrenbad 2006 generalsaniert
  • Die zentrale Lage nahe der Isar in Untergiesing und die idyllische Umgebung mit einer großen Liegewiese unter alten Bäumen sind charakteristisch für das Bad.
  • Schwimmbecken: 50-Meter-Becken, Nichtschwimmerbecken,  Erlebnisbecken und ein Kinderplantschbecken
  • Weitere Angebote: Breitwasserrutsche, QiGong bei gutem Wetter, Tischtennis, Schachfeld, Kinderspielplatz

Becken für Kinder und Sportler - und dann in den Biergarten

Beheizte Edelstahlbecken und ein riesiger Kinderplanschbereich machen aus dem Schyrenbad eine moderne, freizeitorientierte Beckenlandschaft: Für Schwimmsportler gibt es drei Bahnen im 50-Meter-Becken.

Wem die Erfrischung nicht reicht, dem sei der original bayerische Biergarten im Bad empfohlen: Hier gibt Stärkung für einen langen Sommertag im Freibad.

Ein Plus bei bestem Freibadwetter: Das Schyrenbad im Münchner Bezirk Untergiesing-Harlaching bietet auf der großen Liegewiese vielen Badegästen Platz unter schattigen Bäumen.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top