Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Veranstaltungen und Termine


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© iStock

Veranstaltungen und Termine der LGBTIQ*-Community

In München ist nie nix los - das gilt auch für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*, inter*, nichtbinäre und queere Menschen

Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen der Gruppen, Vereine und nichtkommerziellen Einrichtungen der LGBTIQ*-Community in München.

Termine für LGBTIQ* in München

-----------------------------------------------
QueerFilmNacht online
https://queerfilmnacht.de/
Monatlich wechselnde Filme für die Community
-----------------------------------------------
 

TERMINE

 

-----------------------------------------------

 

04.09.2021
„Preis für Toleranz“ an OB Dieter Reiter

Der CSD Dresden hat seinen „Preis für Toleranz“ an den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter für sein Engagement im Zusammenhang mit der Stadionbeleuchtung bei der EM in München verliehen.

Dazu Dieter Reiter:
„Die Gleichstellung von LGBTIQ* kann und darf nicht isoliert gesehen werden. Sie ist ein fester und unverzichtbarer Teil unserer Grundwerteausrichtung. Von daher freue ich mich sehr über den „Preis für Toleranz“ des CSD Dresden. Er geht aber nicht nur an mich als Person, als Oberbürgermeister, sondern ich nehme diese besondere Auszeichnung gerne für all jene an, die aktiv geworden sind, solidarisch waren und die Stadt am Ende doch in Regenbogenfarben getaucht haben. So bunt und farbenfroh war München schon lange nicht mehr.“

Die Grußbotschaft des Oberbürgermeisters an den CSD in Dresden kann hier angeschaut werden: https://t1p.de/csddresden

-----------------------------------------------

15.09.2021
Trans - I Got Life

Film-Preview und Gespräch mit den Filmemacherinnen

Der Dokumentarfilm der Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz bietet Einblicke in das Lebensgefühl von Transmenschen und erzählt von den psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekten ihrer Transition. Der Film begleitet sieben Menschen auf einem Stück ihres Weges und zeigt die Vielschichtigkeit ihrer Lebenswirklichkeit. Damit eröffnet er zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter als fluide aufgefasst werden können.

Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum Einstein 28
Eintritt: 10,- Euro
Veranstalter: Münchner Volkshochschule

Webadresse: https://www.mvhs.de/programm/kultur-kunst-kreativitaet/film.6739/M249500
Email-Adresse: info@mvhs.de

--------------------------------------------

19.09.2021
Aufrecht der Gewalt widerstehen

Info-Abend für neuen Karate-Do Anfängerkurs von BUSHIDO München e.V.

BUSHIDO München e.V. bietet nach der Sommerpause - sofern es die Corona-Situation zulässt - einen neuen Anfängerkurs an. Dazu gibt es am Sonntag, 19.9.2021, 19 Uhr im Gesundheitsraum beim MTV München, Häberlstraße 11b (im Hinterhof) einen Info-Abend mit der Möglichkeit im Anschluss, den Fortgeschrittenen beim Training zuzuschauen. Das Training startet am am Sonntag, 26.9., 19 Uhr in Halle 2 beim MTV. Teilnehmen können Corona-Genesene, vollständig Geimpfte und jeweils aktuell Getestete (bitte nach Möglichkeit impfen lassen!). Der Kurs findet jeweils sonntags, 19-20.30 Uhr statt und dauert bis Ende März 2022. Die Teilnahme kostet 100 € (Ermäßigung bei finanziellen Schwierigkeiten möglich).

Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Gymnastikraum beim MTV München, Häberlstr. 11b
Eintritt: kein
Veranstalter: BUSHIDO München e.V.
Webadresse: www.bushido-muenchen.de
Email-Adresse: info@bushido-muenchen.de

-----------------------------------------------

22.09.2021
TRANS - I GOT LIFE

Offizieller Filmstart im Kino

Wir laden alle ein, zusammen mit uns den Film zu schauen, im Anschluss daran werden einige Protagonisten und auch die Regisseurinnen für Fragen zur Verfügung stehen. Das Kino bietet auch 2 rollstuhlgerechte Plätze an! Die Medien schreiben dazu: „Trans ist kein Fluch und keine Krankheit, sondern ein Weg.“ Der Film TRANS – I Got Life bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition. Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben ihren Weg zu gehen. TRANS – I Got Life destilliert aus den Lebensgeschichten von sieben charismatischen Menschen das weite Spektrum der Transidentität. TRANS – I Got Life ist eine sinnliche Reise in die Zwischenwelten jenseits festgeschriebener Geschlechternormen, in intime Lebensräume und in die Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen. Der Kinodokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer dafür, dass wir Menschen uns nicht mehr länger durch die 0,3 Prozent der DNA definieren, die uns unterscheiden, sondern durch die 99,7 Prozent, die uns verbinden. Damit eröffnet er zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter nicht mehr schwarzweiß festgeschrieben sind, sondern als fluide aufgefasst werden TRANS – I Got Life betrifft und berührt alle, die in dieser Welt leben. Willkommen im 21. Jahrhundert! Alle Infos zum Film: mindjazz-pictures.de/trans

Zeit: 20:00 - 22:30 Uhr
Ort: RIO Filmpalast, Rosenheimer Str. 46, München
Eintritt: ca. Euro 10,00 laut Homepage vom Kino
Veranstalter: Mindjazz Pictures - in Kooperation mit TransMann e.V.
Webadresse: https://www.riopalast.de/
Email-Adresse: muenchen@transmann.de

-----------------------------------------------

23.09.2021 - 22.09.2022

Selbsthilfegruppe Depressions- und Burnout-Erfahrung
Die Gruppe trifft sich wieder im Sub!

Selbsthilfegruppe Depressions- und Burnout-Erfahrung Depression und Burn-Out waren 2020 die häufigste diagnostizierte Erkrankung in Deutschland. Schwule, bisexuelle und queere Männer* und Trans*Männer sind sogar etwas häufiger als der Durchschnitt davon betroffen. Und trotzdem fühlen sich diese Männer* – gerade auch in der Szene - oft damit allein gelassen. Der Kontakt und Austausch mit anderen Betroffenen kann helfen. Daher gründet das Sub eine neue Selbsthilfegruppe für Männer* mit Depressions- und Burnout-Erfahrung, in der sich die Männer* gegenseitig solidarisch unterstützen können. Die Gruppe ist offen für alle schwulen, bisexuellen und queeren Männer* und Trans*Männer. Kostenfrei und auf Wunsch anonym. Start: Donnerstag 23. September 2021, 19:30 im Sub, Müllerstraße 14. Informationen bei der Beratungsstelle des Sub: 089-856 34 64 24 oder christopher.knoll@subonline.org.

Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei eranstalter: Sub e.V.
Webadresse: www.subonline.org

----------------------------------------------

29.09.2021
TRANS*ition - von einem Geschlecht zum anderen

Online-Podiumsdiskussion

Transmenschen seien „im falschen Körper geboren“ – so formulieren es manche. Die Transition dient dazu, einen leidvollen Zustand aufzuheben bzw. zu bessern. Was bedeutet der Übergang von einem Geschlecht zum anderen aus der Sicht von Betroffenen sowie aus soziologischer, medizinischer und psychiatrischer Sicht? Wir diskutieren über verschiedene Aspekte von Transidentität und geschlechtlicher Transition mit: Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky (Lehrstuhl für Soziologie/Gender Studies an der LMU), Dr. med. Jürgen Schaff (Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie), Dr. med. Alexander Korte (Kinder- und Jugendpsychiater am LMU Klinikum) und Christian Schabel-Blessing (Vorstand im TransMann e.V.).

Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Online
Eintritt: 10,- Euro
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Webadresse: https://www.mvhs.de/programm/mensch-politik-gesellschaft/psychologie.6494/M143022
Email-Adresse: info@mvhs.de

-----------------------------------------------

12.10.2021
Männer*akademie - ONLINE
Covid-19 und Sex — Bin ich mit der Impfung frei?

Sex und Corona: Wie kann das verantwortungsvoll funktionieren? Über Risikomanagement, Schutzmöglichkeiten, die Rolle von Impfungen und vieles mehr wollen wir mit dem Privatdozent Dr. Christoph D. Spinner, Oberarzt und Pandemiebeauftragter am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, diskutieren. Nach einer kurzen Einführung wird Raum für stigmafreie Diskussion und Austausch sein. Referent*in: Dr. Christoph Spinner, München 2013 startete das Sub zum ersten Mal die Männer*akademie, unsere Vortrags- und Diskussionsreihe für alle Interessierten zu Themen, die Männer* unserer Meinung nach interessieren sollten: Insbesondere Fragen der psychischen und körperlichen Männergesundheit, aber auch soziale und gesellschaftspolitische Themen, die wir im Sub zur Diskussion stellen wollen. Besonders interessieren uns bei den Themen natürlich auch die jeweils männerspezifischen und auch queeren Aspekte. Die Abende bestehen jeweils aus einem Fachvortrag durch ein*e Expert*in mit anschließender Diskussion – jede*r kann und soll sich beteiligen. Guten Themen – gute Gespräche - Wir freuen uns auf Euch! Im aktuellen 9. Semester befassen wir uns mit Covid-19 und Sex + LSBTIQ* WFT? Sexualität, Geschlecht und Politik + Hormone und Geschlecht + Männer* und Trauma + Borderline: Leben unter Hochspannung + Thema Stress. Die Männer*akademie findet als Live-Stream statt. Streaming-Link: sub:tv auf Facebook.

Zeit: 19:30 - 21:30 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München - ONLINE
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: www.subonline.org

-----------------------------------------------

23.10.2021
Queering My Religion – sexuelle Identitäten in interreligiösen Perspektiven

Tagung

Queer und religiös – wie geht das zusammen? Als „queer“ bezeichnen sich Menschen, deren Sexualität oder Geschlechtsidentität nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht, z.B. homosexuell liebende, nicht-binäre oder trans* Personen. Viele religiöse Rollen- und Identitätsbilder schließen queere Menschen aus – so kommt es häufig zu Ausgrenzung oder Unsichtbarmachung in religiösen Kontexten. Doch es gibt auch Stimmen, die die religiösen Gemeinschaften öffnen wollen und nach Wegen suchen, diese Liebes- und Lebensformen theologisch wie glaubenspraktisch zu integrieren. Ausgehend von der Frage, wie queere Personen ihren Glauben in Christentum, Islam und Judentum leben (können), diskutiert die interdisziplinäre und interreligiöse Tagung diese Ansätze mit Expert*innen aus Theorie und Praxis. In Kooperation mit der Initiative Homo-Cusanus. Mit Unterstützung von Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch

Zeit: 09:00 - 18:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum Einstein 28 + Online-Übertragung
Eintritt: 35,- Euro
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Webadresse: https://www.mvhs.de/programm/mensch-politik-gesellschaft/religionen.6477/N137000
Email-Adresse: info@mvhs.de

-----------------------------------------------