Kurzzeitkennzeichen beantragen München

Kurzzeitkennzeichen sind nationale Kennzeichen, die nur für Probe- und Überführungsfahrten innerhalb Deutschlands zulässig sind. Sie gelten maximal fünf Tage ab dem Tag der Beantragung.

Wichtige Hinweise:
Das Kurzzeitkennzeichen können Sie wahlweise bei der Zulassungsbehörde des Ortes beantragen, an dem

  • Sie wohnen (mit Hauptwohnsitz) , oder
  • das Fahrzeug zuletzt zugelassen war, oder
  • das Fahrzeug gekauft wurde (Kaufvertrag als Nachweis erforderlich), oder
  • sich das Fahrzeug aktuell befindet. Als Nachweis benötigen Sie eine Bestätigung der Prüforganisation oder des Fahrzeughändlers, bei dem das Fahrzeug vorgefahren beziehungsweise abgestellt wurde. In München können Sie das Fahrzeug auch direkt bei der Zulassungsbehörde an der Eichstätter Straße 2 vorfahren.

Das Fahrzeug muss abgemeldet (außer Betrieb gesetzt) sein.
Für den Antrag benötigen Sie einen Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung.

Falls Sie für das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung  haben, dürfen Fahrten nur zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle innerhalb des Gebietes der Stadt München oder eines angrenzenden Zulassungsbezirks durchgeführt werden. Nur bei bestandener Hauptuntersuchung ist eine Weiterfahrt im gesamten Bundesgebiet möglich.

Neu- und Gebrauchtfahrzeuge ohne EG-Betriebserlaubnis oder Einzelbetriebserlaubnis dürfen das Kurzzeitkennzeichen nur für Fahrten zur Erlangung der Betriebserlaubnis innerhalb der Stadt München oder eines angrenzenden Zulassungsbezirkes verwenden.

In München erhalten Sie das Kurzzeitkennzeichen auch in den KVR-Bürgerbüros - mit zwei Ausnahmen:

  1. Wenn Sie bei Ihrer Fahrt mit dem Kurzzeitkennzeichen die Umweltzone München befahren wollen, benötigen Sie dazu eine Ausnahmegenehmigung. Diese können Sie  nur in der Zulassungsbehörde Eichstätter Straße 2 beantragen.
  2. Für zulassungsfreie Fahrzeuge (mit Betriebserlaubnis, aber ohne Zulassungsbescheinigung Teil 2) können Sie das Kurzzeitkennzeichen ebenfalls nur in der Eichstätter Straße 2  beantragen.

Benötigte Unterlagen:

  • Bei nicht in München gemeldeten Antragstellerinnen und Antragstellern: Personalausweis oder Reisepass im Original
  • Bei in München gemeldeten Antragstellerinnen und Antragstellern reicht eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Vollmacht der Antragstellerin oder des Antragstellers im Original, bei Nicht-EU-Angehörigen zusätzlich Nennung eines Empfangsberechtigten
  • Bei juristischen Personen, Firmen und Vereinigungen: Handels- oder
    Vereinsregisterauszug (nicht älter als 3 Jahre ab Ausstellung) und Gewerbeanmeldung
  • Fahrzeugpapiere (ZB I, ZB II, COC und anderes in Kopie ausreichend)
  • ausländische Fahrzeugdokumente, Herstellerbescheinigungen und Gutachten im Original
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung im Original (sofern vorhanden)
  • eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung)

Gebührenrahmen:

Kurzzeitkennzeichen: ab 13,10 Euro zuzüglich Kennzeichenschilder

Ausnahmegenehmigung für Umweltzone (falls erforderlich): 50 Euro

Rechtliche Grundlagen:

Fahrzeugzulassungsverordnung

Fragen & Antworten:

Was mache ich mit dem Kennzeichen, wenn es nicht mehr gültig ist?

Das Kennzeichen gehört dem Eigentümer, er kann es entsorgen oder behalten.