Freizeitsport: Hallensportprogramm

Freizeitsport - Plakatmotiv

Beim großen Fitness- und Gesundheitsprogramm der Stadt München kann jeder mitmachen! In über 40 Hallen geht es sportlich zu - bis Ende Juli 2017.

Von Basketball bis Yoga: So bunt ist das Programm

Hallensportprogramm

Viele Mannschaftssportarten wie Volleyball und Basketball lassen sich hier ohne den Druck offizieller Punktspiele ausprobieren. Qi Gong, Pilates und Yoga zeigen Wege zu Verinnerlichung. Kurse wie Zumba und Feminin Dance verbinden anstrengendes Training mit ansprechender Bewegung. Richtig auspowern kann man sich beim Kickboxen oder Trampolinspringen. Ohnehin kommen Tanzfreunde beim Boogie Woogie voll auf ihre Kosten. Mit dabei sind erneut Kurse im bayerischen Volkstanz. Auch klassisches Krafttraining unter professioneller Anleitung ist Teil des vielfältigen Programms. Ob Eltern-Kind-Turnen für die Kleinen oder Fitness Generation plus für die Älteren - hier ist für jeden Jahrgang etwas geboten.

In über 40 Sporthallen in ganz München wird geturnt, gespielt und gelacht: da ist es nie weit bis zur nächsten Stätte. Einfach die passende Sportart aus dem Programmheft suchen – und los geht’s!

Das Programmheft zum Download (PDF)

Infos zum Freizeitsport-Ticket

Aktive Senioren beim Fitnesstraining

Die günstigen FreizeitSport-Tickets müssen vorab erworben werden. Es gibt sie Montag bis Freitag von 9:30 bis 19:30 Uhr und Samstag von 10 bis 16 Uhr bei der Stadtinformation im Rathaus am Marienplatz.

Außerdem sind sie in ausgewählten M-Net Shops (Stachus-Passagen, Hauptbahnhof und Rotkreuzplatz) sowie bei München-Ticket und den angeschlossenen Verkaufsstellen erhältlich. Auch in den Bildungslokalen können sie erstanden werden.

Die Teilnahme an einer Übungsstunde kostet pro Person bei Erwerb eines Einzeltickets 2,60 Euro. Die Streifenkarte mit vier Tickets kostet 10 Euro. Jugendliche bis einschließlich 21 Jahre können kostenlos am Freizeitsport-Programm teilnehmen, sofern es sich nicht um Angebote von Kooperationspartnern handelt. Die Teilnahme ist dabei nicht verpflichtend - man zahlt nur die Stunden, bei denen man tatsächlich anwesend ist. Die Tickets werden von der Lehrkraft bei der jeweiligen Unterrichtsstunde eingesammelt.

Weitere Informationen gibt es beim Servicetelefon Sport in München unter 089/233-96 777. Aktuelle Änderungen und Ausfälle finden Sie auf der Facebook-Seite. 

Mehr zu Sport und Fitness

Top