Blick auf die Schienen des Münchner Hauptbahnhofs

In der Mitte der Donnersberger Brücke bietet sich ein imposanter Blick auf die breite Schienentrasse die in Münchens Hauptbahnhof mündet. Auch die Bladenight führt hier jeden Sommer entlang und der Ausblick, den die Teilnehmer rollend genießen, ist ein Highlight der Tour.

Stadteinwärts erblick man noch die Zwiebeltürme der Frauenkirche und den Justizpalast. Davor liegt das Gebäude des breiten Münchner Kopfbahnhofes mit zwei Flügelbahnhöfen und ebenso quer über die Gleise spannt sich noch die stählerne Hackerbrücke. Besonders wirkt dieser Ostblick bei Sonnenaufgang, wenn die verschiedenen Lichtverhältnisse einen ganz eigenen Zauber entwickeln. An der Donnersberger Brücke ist eine eigene S-Bahnhaltestelle, aber auch mit dem Fahrrad lässt sich die Brücke gut erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

5 Bewertungen zu Donnersbergerbrücke (Südzugang)

4
5 Bewertungen
  • von am

    Pro Bahnsteig gibt es nur einen Fahrkartenentwerter. Heute war der eine kaputt, und dann? Außerdem gibt es keinen Entwerter am Lift, der zum Bahnsteig führt. Sehr unpraktisch, wenn man viel Gepäck hat.

  • von am

    Sehr sehenswert für EisenbahnFans und wer von der Ferne träumen möchte.

  • von am

    Hier pulsiert das Leben. Einfach mal inne halten und nicht von der S-Bahn zum Bus eilen. Von der Donnersbergerbrücke aus kann man Richtung Hauptbahnhof blicken und stadtauswärts. Ständig fahren Fernverkehrzüge oder S-Bahnen. Für mich einer der lebendigsten Orte unserer Stadt, in der das Gefühl der Metropole so richtig in mir aufsteigt.

Top