Allianz Arena

Sehenswürdigkeiten | Freimann
Di geöffnet 10:00 - 18:00
Abweichende Öffnungszeiten im Sommer: 1.7. bis 4.9.: 9-19 Uhr | Geschlossen: 24./25./26./31.12. und 1.1.

Das Fußballstadion in München-Fröttmaning

Sie leuchtet in Bayern-Rot, Löwen-Blau und zu Spielen der Nationalmannschaft auch mal in Weiß. Entworfen von Herzog & de Meuron ist die Allianz Arena ein architektonisches Wahrzeichen im Norden der Stadt. Wissen, Fotos, Videos, Spieltermine und Hinweise zu Tickets im Portrait.

Bilder: So schön ist die Allianz Arena

Leuchtendes Stadion im Münchner Norden

Allianz Arena München, Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Egal ob Touristen oder Fans der Heim- oder der Gästemannschaft: Kalt lässt sie der Anblick des Stadions in den wenigsten Fällen. Am Nachmittag glänzen die knapp 3000 Luftkissen der Außenhaut in der Sonne wie ein riesiges Schlauchboot. Am Abend erstrahlt das Rund aus Waben dank der 2015 neu eingebauten LEDs, die in 16 Millionen Farben leuchten können, fast wie ein UFO. Die moderne LED-Beleuchtung verbraucht erstaunlich wenig Energie, trotzdem ist die Arena in klaren Nächten selbst von österreichischen Berggipfeln noch zu sehen.

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Die maximale Kapazität beträgt seit der Saison 2014/15 insgesamt 75.000 Plätze, denn im Unterrang der Südkurve wurden zusätzliche Steh- und im restlichen Stadion weitere Sitzplätze eingebaut. Diese Kapazitätserhöhung ist vorerst befristet genehmigt. Bei internationalen Spielen, wo nur Sitzplätze erlaubt sind, dürfen maximal 70.000 Fans in die Arena. Bereits vor der Saison 2012/13 war die Kapazität durch Ausbauten im Oberrang erstmals auf 71.137 Plätze erweitert worden. Jeder der drei Ränge garantiert beste Sicht auf das Spielfeld. Ihr nach oben hin immer steilerer Neigungsgrad macht die Tribünen zu einer imposanten Kulisse und ermöglicht eine spektakuläre Zuschauererfahrung.

Heimstätte der Bayern und der Sechziger

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/ B. Ducke

In der Allianz Arena trägt nicht nur der FC Bayern (Spielplan) seit 2005 seine Heimspiele aus, auch der TSV 1860 München (Spielplan) spielt findet sich hier ein. Zudem war die Arena Spielstätte der WM 2006 und Finalort des Champions-League-Endspiels 2012, welches die Münchner Bayern im ,Finale Dahoam‘ äußerst unglücklich erst im Elfmeterschießen verloren. Wie auch schon früher im Olympiastadion feuert der harte Kern der Bayern-Anhänger seine Mannschaft aus der Südkurve aus an. Fans des TSV 1860 München sorgen bei Heimspielen ihres Teams auf den Stehplätzen im Norden für Stimmung.

Tickets für Spiele in der Arena

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Es ist nicht gerade einfach, an eines der 75.000 FCB-Tickets zu kommen. Die Spiele des Rekordmeisters sind oft schon Monate im Voraus ausverkauft. Dennoch lohnt sich auch kurzfristig ein Blick auf den Zweitmarkt für Karten. Hier bieten Kartenbesitzer ihre Tickets an, falls sie selbst nicht zum Spiel gehen können -- und das ohne Aufpreis. Ein 1860-Ticket gibt es in der zweiten Bundesliga meist auch noch kurz vor Anpfiff an der Tageskasse der Allianz Arena.

Im oberen Bereich des Unterrangs verfügt die Arena auf Höhe der Mittellinie über erstklassige Plätze für 227 Rollstuhlfahrer und ihre Begleitpersonen. Für Blinde liegen 20 Kopfhörer bereit, mit denen sie der Berichterstattung eigener Blindenreporter vor Ort folgen können.

Stadion-Touren

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/ B. Ducke

Stadiontouren werden vor allem an spielfreien Tagen angeboten. Es empfiehlt sich also, vorher den Spielplan zu studieren. Die regulären Touren starten mehrmals am Tag und führen quer durch die Arena über die verschiedenen Ränge, unter anderem in den Pressekonferenzraum, in die Mixed Zone und durch den Spielertunnel bis zu den Mannschaftskabinen. Es gibt auch spezielle Kindertouren, einen Rundgang für Menschen mit Handicap und eine VIP-Tour, die das ein oder andere Schmankerl zusätzlich anbietet.

Inzwischen finden auch an Spieltagen des FC Bayern für Karteninhaber des jeweiligen Spieles spezielle Führungen mit Eintritt in die Erlebniswelt statt. Ihre Teilnehmer sehen die exklusiven Bereiche des Stadions, wie Sponsoren Lounge oder Business Club. Auch die Außenfassade und der Raum für Pressekonferenzen sind Teil der Tour. Ganz nah kommen die Fans der Welt ihrer Idole in dem Spielertunnel, durch den wenig später die Fußballstars auf den Platz laufen. Am Spielfeldrand ahnen sie die Anspannung eines Fußballprofis vor seiner Einwechslung und sie kommen den Trainerbänken nahe, an denen sonst Carlo Ancelotti seine Anweisungen gibt.

FC Bayern Erlebniswelt

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Seit 2012 hat der FC Bayern sogar ein eigenes Museum im Inneren des Stadions, die FCB Erlebniswelt. Dort können Fans auf über 3.000 qm in die Geschichte des im Jahr 1900 gegründeten Vereins eintauchen, fast 50 Pokale und Meisterschalen bestaunen und sich große Erfolge wie kleine Anekdoten abseits des Rasens erzählen lassen. Über 500 Bilder und Videos und mehr als 2.500 Exponate lassen die Historie des FC Bayern anschaulich aufleben.

Ein Kino zeigt Highlights aus der Vereinsgeschichte und man darf sich auf einem kleinen Spielfeld selbst beweisen. Der Ball vom knappsten Meisterschaftsfinale aller Zeiten ist zu sehen, ebenso die Werbetonne, die Jürgen Klinsmann einmal aus Frust über seine Auswechslung eingetreten hat und Uli Hoeneß‘ Fußballschuhe von 1974. Kaffee und Imbiss warten im Gastronomiebereich, der sich nach der Geburtsstätte des FC Bayern "Café Gisela" nennt. Der Eintritt kostet 12 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. An Spieltagen des TSV 1860 München ist die FCB Erlebniswelt geschlossen.

Von der grünen Wiese zum Fußballtempel

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Schon in den 90er Jahren kam beim FC Bayern der Wunsch einer eigenen, reinen Fußballarena auf. Die weite Schüssel des Olympiastadions mit seiner Leichtathletiklaufbahn war für das moderne Fußballerlebnis kein geeigneter Ort mehr. Fans wollen nah am Spielfeld sein. Ein Umbau des Stadions im Olympiapark kam nicht in Frage, ein Bürgerentscheid klärte 2001 die Frage um den Wunschstandort an der Fröttmaninger Heide. Den Architektenwettbewerb gewann das Duo Herzog & de Meuron aus der Schweiz. Sie waren den Münchnern schon vor dem Arenaentwurf ein Begriff: Auch die Kunsthalle in den Fünf Höfen und die Sammlung Goetz wurden von ihnen geplant.

Ursprünglich bauten der FC Bayern München und der TSV München 1860 das Stadion gemeinsam, beide Vereine waren zu jeweils 50 Prozent an der Stadiongesellschaft beteiligt. Wegen finanzieller Probleme mussten die Löwen jedoch bereits im Jahr 2006 ihre Anteile an die Bayern verkaufen, die seitdem alleiniger Eigner der Stadiongesellschaft und somit der Allianz Arena sind.

Nach nur knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit fanden am 30. und 31. Mai gleich zwei Eröffnungsspiele statt: Zunächst gewann der TSV 1860 München mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg. Tags darauf traf der FC Bayern auf die deutsche Nationalmannschaft und siegte mit 4:2.

Video: Die Bauphase im Zeitraffer

Jubiläum: 2015 feierte die Arena 10. Geburtstag

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Zehn Jahre Allianz Arena: Das wurde 2015 groß gefeiert. Was der Fußballtempel in dieser kurzen Zeitspanne an Emotionen erlebt hat, können andere Stadien in hundert Jahren nicht vorweisen. Am 30.5.2005 wurde das Stadion mit der Partie 1860 München gegen den 1. FC Nürnberg offiziell eröffnet.

Einen Tag später folgte mit dem Spiel des FC Bayern gegen die deutsche Nationalmannschaft der zweite Teil der Eröffnungsfeierlichkeiten. Seitdem hat die Arena zahlreiche sportliche Höhepunkte erlebt. Das erste Spiel der Fußball-WM 2006 zwischen Deutschland und Costa Rica oder das Champions-League-Finale 2012 zwischen Bayern und Chelsea, besser bekannt als „Drama dahoam“.

Die Arena im Sommermärchen

Schon kurze Zeit nach ihrer Eröffnung erlebte die Allianz Arena einen Höhepunkt ihrer jungen Geschichte: Sie war der Ort, an dem Deutschlands „Sommermärchen“ der WM 2006 begann. Die Eröffnungszeremonie und die anschließende Auftaktpartie Deutschland gegen Costa Rica fanden hier statt. Mit Philipp Lahm war es passender Weise ein Münchner, der den ersten Treffer des spektakulären 4:2 erzielte und damit eine landesweite Feierlaune einleitete, die erst mit dem Scheitern der Nationalelf im Halbfinale wieder gedämpft wurde.

"Die Welt zu Gast bei Freunden" war das Motto der Veranstaltung und München freute sich über bunten Besuch: insgesamt elf Nationen gaben im Verlauf des Turniers in Fröttmanning ihr Stelldichein. Das Halbfinale zwischen Portugal und Frankreich war das letztes Spiel der Weltmeisterschaft in der Allianz Arena.

Gastronomie

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Selbst in Zeiten modernster Stadionarchitektur gehören Bratwurst und Bier für die Fans zum Fußballerlebnis. So versorgt auch die Allianz Arena die Fans an 28 Kiosken auf bewährte Weise. Darüber hinaus bietet das Arena Bistro neben heißen und kühlen Getränken auch Snacks wie Pizza, Pasta und Sandwiches an. Auch Süßes wie Kuchen und Gebäck zum Kaffee können sich die Gäste hier schmecken lassen. Wer es bayrischer mag, kann es sich in einem kleinen Indoor-Biergarten gemütlich machen und typische Spezialitäten genießen: Leberkäse oder einen frischen Kartoffelsalat, gebratene Hendl und dazu ein Helles oder Weißbier. An den Kiosken und im Parkhaus zahlen Besucher bargeldlos mit der ArenaCard. Sie ist an den Kassen vor dem Stadion erhältlich und ihr Guthaben kann im Stadion oder online aufgeladen werden.

Fakten zur Allianz Arena

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

Der Bau kostete 340 Millionen Euro, die Kredite dafür sind mittlerweile abbezahlt. Auf drei Rängen haben bis zu 75.000 Zuschauer Platz. Gerade einmal 50 bis 60 Euro pro Stunde kostet es, wenn die Arena mit ihren LED-Leuchten farbig erstrahlt. Die außergewöhnliche Form tarnt die respektablen Maße von 258 Meter Länge, 227 Meter Breite und 50 Meter Höhe. Eine federleichte, nur 0,2 Millimeter dünne ETFE-Folie bildet die äußere Hülle. Ventilatoren blasen sie mit einem dauerhaften Druck auf. Ihr transparentes Material widersteht selbst rauer Witterung, ist schwer entflammbar, altert nicht und reinigt sich durch Regen selbst. Sie wird auch nicht trübe, wie beispielsweise Kunststoffscheiben.

Impressionen von der Allianz Arena., Foto: Allianz Arena/B. Ducke

224 Halogen-Metalldampflampen mit jeweils 2.000 Watt erhellen das Spielfeld und leisten so viel wie 16.000 Autoscheinwerfer. Im Stadion stecken 120.000 m³ Beton und 22.000 t Stahl. Der arme Kerl, der die Sitze montierte, musste 132.000 Löcher bohren. An den Spielfeldenden hängen 100 m² große Videotafeln, auf denen die Fans über die Aufstellungen der Teams und Zwischenstände aus anderen Stadien informiert werden. Die Gesamtinvestition für die Allianz Arena belief sich auf 340 Millionen Euro.

Öffnungszeiten

05. September 2016 bis 03. Juni 2017
10.00 Uhr bis 18.30 Uhr

01. Juli bis 03. September 2017
09.00 Uhr bis 19.00 Uhr

04. September bis 30. Juni 2018
10.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Einkaufsmöglichkeiten für Souvenirs und Fanartikel im Allianz Arena Shop oder im FC Bayern Megastore.

Geschlossen: 24./25./26./31.12. und 1.1.

Öffnungszeiten FCB Erlebniswelt:

Montag bis Sonntag:10-18 Uhr (außer Weihnachten, Silvester, Neujahr und an Heimspieltagen des TSV 1860 München): letzter Einlass 17:15 Uhr.
An Spieltagen des FC Bayern gelten gesonderte Öffnungszeiten, Eintritt nur mit gültigem Spieltagesticket.

Eintrittspreise

Preise Kombiticket Arena Tour und FC Bayern Erlebniswelt:

Erwachsene (ab 14 Jahren) 19 Euro
Kinder (6-13 Jahre) 11 Euro
Kinder unter 6 Jahren kostenfrei (in Begleitung Erwachsener/Erziehungsberechtigter)
Ermäßigt 17 Euro (FCB Mitglieder, Schüler, Studenten, Azubis, Rentner, Behinderte)*
*Nur mit gültigem Ausweis

Preise nur FC Bayern Erlebniswelt

Erwachsene (ab 14 Jahren): 12,00 Euro
Kinder 6-13 Jahre 6,00 Euro
Kinder 0-5 Jahre frei
Ermäßigt 10,00 Euro
Gruppe Erwachsene ab 20 Personen 10,00 Euro/pro Person
Schulklassen/Gruppe Kinder ab 20 Personen 6,00 Euro/pro Kind
Gruppe Kinder 0-5 Jahre ab 15 Personen 5,00 Euro/pro Kind

Die Top Sehenswürdigkeiten in München

Die schönsten Schlösser, die beeindruckendsten Museen, die besten Plätze. Das müssen Sie unbedingt gesehen haben. Die Top Sehenswürdigkeiten in München

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Veranstaltungen

22 Bewertungen zu Allianz Arena

5
22 Bewertungen
  • von am

    Einfach nur geil unsere Arena. Da unsere Firma mitgebaut hat und ich seit dem ersten Spieltag eine Dauerkarte habe , ist es auch mein rotes Wohnzimmer. In diesem Sinne MIA San MIA

  • von am

    So schön die Allianzarena ist - so unzweckmäßig ist das angeschlossene Parkhaus. Aus Kostengründen wurde hier auf eine separate Ausfahrt und Einfahrt verzichtet. Nach jedem Spiel in der stets ausverkauften Arena dauert es bis zu 3 Stunden, bis das Ausfahr-Chaos im Parkhaus sein Ende findet. Wohl wissend um dieses Problem verlassen viele Fans ohne Rücksicht auf den aktuellen Spielstand die Arena typischerweise in der 80. Spielminute. Wer hier meint Fußballschauen sei keine sportliche Eigenleistung muß hier erkennen, daß der Sprint von den oberen Tribünenrängen ins Parkhaus 3 durchaus eine sportliche Höchstleistung darstellt. Auch wenn das Spiel manchmal langweilig war, die cm-Fahrduelle um die günstigste Ausfahrposition versprechen Spannung pur. Um ja keinen Zentimeter zu verschenken laufen die Motoren stundenlang stets mit leicht erhöhter Drehzahl um auch kleinste Lücken rasch schließen zu können. Und wehe jemand hat vergessen die 10 Euro für die leicht erhöhten Parkgebühren auf seiner Arenacard aufzubuchen. Der FCB begrüßt offensichtlich Wettbewerb auf allen Ebenen und in allen Lebenssituationen - nur so ist es erklärlich daß trotz zahlloser Beschwerden bislang noch kein ersthafter Versuch unternommen wurde hier Abhilfe zu chaffen.

  • von am

    Stadion.Bayern - ein absolut einzigartiges Erlebnis und eine richtige Augenweide!

  • von am

    Tolles Stadion

  • von am

    Finde die Arena einfach sehr beeindruckend. Bei einer Stadionführung konnte ich auch die Akustik und Steilheit der oberen Sitzreihen bewundern. Sie ist schwindelerregend. Man sollte jedenfalls keine Höhenangst haben, sonst gibt es ein Problem.

  • von am

    DIe Arena ist echt fabelhaft.

  • von am

    Super Allianz - Arena. Für jeden echten Bayern Fan es wahres muss. Stadionführung ( Gänsehaut pur ) und Bayern Erlebniswelt ein Traum.

  • von am

    Ich als Bayernfan sage natürlich: Eines der tollsten Stadien Europas!:) Zum Spiel ist es eine Reise wert, aber auch die Angebote außerhalb der Spieltage sind sehr gut. Ich buchte mit meiner Frau und den Kindern eine Stadionführung mit anschließendem Aufenthalt in der FC Bayern Erlebniswelt. Sogar meiner Frau hat dieser Ausflug sehr gefallen, obwohl sie absolut kein Fußballfan ist. Die Angebot an Getränken und Speisen ist stadiontypisch und von der Qualität und vom Preis her gut. Doch einen großen Nachteil hat die Allianz Arena, wodurch ich nur 4 Sterne vergebe. Und zwar die Anbindung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln muss man von der Ubahnhaltestelle bis zum Stadion sehr weit laufen und das Parkhaus ist ein reines Chaos. Es dauert Ewigkeiten (bis zu einer Stunde) bis man nach einem Bayernspiel aus dem Parkhaus herauskommt. Trotzdem immer einen Besuch wert!

  • von am

    Auch wenn ich eigentlich kein Fussball-Fan bin, hat mich die Allianz Arena mehr als beeindruckt. Die sich farblich ändernde Aussenhaut ist schon ein Hingucker, wenn man von der Autobahn in die Stadt hinein fährt. Besonders in der Nacht ein wundervoller Anblick!

  • von am

    Der schönste Schwimmreifen der Welt, von innen und außen ein Prachtstück moderner Sportarchitektur. Ein mutig in die Landschaft gesetzter Blickfang, der allerdings im brachen Fröttmaning solitär heraussticht - nicht vergleichbar mit dem harmonisch eingebetteten Olympiastadion - doch das ist nur ein Randaspekt in der Bewertung des von UEFA mit fünf Sternen klassifizierten Stadions - darum hier auch fünf Sterne für Aussehen, U-Bahn-Anschluss und Anziehungskraft. Trotz zweier weiterer Wermutströpfchen: Leider bei Löwen-Spielen stimmungsmäßig unterfordert, bei Bayern-Spielen aus allen Nähten platzend und hundertprozentig ausverkauft. Doch dafür kann die Arena nichts.

  • von am

    sie ist einfach geil

  • von am

    Allianz Arena I'm loving it!!!

  • von am

    Hier regiert der FCB! Atmosphäre könnte besser sein, aber nachdem die fast nie anwesenden Dauerkartenbesitzer nun ein Ultimatum gestellt bekommen haben, sollte das mittelristig in der Südkurve besser/VOLLER werden! Es gehört aber zu den geilsten Stadien in Deutschland und der FCB ist einfach der beste Verein der Welt!!

  • von am

    Für mich eines der schönsten Stadien die ich kenne. Am allerschönsten finde ich Sie natürlich leuchtend, wenn man mit dem Auto nach München rein fährt! Definitif besuchen sollte man die Erlebniswelt!!! Auch für Nicht-Fans sehr eindrucksvoll - schön aufgemacht - auch für Kinder, die höchstwahrscheinlich keine Lust haben sich die ganzen Texte durchzulesen. Denn es gibt ein kleines Kino und genug zum bestaunen ;) An der Stimmung in der Arena zu Spieltagen wird ja nun endlich kontinuierlich gearbeitet. Die war vor der Saison 2013/2014 wirklich eher mit der Picknickstimmung beim Spanischen Fußball zu vergleichen - für deutsche Clubs eher unterdurchschnittlich. Führungen sind ebenfalls sehr gut und grade für Touristen zu empfehlen. Auch der FCB Fanshop ist ein Besuch wert. Und für Architekturstudenten führt glaube ich eh kein weg mehr dran vorbei...die haben sich ja schon für Besichtigungen angemeldet, als sie noch gar nicht fertiggestellt war und fand seit her Einzug in einige Lehrbücher. So, also wer sich für Fußball, Architektur oder (Stadt-)Geschichte interessiert, sollte meiner Meinung nach mal da gewesen sein.

  • von am

    super

Top