Schloss Blutenburg

Burgen und Schlösser | Allach, Obermenzing, Untermenzing
Mi geöffnet 09:00 - 17:00
Angegeben sind die Öffnungszeiten der Schlosskapelle

Idyllisch gelegenes Schloss in Obermenzing

Die Blutenburg im Münchner Stadtteil Obermenzing verzaubert durch seine idyllische Lage. Die fast vollständig in alter Form erhaltene Schlosskirche, die internationale Jugendbibliothek und die zahlreichen Veranstaltungen machen die Burg das ganze Jahr über zu einem Besuchermagneten.

Unbekannte Namensherkunft

Wieso die Blutenburg ihren Namen trägt, ist sprachgeschichtlich nicht mehr zu rekonstruieren: Eine Theorie besagt, dass der Name von dem altbayerischen Wort "blueten" kommt. Wer sich wirtschaftlich schadet, der "bluetet" - und das hat Herzog Albrecht III. beim Bau der Burg ganz schön.

Geschichte und Einrichtungen

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Schloss im Jahr 1432. Unter Albrecht III., der die Blutenburg als Jagdschloss nutzte, entstanden der Pfortenbau mit Wehrmauern, der Torturm und das Ökonomiegebäude. Mit seinem Sohn, Herzog Sigismund, kam 1497 die bedeutende spätgotische Schlosskapelle hinzu. Im April 1945 führte am Schloss der Todesmarsch der Dachauer KZ-Häftlinge vorbei. An die Opfer erinnert heute ein Denkmal des Bildhauers Hubertus von Pilgrim. In den 1980ern wurde die Anlage grundlegend renoviert. Für Freunde von Momo und Jim Knopf hat die Bibliothek das Michael Ende Museum im Schloss eingerichtet. Nach der Besichtigung von Burganlage, Kirche und Museum kann man sich in der schlosseigenen Schänke ausruhen. Zur Weihnachtszeit findet zudem im Innenhof des Schlosses ein traditioneller Christkindlmarkt statt.

Internationale Jugendbibliothek

Das Schloss Blutenburg beherbergt außerdem die Internationale Jugendbibliothek. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder- und Jugendliteratur aus aller Welt zu sammeln, zu erschließen und zugänglich zu machen. Die Bücher finden sich dort meist in Originalsprache und in deutscher Übersetzung. Des Weiteren gibt es auch zahlreiche Veranstaltungen wie Seminare und Ausstellungen rund um die internationale Jugendliteratur statt.  Gegründet wurde die Internationale Jugendbibliothek von der jüdischen Journalistin Jella Lepman. Im September 1949 wurde sie in einer kleinen Villa in Schwabing eröffnet. Als dort der Platz aufgrund des wachsenden Buchbestands nicht mehr ausreichte, verlegte man das heute international anerkannte Zentrum für Kinder- und Jugendbücher 1983 in das Blutenburger Schloss.

Burganlage aus dem Mittelalter

Schloss Blutenburg im Münchner Westen ist neben der Burg Grünwald im Münchner Süden die einzige mittelalterliche Burganlage, die sich in der unmittelbaren Umgebung von München erhalten haben. An der Würm entlang mitten durchs Grüne führt ein Spazier- und Fahrradweg direkt bis zum etwas weiter südöstlich gelegenen Schloss Nymphenburg.

Die Schlosskirche

Altar der Schlosskapelle Blutenburg, Foto: Patrick Huebgen (Wikipedia)

Die Schlosskirche Blutenburg an der Würm ist seit 1488 Teil des Schlosses in Obermenzing, die von Herzog Albrecht III. im Bereich der Vorburg errichtet wurde. Die mittelalterliche Bausubstanz und die spätgotische Innenausstattung der ehemaligen Hofkirche sind fast vollständig in ihrer alten Form zu besichtigen.

Mittelpunkt der Kirche ist der Gnadenstuhl, der dem in Bayern wirkenden Kirchenmaler Jan Polack (circa 1435/1450 - 1519) zugeordnet wird. Beeindruckend ist seine Tafelmalerei des Hauptaltars mit den Heiligen Bartholomäus und Sigismund auf den geschlossenen Flügeln. Ist der dreiteilige Altar geöffnet, sind Abbildungen der Taufe Christi, der Krönung Mariens und der Heiligen Dreifaltigkeit zu bestaunen. Die beiden Nebenaltäre haben Christus als König sowie die Marienverkündigung zum Thema. Unbekannte Meister ihrer Zeit steuerten der Kapelle die Holzfiguren der zwölf Apostel und die Glasgemälde bei.

Öffnungszeiten

Das Schlossgelände kann ganzjährig besucht werden.

Infos zu den Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen von Schloss Blutenburg

Das könnte Sie auch interessieren

3 Bewertungen zu Schloss Blutenburg

4
3 Bewertungen
  • von am

    Sehr schade , dass der Weihnachtsmarkt gerade am Do/Fr/Sa. so Arbeitnehmer unfreundliche Öffnungszeiten hat. .... Wer z.B. Freitag von der Arbeit kommt braucht erst gar nicht mehr hin, da bereits um 19.30 geschlossen wird !! Eine Verlängerung gerade am Fr/Sa. wäre sicherlich ein Anreiz für viele diesen schönen Markt zu besuchen .... Viel Erfolg und eine schöne Weihnachtszeit Claudia

Top