Kunde von muenchen.de

Für eine Nacht: Die Straße gehört den Radfahrern

Leute fahren Fahrrad, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Freie Fahrt über Straßen und durch Tunnel

Am Samstag, 24.6.2017 hatten mehr als 15.000 Radler wieder komplett freie Fahrt ganz ohne Autos, Ampeln und Hupen. Die Radlnacht – präsentiert von der Stadt München und M-net – führte mitten durch München auf eine gemütliche Tour auf 16 Kilometern über Straßen und durch Tunnel!

Bilder von der Radlnacht 2017

Der besondere Radlcorso

Münchner Radlnacht, Foto: Radlhauptstadt München

Entspannt radeln kann man in München nicht nur im Grünen, sondern auch mitten auf der Straße! Extra für die Radlnacht wurden die schönsten – und befahrensten – Straßen Münchens gesperrt: Die 16 Kilometer lange Route führte vom Königsplatz zunächst über Brienner- und Nymphenburger Straße bis zur Hackerbrücke und von dort bis zur Theresienwiese. Durch die Implerstraße ging es Richtung Isar, vorbei am Flaucher und zum Candidplatz, bis die vielen tausend Radler von der Prinzregentenstraße aus durch das Highlight, den Altstadtringtunnel, und über den Karolinenplatz zurück zum Ausgangspunkt fuhren. Dort wurden alle Teilnehmer zum gemütlichen Verweilen auf dem Königsplatz eingeladen, um den Abend in schöner Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Livemusik, Fahrradwaschanlage und blaues Leuchten

Shary und Sergio von der Band Kleyo, Foto: WE LOVE RADL - Key-Motiv

Bevor die vielen Radler abends in die Pedale traten, schauen sie am besten schon am Nachmittag auf dem Königsplatz vorbei. Mit Livemusik vom Münchner Kneipenchor und der Band Kleyo wurde den Besuchern eingeheizt. Außerdem sorgte der Telekommunikationsdienstleister M-net, der die Radlnacht präsentiert, für einen kostenlosen Radlputz in der Fahrradwaschanlage. Außerdem statteten sie zur "Blauen Stunde" die ersten 2.000 Radler mit blauen Speichenlichtern aus, die während der Radlnacht leuchten. Gestärkt und gut gelaunt sammelten sich dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bis Oberbürgermeister Dieter Reiter Uhr den Startschuss gab.

We love Radl-Siegerehrung und Auftakt zum Stadtradeln

Schatten fotografiert Logo der Radlhauptstadt München auf Asphalt, Foto: Radlhauptstadt München / Fabian Norden

Das ist nocht nicht genug? Stimmt! Zusätzlich wurden die Gewinner des Streetcastings "We love Radl" feierlich bekanntgegeben. Sie haben es geschafft, dem Radl in einem Videoclip ihre Liebe am authentischsten zu erklären und überzeugten die Münchnerinnen und Münchner beim Online-Voting. Zugleich ist die Radlnacht Auftakt der Stadtradeln-Saison in München. Im Anschluss sollen drei Wochen lang so viele Kilometer wie möglich im nationalen Contest vom Klimabündnis e.V. gesammelt werden. Alle Münchnerinnen und Münchner können beim Wettbewerb mitmachen und so aktiv etwas Gutes für den Radverkehr, das Klima und die eigene Gesundheit tun.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Top