Die f.re.e. wächst auf sieben Hallen und 80.000m² an

Die ganze Welt der Reiselust und Freizeit: Bis 26.2.2017 dreht sich auf Bayerns größter Erlebnis- und Verkaufsmesse f.re.e alles um Fahrräder, Outdoor-Aktivitäten, Wassersport, Gesundheit, Wellness und Reisen. Heuer liegt ein besonderer Fokus auf Caravaning, Kreuzfahrten und aktuellen Trends wie Smart-Cycling. Partnerland ist diesmal Ägypten. Zeitgleich finden auch die Auto- und Golftage in der Messe statt.

Die wichtigsten Fakten zur f.re.e

Öffnungszeiten: Bis 26.2. täglich von 10-18 Uhr

Eintrittspreise: Tagesticket 10 Euro vor Ort, 7 Euro online, Familienticket 22 Euro vor Ort

Highlights: Künstliche Seenlandschaft, Fahrradparcours, Kletterturm, Bühnenprogramm mit prominenten Gästen

Messe-Themen: Reisen, Caravaning & Mobile Freizeit, Fahrrad, Wassersport, Outdoor, Gesundheit & Wellness 

Aussteller: Über 1.300 Aussteller aus 60 Ländern

Bedeutung: Die f.re.e ist Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse

Reisefieber: Expeditionen in ferne Länder und Outdoorabenteuer

Freizeitmesse f.re.e, Foto: free
In ferne Länder reisen und neue Sportarten austesten? Die Testflächen mit Kanus und SUPs geben einen Vorgeschmack.

Unter der Rubrik Reisen geht es neben weiten Fernreisen, Zielen in Mittel-, Nord- und Osteuropa (Halle A4) auch um Urlaubsangebote in Bayern, Deutschland und der Alpenregion (Halle A5). Partnerland ist Ägypten - unter dem Motto "Ägypten, wo alles beginnt" stellt sich das Land mit seinen attraktiven Reisezielen vor: Ausflüge zu den Pyramiden, Tauchen im Roten Meer, Golfen in der Wüste oder Windsurfen an den Küsten.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist heuer der Themenkomplex Kreuzfahrten stark ausgebaut: Der maritime Bereich f.re.e Ahoi – Reisen auf dem Wasser widmet sich auf 1800qm Bruttofläche in Halle B5 Schiffsreisen, kostenloser Törnberatung und Angeboten für Bootsfreunde und Skipper von Yachthäfen bis Hausboot-Ferien. Auf der Hafen-Bühne werden Trends zum Thema Reisen auf dem Wasser präsentiert.

Und der Outdoorbereich macht Lust auf Abenteuer: Die Besucher finden hier vom idealen Wanderrucksack, über Ausrüstung und Gadgets zum Sportklettern, Freeclimbing oder Bouldern oder Fallschirmspringen einfach alles - und das Freizeitadrenalin steigt.

Die f.re.e Thementage stehen diesmal unter dem Motto „f.re.e Solo“, also Reise- und Freizeitangeboten für Alleinreisende und Singles, und „f.re.e ohne Grenzen“ – barrierefreier Reise- und Freizeitgestaltung.

Trends zum Caravaning kennenlernen oder E-Bikes im Parcours testen

Die Reise- und Freizeitmesse f.re.e: Fahrradparcour, Foto: Freizeitmesse f.re.e
Neue E-Bikes oder Trekking-Modelle kennenlernen - alles rund ums Fahrrad mit herausfoderndem Parcours.

Fernweh garantiert: Auf der f.re.e. 2017 sind erstmals zwei ganze Hallen dem Thema Caravaning und mobiler Freizeit gewidmet. Dort werden u.a. Campingutensilien, Kastenwägen und Ausbaumöglichkeiten von Autos ausgestellt.

Eine eigene Halle steht unter dem Thema Fahrrad in allen Facetten. Hier finden sich aktuelle Trends in Sachen Fahrradurlaub und natürlich gibt es auch neue Modelle zu entdecken – vom Klassiker über Trekking-, Mountain- bis E-Bikes. Dabei liegt der Fokus auf dem so genannten Smart Cycling, der Verbindung vom Smartphone mit dem Fahrrad.

Entspannter geht es im Wellnessbereich zu, wo vom Massagestuhl bis zum Whirlpool Produkte zum Relaxen vorgestellt werden. Zudem warten hier zahlreiche Tipps für eine gesunde Ernährung.

Neben den Ausstellungsbereichen sind die Aktions-und Testflächen ein einmaliges Erlebnis. Heuer können Sportbegeisterte u.a. auf drei Fahrradparcours Zweiräder ausprobieren, auf dem Kletterturm Körperbeherrschung beweisen und Kajaks, Canadier und SUP Boards auf einem täuschend echt nachgebildeten Gebirgsfluss testen. Und spannend wird es beim Boulder-Wettkampf „Climb Free“.

Bilder: Bewegungsdrang und Sportfreude

Bühnenshows, Filmevent und Promibesuche - das Rahmenprogramm

, Foto: Freizeitmesse f.re.e
Beim 2. Münchner Tauchertag erfährt man alles rund um den Unterwassersport.

Wer noch keinen konkreten Plan für den nächsten Urlaub hat, lässt sich vom Rahmenprogramm inspirieren. Im f.re.e Urlaubskino reist man in ein paar Minuten um die Welt und auf den großen Showbühnen finden informative und unterhaltsame Präsentationen statt. Das Fachbesucherprogramm beinhaltet Vorträge, Workshops und mehr.

Ein Highlight ist das Filmevent der „European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.)“ am Samstagabend, 25.2., 18:30 Uhr auf der BR Showbühne. Unter dem Motto „This is real!” flimmern Filmkunst und Extrem- Reiseabenteuer über die Leinwand.

Am 25.2. ist außerdem der 2. Münchner Tauchertag, der mit spannenden Vorträgen und Informationsrunden aufwartet.

3 in 1: Münchner Autotage und Münchner Golftage zusätzlich besuchen

Unter dem Dach der f.re.e. sind ergänzend die Münchner Autotage in Halle C4 an allen Messetagen und dieses Jahr ganz neu die Golftage München (24.-26.2.2017) in Halle C3. Die normale f.re.e. Eintrittskarte berechtigt zum Besuch aller drei Messen. Während der Messelaufzeit ist neben dem Eingang Ost erstmals auch der Eingang Nord geöffnet und es verkehren Shuttle-Busse zwischen den beiden Eingängen. Mehr Infos zu den Münchner Autotagen

MVG verstärkt U-Bahn-Angebot und Kundenservice

Die MVG verstärkt während der Messe zeitweise das U-Bahn-Angebot der U2 und den Kundenservice vor Ort.

Am Samstag, 25.2. wird der Takt zwischen Hauptbahnhof und Messestadt Ost von ca. 8 bis 11 Uhr sowie von ca. 15 bis 19 Uhr durch Züge der U8 von 10 Minuten auf 5 Minuten verdoppelt.

Am Sonntag, 26.2. fahren die Züge ebenfalls von ca. 8 bis 11 Uhr im 5- statt 10-Minuten-Takt zwischen Hauptbahnhof und Messe. Außerdem wird am Sonntag bereits ab 7 Uhr ein 10- statt 20-Minuten-Takt angeboten. Zur Heimfahrt besteht von ca. 15 Uhr bis ca. 19 Uhr ein 5-Minuten-Takt ab Messestadt Ost.

Mehr zum verstärkten MVG-Angebot

Das könnte Sie auch interessieren

Top