9 spannende Ausstellungen in München

Bild aus dem Wettbewerb „Pressefoto Bayern 2017“, Foto: Pressefoto Bayern 2017
Bayerns beste Pressefotos wie etwa "Alice im Wunderland" könnt Ihr jetzt im Maximilianeum sehen

Maximilianeum: Pressefoto Bayern 2017

Bild aus dem Wettbewerb „Pressefoto Bayern 2017“, Foto: Pressefoto Bayern 2017

Ein zufälliger Schnappschuss? Ein lange geplantes Motiv? Wie sieht das perfekte Pressefoto denn nun aus? Genau das zeigt Euch die Ausstellung „Pressefoto Bayern 2017“, die bis 22.12.2017 im Maximilianeum zu sehen ist – und das bei freiem Eintritt.

Mehr Informationen zur Ausstellung

NS-Dokuzentrum: „Nie wieder. Schon wieder. Immer noch.“

Fotos aus der Ausstellung "Nie wieder. Schon wieder. Immer noch.", Foto: Jens Weber

Der Rechtsextremismus in Deutschland verändert sich stetig – aber er verschwindet nicht. Das zeigt die Sonderausstellung „Nie wieder. Schon wieder. Immer noch.“ im NS-Dokumentationszentrum auf ebenso eindringliche wie erschreckende Art und Weise.

Mehr Informationen zur Ausstellung

MUCA: Fotoausstellung Jimmy Nelson

Foto aus der Jimmy-Nelson-Ausstellung, Foto: Jimmy Nelson

Er gilt weltweit als einer der profiliertesten Fotografen indigener Völker: Das MUCA widmet Jimmy Nelson eine umfangreiche Ausstellung – teilweise mit noch nie gezeigten Aufnahmen. Jimmy Nelson hat es zur Aufgabe gemacht, das Leben dieser Menschen mit seiner Kamera zu dokumentieren, ihre Bräuche festzuhalten, ihrem Alltag ein Gesicht zu geben.

Mehr Informationen zur Ausstellung
 

Kunstbau im Lenbachhaus: Gabriele Münter - "Malen ohne Umschweife"

Gabriele Münter gilt als einer der führenden Köpfe des Expressionismus - die Ausstellung "Malen ohne Umschweife" im Kunstbau im Lenbachhaus erweitert das Verständnis für die überraschend vielseitige Künstlerin. In der Ausstellung anlässlich ihres 140. Geburtstags wird klar, wie vielfältig ihr Werk tatsächlich ist. Mit Fotografien, 130 Gemälden, darunter rund 70, die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren, wird das Gesamtwerk Münters vollkommen neu bewertet.

Mehr Informationen zur Ausstellung
 

Museum Brandhorst: Seth Price - Social Synthetics

Different Kinds of Art, 2004 (Detail), Foto: Seth Price

Wie es um den Menschen in der Moderne bestellt ist, darüber klärt die Ausstellung „Seth Price - Social Synthetic“ im Museum Brandhorst auf. Mehr als 100 Werke des US-Konzeptkünstlers Seth Price finden sich erstmals in einer umfassenden Retrospektive zusammen. Der 1973 geborene Seth Price verwendet Skulpturen, Filme und Videos, Textilien, Musik, Malerei und Poesie und auch Abfall um seine Themen zu verarbeiten.

Mehr Informationen zur Ausstellung

Stadtmuseum: Retrospektive für Fotograf Adolphe Braun

Fotos aus der Ausstellung zu Adolphe Braun, Foto: Münchner Stadtmuseum

Einer der besten Fotografen des 19. Jahrhunderts: Das Stadtmuseum zeigt erstmals eine umfassende Retrospektive der Werke von Adolphe Braun. Der Franzose galt zur damaligen Zeit als absoluter Meister der Bildkomposition.

Anhand von 400 Originalaufnahmen zeigt das Stadtmuseum das künstlerische Wirken des Franzosen.

Mehr Informationen zur Ausstellung

Kunsthalle: Gut. Wahr. Schön

Jean-Léon Gérôme (1824-1904: Junge Griechen beim Hahnenkampf, 1846, 143 x 204 cm, Öl / Leinwand , Foto: bpk / RMN – Grand Palais / Stéphane Maréchalle

Meisterwerke des Pariser Salons aus dem Musée d'Orsay: Im jährlich stattfindenden Salon de Paris, der wichtigsten Kunstausstellung des 19. Jahrhunderts, traf die klassische Tradition auf modernes Leben. Die Ausstellung "Gut. Wahr. Schön" in der Kunsthalle zeigt bis 28.1.2018 über 100 Werke vieler damals bedeutender Künstler, die heute kaum mehr bekannt sind.
Mehr Informationen zur Ausstellung

Museum Brandhorst: Pop Pictures People

Andy Warhol: Marilyn, 1962, Foto: The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts / ARS, New York

Die Schau „Pop Pictures People“ im Museum Brandhorst bietet bis zum 30.6.18 vertiefende Einblicke in das Erbe des Pop-Art-Künstlers Andy Warhol. Die Ausstellung umfasst insgesamt rund 60 Exponate aus dem Museums-Bestand und stellt Werke von Andy Warhol, von den 1960ern bis in die 1980er Jahre, denen von Künstlern wie Alex Katz, Cady Noland oder Jeff Koons gegenüber.

Mehr Informationen zur Ausstellung

Oktoberfestmuseum: 150 Jahre Festhalle Schottenhamel auf dem Oktoberfest

Festkrug 150 Jahre Schottenhamel auf dem Oktoberfest, Foto: Münchner Gaststätten GmbH

Von der Bretterbude zum berühmtesten Festzelt der Welt: Im Schottenhamel ruft alljährlich der Münchner OB "O'zapft is'!" zum Anstich. Wie alles angefangen hat, welche Wirte regierten und was in 150 Jahren Kurioses und Bewegendes geschehen ist, das erzählt die Ausstellung im Münchner Bier- und Oktoberfestmuseum. Eine unterhaltsame Chronik der Familie Schottenhamel - und natürlich auch der Wiesn - mit vielen Fotos und seltenen Ausstellungsstücken.

Mehr Informationen zur Ausstellung

Das könnte Sie auch interessieren

Top