Der große Faschingskalender für München

Närrisches Treiben in der Innenstadt und Kehraus in Kneipen und Clubs: Wo München den Faschingsendspurt feiert.

Aufdrehen und abgehen: München in Narrenhand

Der Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt
Standbetreiberinnen in ungewöhnlicher Rolle: Der Tanz der Marktweiber

Der Faschingsdienstag beginnt gleich mit einem Paukenschlag: Um 11 Uhr tanzen auf dem Viktualienmarkt die Marktweiber - ein einzigartiges Spektakel, das zum Fasching in München einfach dazugehört! Wer lieber selber tanzt, um den inneren Faschingsnarr auf Betriebstemperatur zu bekommen, sollte den Tanzfrühschoppen im Fraunhofer aufsuchen: Vormittags wartet ein kräftiges Weißwurst-Frühstück auf die Faschingsfreunde, später spielt Musik bei freiem Eintritt zum Tanz auf. Das Herz des Münchner Faschings schlägt aber in der Fußgängerzone: Das heitere Spektakel "München narrisch"  zieht sich vom Stachus bis zum Marienplatz und Viktualienmarkt. Drei Bühnen hauen einen Partyhit nach dem anderen raus, unter anderem heizt Mickie Krause den Narren ein - und wie man eine willige Menge zum feiern bringt, weiß der Schlagersänger von seinen Mallorca-Engagements nun wirklich!

Weiterziehen in die Bars und Clubs

Trump-Imitator vor der Deutschen Eiche
"Make Fasching great again" - die Deutsche Eiche lädt einen Trump-Imitator ein

Wer einmal in Stimmung ist, will natürlich nicht nach Hause - logisch, dass sich das bunte Treiben in die Bars und Clubs der Stadt verlagert. Dabei ist der Übergang fließend - noch bevor die Party in der Innenstadt am späten Nachmittag vorbei ist, öffnen zahlreiche Locations die Türen für Feierwillige. Die Deutsche Eiche zieht schon seit langem Faschingsfans wie ein Magnet an - ab 14 Uhr geht es hier beim Straßenfasching in der Reichenbachstraße zur Sache. Diesmal hat sich ein kostümierter Trump-Imitator angekündigt - möglicherweise wird der Fasching hier noch ein wenig schräger, als im Rest der Stadt.

Die Kölner Karnevals Party im Ruby oder der Kehraus Rave im Bullitt starten ebenfalls um 14 Uhr. Auch in der Roten Sonne und im Muffatcafé geht es schon nachmittags los! Rund um die Altstadt tummeln sich Narren, die kurze Wege schätzen: Zum Beispiel im Ratskeller oder Kilians an der Frauenkirche. Wer den Weg nach Schwabing schafft, erlebt, wie die legendären Weißen Feste am Abend das letzte Mal feiern: ausnahmsweise in schwarz. Das Schönste ist ohnehin, sich ganz spontan mit alten oder neuen Bekanntschaften treiben zu lassen - Wer vorab die Optionen ausloten will, findet sie unten aufgeführt.

Top