Foto: Olympiapark München GmbH

Olympiastadion

Veranstaltungsorte | Milbertshofen, Am Hart
Mi geöffnet 09:00 - 20:00

Ehemaliges Fußballstadion in München

Das Olympiastadion ist eines der spektakulärsten Bauwerke Münchens. Heute dient es als Veranstaltungsort für die Arena-Shows angesagter Musikstars wie Helene Fischer oder Robbie Williams.

Konzerte: Die größten Musikstars der Welt

Coldplay im Olympiastadion München

Die Rolling Stones, Michael Jackson und Metallica sangen schon auf der Bühne im Olympiastadion - und auch die neue Generation der Musikstars wie Coldplay, Andreas Gabalier und Robbie Williams bucht den größten Veranstaltungsort Münchens: Bis zu 72.000 Fans sorgen bei Top-Konzerten für eine einmalige Atmosphäre im Stadion. Ein Konzert in diesem weiten Rund muss man einmal erlebt haben. Sportevents finden hier nur noch selten statt - außer zum Public-Viewing. Zur EM und WM öffnet das Olympiastadion seine Pforten und dann verfolgen Tausende gebannt die Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft auf einer riesigen Leinwand.


Geschichte: Olympische Spiele als Startschuss

Das Stadion wurde am 26. Mai 1972 mit einem Fußballspiel zwischen Deutschland und der UdSSR offiziell eröffnet. Am 26. August 1972 zogen die Athleten stolz in das damals hochmoderne Stadion ein und feierten die Eröffnung der XX. Olympischen Spiele in München.

Über Jahrzehnte diente das Olympiastadion als Fußballspielstätte. Spätestens am 7. Juli 1974 begann der Mythos: WM-Finale Deutschland gegen Holland, über 80.000 Fans zitterten im Olympiastadion mit und feierten anschließend den zweiten deutschen WM-Titel. Bereits seit 1972 trugen der FC Bayern München und der TSV 1860 München – letzterer mit Unterbrechungen – bis 2005 ihre Heimspiele hier aus.

 


Architektur: Das weltberühmte Zeltdach

Zeltdachtour auf dem Olympiastadion, Foto: Olympiapark München GmbH

Die Architektur des Olympiastadions ist auch heute – über 40 Jahre nach seiner Eröffnung – immer noch beeindruckend, weil sie so zeitgemäß wirkt. Die Architektengruppe Olympiapark und Frei Otto wollten ein Stadion bauen, das nicht aus der Landschaft heraussticht, sondern sich in sie einbettet. Mit der Zeltdachkonstruktion und dem baulichen Kniff, das Olympiastadion teilweise als „Erdstadion“ anzulegen, ist ihnen dieses schwierige Unterfangen geglückt. Das Zeltdach ist übrigens fast 75.000 Quadratmeter groß. Wer sich das einmal genauer ansehen möchte, hat bei den angebotenen Zeltdachführungen Gelegenheit dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Veranstaltungen im Olympiastadion

Aktuelle Veranstaltungen

1 Bewertungen zu Olympiastadion

1
1 Bewertungen
  • von am

    Im Urlaub habe ich auch das Olympiastadion besucht und zu meinem entsetzen festgestellt das es total ungepflegt ist.Wenn man bedenkt das 1972 die Olympischen Spiele und 1974 die Fussball Weltmeisterschaft dort stattfanden schon sehr traurig.Einfach schade das man die Rasenfläche einfach zugeteert hat was einfach nur unpassend wirkt.Mir ist schon klar das seit die Bayern in der Allianz Arena spielen das Stadion nicht mehr gebraucht wird,aber der jetzige Zustand kann nur als traurig bezeichned werden.

Top