Partner von muenchen.de

Tollwood Sommerfestival 2017

Das Tollwood Sommerfestival im Olympiapark.
Das Tollwoodgelände im Olympiapark leuchtet ab 21.6. wieder

Sonderveröffentlichung von muenchen.de in Kooperation mit der Tollwood GmbH

Tickets sichern für das Festival im Olympiapark vom 21.6. bis 16.7.

Konzerte internationaler Topstars und der kuriose Markt der Ideen: Das Tollwood Sommerfestival verzaubert vom 21.6. bis 16.7.2017 unter dem Motto „Bitte umsteigen!“ die Besucher auf dem Festgelände im Olympiapark. In der Musikarena sind in diesem Jahr unter anderem Damian Marley, Xavier Rudd, Die Fantastischen Vier und Passenger zu Gast.

Konzert-Highlights mit zahlreichen Topstars

Porträt der Fantastischen Vier
Die Fantastischen Vier rocken in der Musikarena

Das Tollwood Sommerfestival zeichnet sich alljährlich durch sein starkes Konzert-Lineup aus. Auch in diesem Jahr kann sich das Programm in der Musikarena wieder sehen lassen. Den Auftakt macht der Summerjam mit Reggae-Star Damian „Jr. Gong“ Marley, Sohn der Ikone Bob Marley, der mit Patrice und Raggabund karibische Klänge nach München bringt.

Für Fans deutscher HipHop-Legenden ist ebenfalls einiges geboten: Neben den Fantastischen Vier treten auch Freundeskreis auf. Wer die etwas jüngere Generation des Sprechgesangs bevorzugt, kommt bei Prince Pi auf seine Kosten.

Ebenfalls heiß erwartet dürfte der Auftritt von Xavier Rudd und Passenger sein. Der wohl bekannteste Name ist in diesem Jahr die italienische Rocklegende Zucchero. Und auch für Freunde deutschsprachiger Mundart-Musik ist einiges geboten: Seiler & Speer, Django 3000 und Haindling gastieren 2017 in der Musikarena.

Hier finden Sie Konzerte auf dem Sommertollwood in der Übersicht

Neues Zelt "Hippiedrome", Show des Cirque Aïtal

Tollwood-Außensicht
Der Markt der Ideen lädt zum Verweilen wie zum Stöbern ein

Das Motto „Bitte umsteigen!“ setzt sich mit der Mobilität in der Stadt auseinander. Welche Alternativen gibt es zum Auto, wie sieht es heute mit Radln, Carsharing und Elektromobilität in München aus? Rund um das Festivalmotto gibt es dann Kunstwerke, Ausstellungen und Diskussionsrunden, die in nächster bekannt gegeben werden.

Neu ist in diesem Jahr das Zelt „Hippiedrom“ – was die Besucher dort genau erwartet, ist noch nicht bekannt, aber es ist zu vermuten, dass das Konzept zumindest teilweise an die FlowerPower-Generation der 60er angelehnt ist.

Im Theaterzelt wartet der Cirque Aïtal mit seiner Show „Pour le meilleur et pour le pire“: Victor und Kathi sind auf Hochzeitsreise, die komplizierter daherkommt als gedacht. Zum Rhythmus des Autoradios entspinnt sich eine furiose Liebesgeschichte – mit akrobatischen Einlagen, in denen beispielsweise das Auspuffrohr zur Kletterstange umfunktioniert wird. Und bevor Missverständnisse aufkommen: Die Show ist für die ganze Familie geeignet.

Herzstück des Sommertollwoods ist der Markt der Ideen. Hier finden nicht nur Performances, Walk Acts und Theateraufführungen statt. Die Besucher können sich bei den Händlern mit allerlei Kuriositäten eindecken und rund 50 Gastronomen sorgen dafür, dass niemand beim Stöbern hungrig bleibt.

Open-Air-Feeling: Impressionen vom Sommerfestival

Video: So stimmungsvoll ist es auf dem Sommerfestival

Ein Bummel über das Tollwood-Festival im Olympiapark

Top