Frühstücken und Brunchen in München: Schöne Frühstückscafés nahe der Innenstadt

Frühstück und Brunch: Unsere München-Tipps von klassisch bis vegan

Wohin zum Frühstück in München? Ob vitaminreiche Bowls oder ein ausgiebiges Weißwurstfrühstück: Wir zeigen Frühstückslokale für den nächsten Brunch.

Französisch schlemmen im Café Marais

Das Café Marais liegt abseits der gängigen Touristenpfade. Ab acht Uhr morgens, sonntags ab zehn Uhr, bekommt man hier eines des besten Müslis der Stadt. Und sitzt in einem Café, dessen gesamtes Mobiliar mitsamt Dekoration (z.B. Tabletts, Kerzenständer, Kuchenplatten) man auch kaufen kann. Accessoires und Kleinkram gibt’s übrigens auch noch: In hohen Regalen lagern Schals, Mützen und Knöpfe. 

  • Was gibt's? Paninis, Croissants, Joghurt oder Müsli mit frischen Früchten und hausgemachte Kuchen.
  • Lage: Westend (nahe Hackerbrücke)
  • Mehr Infos zum Café Marais >>

Gastronomie und Corona: Nur Lieferung und Abholung möglich

Die Corona-Maßnahmen in Bayern werden bis mindestens 9. Mai verlängert. Für die Gastronomie bedeutet dies, dass derzeit lediglich die Abgabe und Lieferung von Speisen und Getränken erlaubt sind. Ein Verzehr vor Ort ist untersagt.

#muenchenhältzamm - hier seht ihr, welche Restaurants und Gastro-Betriebe weiter für euch da sind. Die Übersicht wird laufend aktualisiert.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Familien-Brunch im Café Glückskind

    Vorzüglichen Kaffee, Frühstück und eine eigene Spiel- und Krabbelecke mit Bilderbüchern, Bauklötzen und Puppen hat das Familiencafé Glückskind für Mamas und Papas und deren Zwerge zu bieten. Im Sommer lockt die hauseigene Terrasse im begrünten Hof die Kids zum Toben an die frische Luft. Und wer flott wieder zu Hause sein will, nimmt sich die Brötchen von der Bäckerei im vorderen Teil des Cafés mit.

    Gemütlich in den Tag starten im Trachtenvogl

    Trachtenvogl im Gärtnerplatzviertel, Foto: Marie-Lyce Plaschka
    Foto: Marie-Lyce Plaschka

    Gesessen wird hier auf bequemen Couchen, in 60er Jahre Sesseln unter der Kuckucksuhr oder auch an hölzernen Küchentischen wie zuhause bei den Eltern: der Trachtenvogel vereint Schlemmen mit bayerischem Vintage-Flair. Es ist der perfekte Ort für einen späten Brunch unter Freunden oder auch zum kurzen Frühstück, bevor ihr in der Gegend um den Gärtnerplatz zum Shopping aufbrecht. 

    • Was gibt's? Neben einer Riesen-Auswahl an heißen Schokoladen-Kreationen könnt ihr zwischen Wacholderschinken und Allgäuer Bergblütenkäse, der veganen Himbeer-Bananen-Bowl oder dem typischen Münchner Weißwurstfrühstück wählen.
    • Lage: Reichenbachstraße (nahe Gärtnerplatz)
    • Mehr Infos zum Trachtenvogl >>

    Unkompliziert genießen im Café Voilà

    Ein typisches Stadtteillokal, wo ab acht Uhr eine riesige Frühstückskarte auf hungrige Gäste wartet. Hierher kommen alteingesessenen Haidhauser, Studenten und junge Mütter. Tipp: Einen Tisch im hinteren Bereich wählen, wo große Spiegel und Kristall-Lüster unter einer Stuckdecke Pariser Flair verbreiten.

    • Was gibt's? Wer’s deftig mag, bestellt im Café die US-Frühstücksvariante mit Cornflakes, Grapefruit und Roastbeef. Wer Fisch möchte, die skandinavische mit Krabben und Lachs.
    • Lage: Haidhausen (nahe Ostbahnhof)
    • Mehr Infos zum Café Voilá >>
    Kein Frühstückscafé in Eurer Nähe?
    Lokale zum Frühstücken bei Euch ums Eck finden
    Los geht's

    Vegan frühstücken im Emmi's Kitchen

    Entspannte Atmosphäre, leckeres Essen und herzliche Gastfreundschaft: Emmi's Kitchen lädt zum Verweilen und Schmausen ein. Vorurteile, veganes Essen würde nicht schmecken oder satt machen, bleiben daheim und stattdessen trefft ihr hier auf kreative, komplett vegane Küche, die von Frühstücksklassikern bis zu süßen Sünden reicht. 

    • Was gibt's? Tofu-Rührei, Zimtschnecken, Pancakes: Hier schlägt jedes vegane - und auch nicht vegane - Herz höher! 
    • Lage: Glockenbachviertel und Giesing (zwei Filialen)
    • Mehr Infos zu Emmi's Kitchen >>

    Ein Mädchentraum: Das Café Lotti

    Das Lotti ist ein hübscher Mädchentraum in Weiß, Rosa und Pink. Hier ist alles sehr familiär, sehr regional und sehr umweltbewusst gedacht: Die junge Eigentümerin Sabrina bezieht ihren Käse aus der Hofkäserei ihrer Tante Berta, die Eier vom befreundeten Biolandwirt Franze und die Wurst vom Großcousin Hansi. 

    • Was gibt's? Morgens wartet leckerer Joghurt mit frischen Früchten und Müsli (für Veganer gibt es auch Soja-Joghurt). Wer’s lieber deftig mag, bestellt typisch bayerisch Weißwurst und Brezn.
    • Lage: Maxvorstadt 
    • Mehr Infos zum Café Lotti >>

    Auf der Dachterrasse entspannen im Ruffini

    Eine echte italienische Cantina ist das Ruffini: ein selbstverwalteter Betrieb ohne Chef, aber mit mittlerweile 25 Gesellschafterinnen und Gesellschaftern. Deshalb gibt’s die Frühstücksoptionen auch mit zahllosen Mitbestimmungs-, sprich: Variationsmöglichkeiten. Tipp: Den vielgerühmten Milchkaffee mitsamt Croissant auf der Dachterrasse genießen!

    • Was gibt's Brotkörbe mit selbst gebackenem Brot, Butter, Marmelade, Eier, Schinken, Salami, Käse
    • Lage: Neuhausen-Nymphenburg
    • Mehr Infos zum Ruffini >>

    Bayrisches Weißwurstfrühstück beim Sedlmayr

    Nur hundert Meter vom Viktualienmarkt entfernt bekommt man im ehemaligen Lokal des Volksschauspielers Walter Sedlmayr ab 10 Uhr (sonntags geschlossen) ein original Münchner Weißwurstfrühstück. Während man die Kalbsweißwürste der Wirtsmetzgerei Wallner genießt, sitzt man urgemütlich an Holztischen. Doch wie das mit guten Traditionsgaststätten so ist: Zu reservieren schadet nicht, das Wirtshaus ist sehr beliebt.

    Stilvoll Frühstücken im Bayerischen Hof in der Innenstadt

    Der Ausblick von der Dachterrasse des Blue Spa im Bayerischen Hof, Foto: Hotel Bayerischer Hof
    Foto: Hotel Bayerischer Hof

    Frühstück in München um 6 Uhr? Wenn es dazu noch etwas ganz Besonderes sein soll, ist der Bayerische Hof am Promenadeplatz genau das Richtige. Denn hier lässt sich schon zu solch früher Stunde ein Frühstück genießen. Einfach den Fahr-stuhl gegenüber dem Empfangsbereich besteigen und hinauf geht es ins Frühstücksvergnügen.

    • Was gibt's: Bereits ab 6 Uhr steht ein Champagner-Frühstück mit Buffet auf dem Programm, etwas später kann man dann auch das Frühstück auf der Dachterrasse des Bayerischen Hofes genießen. Hier gibt es Essen à la Carte - mit einer grandiosen Aussicht obendrauf.
    • Lage: Promenadenplatz 2-6, mitten im Zentrum
    • Mehr Infos zum Bayerischen Hof >>

    Bowls und Superfoods: Wagners Juicery

    Gesund sind sie alle, egal ob mit Mango und Ananas, Erdnuss oder Schoko und Avocado: die trendigen Smoothie Bowls bei Wagners Juicery. Und auch Designliebhaber kommen im Wagners auf ihre Kosten: Das Interior ist clean-minimalistisch – mit schönen Details wie kupferfarbenen Kugellampen, grau getünchten Wänden und gemütlichen Sesseln an der sonnendurchfluteten Fensterfront.

    • Was gibt's? Die trendigen Frühstückslieblinge: Smoothie Bowls. Ebenfalls auf der Karte stehen Suppen, Sandwiches, herzhafte Bowls und riesige Stücke Bananenbrot. 
    • Lage: Glockenbachviertel (nahe Gärtnerplatz)
    • Mehr Infos zu Wagners Juicery >>

    Geschichtsträchtiges Ambiente im Café Luitpold

    Café Luitpold, Foto: Café Luitpold
    Foto: Café Luitpold

    Das Café Luitpold in der Brienner Straße bietet geschichtsträchtiges, aber modernes Ambiente. Seit 1888 gibt es das Kaffeehaus. Mittlerweile versteht sich das Lokal laut Süddeutscher Zeitung als „Grand Café mit internationalem Anspruch“.  Wer es einmal an der großen Theke mit allerlei schokoladenlastigen Köstlichkeiten vorbei geschafft hat, sollte versuchen, im Palmengarten einen Platz zu erhaschen.

    • Was gibt's? Frische Säfte und kleine Besonderheiten wie Mini-Weißwürste oder ein ziemlich gutes Bircher Müsli sind empfehlenswerte Highlights des Café Luitpolds.
    • Lage: Brienner Straße 11, in der Nähe vom Wittelsbacherplatz
    • Mehr zum Café Luitpold >>

    Das Tresznjewski: Klassiker in der Maxvorstadt

    Die Brasserie Tresznjewski gehört zu den Klassikern, wenn es um Frühstück in München geht. Denn hier wird dem Frühstücksgast kein Pressschinken oder Orangennektar kredenzt, sondern Lebensmittel, denen man die Qualität ansieht.

    • Was gibt's? Eine ausführliche Frühstückskarte bietet für jeden Geschmack etwas, vom Toskaner Frühstück bis hin zum Wellnessfrühstück. Das Schöne daran: Alle Zutaten sind frisch und appetitlich auf den Tellern angerichtet.
    • Lage: In der Theresienstraße 72, in der Nähe vom Museumsviertel
    • Mehr zum Tresznjewski >>

    Vegan oder vegetarisch im Café Ignaz

    Das Café Ignaz gilt nicht nur für Vegetarier und Veganer als heißer Tipp. Denn herzhaft gibt es auch in anderer Form, etwa mit einem der zahlreichen Salate oder Käsesorten. Neben der Vielfalt besticht das Café Ignaz auch mit sehr moderaten Preisen. Hier deckt sich auch die Nachbarschaft mit Frühstücksbackwaren ein.

    • Was gibt's: Buntes Obst, feines Gebäck, Müsli, Ei, krümlige Kuchen und zahlreiche Aufstrichmöglichkeiten – ja, im Ignaz in München gibt es alles für ein schmackhaftes Frühstück. Außer Wurst.
    • Lage: Georgenstraße 67
    • Mehr Infos zum Café Ignaz >>

    Text: Margot Weber und Marie-Lyce Plaschka (Glückskind, Trachtenvogl)
    Fotos: Café Voilá, Café Marais, Café Lotti, Café Ruffini, Beim Sedlmayr

    Hunger auf mehr?

    Schweinebraten

    Gastro-Guide

    Münchens bester Gastro-Guide

    Mittagstisch

    Inspirationen für die Mittagspause

    Cosmogrill

    Imbiss

    Schnell was auf die Hand: Die besten Adressen

    Restaurant Heimwerk von außen

    Auch ohne Reservierung

    9 Restaurants, die immer gehen

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top